Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Forschung

Tabakpflanzen als neue Hoffnung für Krebspatienten?



Ironie der Geschichte, eine der Hauptgründe für Lungenkrebs, Tabak, erweist sich jetzt als neue Hoffnung in der Krebsbehandlung. Eine spezielle Tabakpflanze, Nicotania Alata soll ein Protein Namens NaD1 in seinen Blüten haben, das Krebszellen bekämpfen kann. Die spezielle Form des Proteins soll dabei - anders als sonst - harmlose Zellen in Ruhe lassen. Herausgefunden wurde das an der La Trobe Universität in Australien vom Team rings um Dr. Mark Hulett. Bis aus Tabak allerdings ein Mittel in der Krebsbekämpfung werden wird, dürften noch ca. 10 Jahre vergehen, denn es bedarf natürlich zunächst mal ausführlicher Tests.

Weiterlesen Tabakpflanzen als neue Hoffnung für Krebspatienten?

Die NASA bildet die Sterne der halben Galaxie in einem Infrarot-Panorama ab


Aus mehr als zwei Millionen Infrarot-Fotos, die das Spitzer Space Telescope in den letzten zehn Jahren geschossen hat, hat die NASA das "klarste" jemals erstellte Panorama unserer Galaxie erstellt. Das ist das erste Mal, dass alle Bilder des Galactic Legacy Mid-Plane Survey Extraordinaire-Programms (GLIMPSE360) zu einem kombiniert wurden und auch wenn das Endergebnis nur drei Prozent des Himmels zeigt, sind das doch mehr als die Hälfte der Sterne in der Milchstrasse. Das Bild hat den Forschern dabei geholfen, die bisher genaueste Sternenkarte vom Inneren der Galaxie zu erstellen mit der die Spiralarme der Milchstrasse analysiert werden sollen. Außerdem soll die Karte dem James Webb Telescope als Wegweiser dienen, wenn es 2018 ins All geschossen wird. Weltraumfans können sich online durch das Panorama hinter den Quelle-Links zoomen, oder die hochauflösenden Bilder einzeln runterladen, die allerdings jeweils um die ein Gigabyte gross sind.

Weiterlesen Die NASA bildet die Sterne der halben Galaxie in einem Infrarot-Panorama ab

Die NASA stellt drei neue Raumanzüge zur Wahl


Die NASA will ihren neuen Raumanzug per Voting ermitteln. Der neue Anzug der Z-2 Serie ist der Nachfolger zum letztjährigen Z-1, der schon schwer nach Buzz Lightyear aussah, die neuen Entwürfe sehen noch ein bisschen spaciger aus. Im Unterschied zum Z-1 ist der Z-2 am Oberkörper hart und soll so widerstandsfähig gegen äußere Einwirkung sein, bei seiner Entwicklung wurden Bauteile aus dem 3D-Drucker und Laserscanner benutzt. Jetzt habt ihr die Wahl zwischen drei Designs: "Biomimicry" (siehe Foto oben) soll mit seiner Beleuchtung an die Biolumineszenz von Tiefseekreaturen erinnern und die Formen von Fischen und Reptilien aufnehmen, "Technology" geht dann eher in Richtung SciFi und "Trends In Society" (bisher mit Abstand am beliebtesten) orientiert sich an aktueller Sportswear und Wearables. Bis zum 15. April könnt ihr hier zwischen den drei Entwürfen wählen, dann will die NASA den Anzug fertigstellen, der bereits im November getestet werden könnte. Bis er dann im Weltraum benutzt wird, dürfte aber noch ein Weilchen vergehen, denn zuerst soll der 2008 erstmals angekündigte CSSS (Constellation Space Suit System) zum Einsatz kommen.

Weiterlesen Die NASA stellt drei neue Raumanzüge zur Wahl

Schneckenbot Glaucus mit Pneumatikantrieb besteht aus nichts als Gummi (Video)


Das New Yorker Forscher/Künstler-Kollektiv Super Releaser hat einen "Roboter" ausgetüftelt, der ausschließlich aus Gummi besteht und sich durchs wechselseitige Aufpumpen der Kammern in seinen Stummelbeinchen fortbewegen kann. Und weil das stark an eine Schnecke erinnert, wurde der putzige Wärmflaschenbot denn auch nach der Blauen Ozeanschnecke Glaucus atlanticus benannt. Glaucus ist als Open-Source-Projekt konzipiert, wer mitweiterentwickeln will, findet die Bastelanleitung hier. Video nach dem Break.

[via motherboard]

Weiterlesen Schneckenbot Glaucus mit Pneumatikantrieb besteht aus nichts als Gummi (Video)

Endlich: Die Kamera für das Arterien-Selfie


Selfies nur außerhalb des Körpers? Nicht genug. Bilder vom Darmtrakt? Auch nicht so ansehnlich. An der Georgia Tech hat man jetzt eine Kamera entwickelt, die fähig ist durch die Blutbahn zu fahren. Tatsächlich funktioniert sich nicht als Kamera im üblichen Sinn, sondern macht 3D-Schnappschüsse über Ultrasound-Sensoren, die dann direkt an den Monitor in Krankenhäusern gebeamt werden können, denn dafür ist sie natürlich entwickelt worden. Mit einem Durchschnittsverbrauch von nur 20 Milliwatt soll die Kleine über einen Draht an Stellen gehen, die nie zuvor ein Mensch gesehen hat. Noch ist sie aber nicht zugelassen.

Weiterlesen Endlich: Die Kamera für das Arterien-Selfie

The Forest Project: Kinect und Unreal Engine sollen Demenzkranken helfen


Dass man mit Gaming-Engines nicht nur Spiele machen kann, zeigt dieses Projekt mit der Unreal Engine 4. Hier geht es nicht um Punkte und Ammo. The Forest Project nutzt die Game-Engine, Smart TVs und Kinect 2, um Demenzkranke und Alzheimer-Patienten eine bessere Alltagskoordination zu ermöglichen. Eine interessante Sache, mehr in dem Video nach dem Break.

Weiterlesen The Forest Project: Kinect und Unreal Engine sollen Demenzkranken helfen

Video: Nokia lädt Smartphone-Akku durch Tanzen, sieht nach Herzinfarkt aus


In einem launigen Filmchen (das mit dem Lumia 1020 gefilmt wurde) zeigt Nokia seinen Forschungsstand in Sachen kinetischer Energiegewinnung für Handy-Nutzer: Eine offensichtlich chronisch überzuckerte Moderatorin stattet der Forschungsabteilung einen Besuch ab, wo sie den Prototyp eines Wackelenergiegewinners abstaubt, der dann in der U-Bahn/Fußgängerzone durch überzogen euphorisches Rumgetanze ausprobiert wird. Fazit: nach stundenlangem Gehopse ist der Akku eines Lumia 1520 nur knapp zu einem Viertel geladen und das Projekt Sea Turtle (Meeresschildkröte) noch meilenweit von einer Markteinführung entfernt. Video nach dem Break.

[via slashgear]

Weiterlesen Video: Nokia lädt Smartphone-Akku durch Tanzen, sieht nach Herzinfarkt aus

Haie schwimmen jetzt mit Wearables (Video)



Nein, wir veranstalten jetzt keine Modenshow mit Haien, sondern es geht darum, dass an den Universitäten von Hawaii und Tokyo ein paar Haie jetzt mit Wearables versehen wurden, um sie genauer zu studieren. Die Ergebnisse bislang sind noch etwas dürftig: man hat festgestellt, dass sie auf langen Strecken nicht etwa im Schonmodus schwimmen und auch die Tiefsee-Haie unerwartet aktiv sind. Mit einem GoPro und einem Sportsband ausgestattet schwimmen ein paar Tiere zur Zeit einfach smarter als ihre Artgenossen (wie man im Video nach dem Break sehen kann) und es soll noch weiter gehen, denn als Nächstes bekommen sie eine Kamera in den Verdauungstrakt. Da spielt sich schließlich die meiste Action beim Hai ab.

Weiterlesen Haie schwimmen jetzt mit Wearables (Video)

Großinvestition: Dyson will den Roboter-Staubsauger

SONY DSC

Rund fünf Millionen englische Pfund investiert Dyson in ein Robotik-Forschungsprojekt, dass das Unternehmen gemeinsam mit dem Londoner Imperial College betreiben will. Das berichtet die BBC. Dabei soll es nicht nur um den Roboter-Staubsauger gehen, im Gegenteil: Das neue Institut will Roboter für den Heimgebrauch im Allgemeinen nach vorne bringen. In welche Richtungen das gehen könnte, darüber dürften sich beide Seiten schon im Klaren sein: Die Zusammenarbeit ist nicht neu, bereits seit 2005 wurde immer wieder kooperiert.

Weiterlesen Großinvestition: Dyson will den Roboter-Staubsauger

Video: Astronauten-Pizza aus dem 3D-Drucker


Ihr wisst ja, bald kommen wir in den ganz realen Genuss von 3D-geruckten Fressalien, Hershey und Barilla sei's gedankt. Und dass Astronauten auf Langzeitmissionen ihre Pizza ausdrucken werden, ist schon lange beschlossene Sache. Schließlich hat ein Unternehmen namens Anjan Contractor letztes Jahr von der NASA genau zu diesem Zweck 125.000 US-Dollar erhalten. Den vorweihnachtlichen Entwicklungsstand ihres Pizza-Printers seht ihr im Video nach dem Break: Zuerst wird feinsäuberlich ein Teig-Quadrat mit Rand aufgebaut, dann etwas Sosse draufgekleckert und mit Käse verfeinert - und alles gleichzeitig gebacken. Na dann, Prost Mahlzeit!

[Via The Verge]

Weiterlesen Video: Astronauten-Pizza aus dem 3D-Drucker

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien