Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Fair Labor Association

FLA bescheinigt Apple und Foxconn Fortschritte auf dem Weg zu menschenwürdigen Arbeitsbedingungen


Die Fair Labor Association (FLA) beobachtet seit Jahresbeginn die Arbeitsbedingungen beim weltgrößten Auftragsfertiger Foxconn, der in China unter anderem Apples Paradeprodukte herstellt. Denn nachdem die Konsumentenöffentlichkeit Berichte zu miesen Zustände in der iPhone/iPad-Produktion nicht witzig fand, haben sich Apple und Foxconn verpflichtet, die gröbsten Missstände bis 2013 abzustellen und diesen Prozess von der FLA beobachten zu lassen. Nun hat die Organisation einen Zwischenbericht vorgelegt, in dem Foxconn sogar eine Übererfüllung des vereinbarten Fahrplans bescheinigt wird, was dann wohl endlich mal eine gute Nachricht für die Arbeiterschaft ist, die für unsere Konsumwünsche schuftet. Dabei sollte man allerdings auch nicht aus dem Auge verlieren, dass das Versprechen bis 2013 die chinesischen Arbeitsschutzrichtlinien zu erfüllen, eigentlich eine überfällige Selbstverständlichkeit darstellt und Apple und seinen Auftragsfertiger noch lange nicht zu großzügigen Arbeitgebern macht.

[via macrumors]

Weiterlesen FLA bescheinigt Apple und Foxconn Fortschritte auf dem Weg zu menschenwürdigen Arbeitsbedingungen

Foxconn und Apple reagieren auf den FLA-Bericht, versprechen bessere Arbeitsbedingungen



Die Fair Labor Association (FLA) hat den Untersuchungsbericht zu den Arbeitsbedingungen bei Foxconn veröffentlicht. Eine Bericht, den Apple nach zunehmendem öffentlichen Druck selbst in Auftrag gegeben hatte und schon im Vorfeld die zu erwartenden Ergebnisse bracht: zu viele Überstunden, zu niedrige Löhne. Auch wenn Foxconn bei der Bezahlung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nachbesserte, zeigt der Bericht drastisch, mit welchen Mitteln preiswerte Consumer Electronics im Herstellungsland möglich gemacht werden. Bei Großbestellungen, so der Bericht, müssten die Arbeiter bis zu 60 Stunden pro Woche arbeiten, viele von ihnen sieben Tage die Woche. Arbeitsbedingungen, die in der ABC-Reportage alles andere als offenherzig angeprangert wurden.

Apple und Foxconn haben auf Druck der FLA nun reagiert. Der Besuch von Tim Cook in einer der Fabriken macht nun plötzlich noch mehr Sinn. Bis spätestens Mitte 2013 will sich Foxconn komplett an die chinesischen Arbeitsschutzrichtlinien halten und die monatliche Überstundenzahl von aktuell bis zu 80 auf die gesetzlich zugelassenen 36 senken. Außerdem sollen die Löhne nochmals angehoben und mehr Mitarbeiter eingestellt werden. Außerdem will man die Arbeitsbedingungen in den Fabriken und den Wohnquartieren verbessern.

Ob das alles so eintritt, sei mal dahingestellt. Den Bericht der FLA könnt ihr hinter dem Quelle-Link studieren.

Weiterlesen Foxconn und Apple reagieren auf den FLA-Bericht, versprechen bessere Arbeitsbedingungen

Foxconn hebt die Löhne um 16-25%


Halb China jubelt. Bei Foxconn gibt es jetzt für die Arbeiter mehr Geld. Die Löhne werden wohl ab diesem Monat um 16-25 Prozent angehoben. Man vermutet es ist eine Reaktion darauf, dass seit dem 14. Februar von Apple angeleierte Überraschungsinspektionen durch die Fair Labor Association durchgeführt werden. Der Einstiegslohn beträgt nun 1.800 Yuan und man kann sich auf 2.200 Yuan hocharbeiten. Vor drei Jahren waren es magere 900. Wer es nachrechnen möchte. 1.800 Yuan machen 216 Euro im Monat. Vielleicht sollte man lieber daran denken eine Foxconn-Arbeiter-Patenschaft zusammen mit dem neuen Handykauf einzurichten, wenn man sich ob dieser Nachricht jetzt beim Gadget-Konsum besser fühlen möchte.

Weiterlesen Foxconn hebt die Löhne um 16-25%

Neuer Wind? Apple schickt Fair Labor Association zu Foxconn und Co.


Über die Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferern wie Foxconn wurde oft und lange kritisch diskutiert. Wie heute bekannt wurde, wird nun die Fair Labor Association auf "Bitten" von Cupertino freiwillige Untersuchungen in den Fabriken in Shenzhen durchführen. „Wir sind überzeugt, dass Arbeiter überall das Recht auf eine sichere und faire Arbeitsumgebung haben und aus diesem Grund haben wir die FLA gebeten unabhängig die Bedingungen bei unseren größten Zulieferern zu beurteilen", wird Tim Cook, CEO von Apple, in der Pressemitteilung zitiert. Lest die vollständige PM nach dem Break.

Weiterlesen Neuer Wind? Apple schickt Fair Labor Association zu Foxconn und Co.



Die Neusten Galerien