Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Exchange ActiveSync

Gnadenfrist: Google verlängert Exchange-Unterstützung bis Ende Juli



Eigentlich hätte Google gestern den Stecker ziehen können. Das Unternehmen hatte angekündigt, Microsofts Exchange ActiveSync auf neu aktivierten Geräten nicht länger zu unterstützen. Damit hätten User von Windows-Phone-Geräten kaum Chancen, die zahlreichen Google-Services, allen voran Gmail, adäquat zu nutzen. Ein Gerangel der Giganten, in dem Google gerne auch Sabotage unterstellt wurde. Jetzt hat Microsoft sechs Monate länger Zeit, sich eine neue Strategie zurechtzulegen. Konkret geht es um die Integration von CalDAV und CardDAV, mit denen der Googlemail-Account dann auch unter Windows Phone via IMAP synchronisiert werden könnte. Aktuell werden diese Standards nicht unterstützt. Google lässt unterdessen wissen, dass sich an der Vereinheitlichung der APIs und sonstigen Schnittstellen nichts geändert hat und CardDAV der neue und einzige Standard ist. Die Unterstützung von von Exchange werde lediglich um sechs Monate verlängert. Microsoft arbeitet laut eigenen Angaben bereits an einer Integration von CalDAV und CardDav.

Weiterlesen Gnadenfrist: Google verlängert Exchange-Unterstützung bis Ende Juli



Die Neusten Galerien