Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Drucker

Robo-Mini-Printer läuft selbstständig über das Papier (Video)



Wir können Drucker auch nicht ausstehen. Nicht nur sind sie kleine Erpresser, die ständig meinen einem Toner vorenthalten zu müssen, haben Lüfter, die eher einer Konzertanlage gleichen und sind normalerweise so voller Software-Bugs, dass man ständig im Internet nach irgendwelchen Hacks suchen muss. Nein, das schlimmste: die nehmen viel zu viel Platz weg. Der Pocket Printer von Zuta Labs, der gerade via Kickstarter seinen Siegeszug antritt, hat aber noch andere Vorteile außer seiner Taschengröße. Der Mini-Drucker läuft wie ein Roboter über das Papier und kann logischerweise nicht nur unterwegs alles volldrucken, sondern ist auch für beliebige Papiergrößen einsetzbar. Ein Traum. Video des kleinen Wunderwerks (hoffen wir jedenfalls, so lange bis wir ihn selbst mal scheitern sehen) nach dem Break.

Weiterlesen Robo-Mini-Printer läuft selbstständig über das Papier (Video)

ChocaByte: Schokoladen-3D-Drucker für 99 Dollar


Die australische Firma SolidIdea verspricht - vielleicht etwas vollmundig, aber das passt ja zum Thema - einen 3D-Drucker für Schokolade zum Küchenpreis von 99 Dollar, jedenfalls soll das Gerät namens ChocaByte in einer ersten Marge zu diesem Preis zu haben sein. Der Schokoprinter ist dafür auf Formen mit 5 x 5 x 2,5 cm Größe begrenzt, aber für eigene Pralinenkreationen dürfte das wohl reichen. Ob und wie man auch beliebige Schokolade drucken kann und nicht nur die aus den ChocaByte-Kartuschen (4 Stück für 10 Dollar), bleibt leider unklar.

[via redferret]

Weiterlesen ChocaByte: Schokoladen-3D-Drucker für 99 Dollar

Siebtklässler baut Braille-Drucker aus Lego (Video)


Shubham Banerjee aus dem kalifornischen Santa Clara hat es schon faustdick hinter den Ohren: Der Zwölfjährige hat mal eben mit Lego Mindstorms einen Braille-Printer konstruiert, dessen Betrieb sinnige Funktion und Noppenspaß miteinander verbindet. Obendrein soll das Gerät namens Braigo, das aus Lego- und Baumarktteilen für 354 Dollar besteht, auch noch eine vergleichsweise kostengünstige Variante darstellen, Blindenschrift aufs Papier zu bringen. Videos nach dem Break.

[via slashgear]

Weiterlesen Siebtklässler baut Braille-Drucker aus Lego (Video)

Video: Wackelpudding mit 3D-Drucker verschönern



In heutigen Zeiten kann man ja bekanntlich so ziemlich alles drucken und bedrucken. Wieso also nicht auch mal einen Wackelpudding oder in der alkoholisierten Version einen Jello Shot. Dank 3D-Drucker geht auch das, wenn auch die geprintete Message nicht ganz klar ist, aber durchaus interessant, was alles in kleinen Pinnchen/Stamperln möglich ist. Prost. Video nach dem Break.


[via Hack a day]

Weiterlesen Video: Wackelpudding mit 3D-Drucker verschönern

Lebensmitteldrucker Foodini pappt 8 verschiedene, breiige Zutaten in exakte Formen (Video)


Wenn die NASA einen Pizza-Drucker entwickeln lässt, will der technisch orientierte Küchenbesitzer natürlich auch möglichst bald einen3D-Drucker für Lebensmittel haben und die will dann die spanische Firma Natural Machines liefern, die immerhin schon mal einen Prototyp gebaut hat: Foodini. Eine Kochmaschine ist das Gerät allerdings nicht, sie pappt lediglich bis zu acht verschiedene Zutaten mit der richtigen Pastenkonsistenz zu exakten Formen zusammen. Natural Machines will Foodini irgendwann zu einem Preis von rund 1.000 Euro anbieten, ob man in der Durchschnittsküche mit dem Teil etwas anfangen kann, bleibt aber wohl fraglich. Video nach dem Break.

[via technabob]

Weiterlesen Lebensmitteldrucker Foodini pappt 8 verschiedene, breiige Zutaten in exakte Formen (Video)

Pen Printer: Drucken mit alten Stiften


Die beiden koreanischen Designer Tae-Jin Kim und Su-In Kim haben einen Drucker konzipiert, der nicht nur durch seine Mobilität besticht. Der Pen Printer zieht sich die Farbe außerdem aus alten Stiften. Ganz selten werden Stifte bis zum Ende aufgebraucht, das möchte diese Idee ändern. Dazu steckt man das Schreibgerät in die Seite des Druckers und schont wird der Farbrest aufs Papier gebannt. Was wohl die Tintenpatronen-Mafia dazu sagt?

Weiterlesen Pen Printer: Drucken mit alten Stiften

Samsung macht Drucker zur Boombox



Eigenwille Konzepte, die vielleicht sogar Wirklichkeit werden. Samsung hat zwei mobile Drucker gezeigt, die überraschende Funktionen haben. Der Wave lässt einen mit Dock direkt vom Smartphone drucken, ohne WiFi oder Bluetooth und der andere Drucker Namens Indie funktioniert gleich noch als Boombox nebenher. Es gibt auch noch einen dritten, der als Laserprinter nur zwei Farben druckt. Wir nehmen nicht an, dass sie schnell auf den Markt kommen werden, aber auf der IFA sollen sie schon mal vorgestellt werden.

Weiterlesen Samsung macht Drucker zur Boombox

Drucker-Konzept Stack frisst sich durch Papierstapel


Der japanische Industriedesigner Mugi Yamamoto hat sich ein ebenso hässliches wie typisches Bürogerät vorgenommen: den Drucker. Seine Lösung heißt Stack, hat sich die Losung „weniger ist mehr" groß auf die Brust bzw. den Kasten geschrieben und funktioniert angeblich auch schon als Prototyp (bitte ein Video nachreichen!): Die klobigen Papierfächer fallen weg, es bleibt das Papier - schön sauber gestapelt - durch welches sich Stack von oben nach unten Blatt für Blatt durchfrisst. Stack ist nicht nur eine Augenweide, sondern auch leichter, mobiler und einfacher zu bedienen als die üblichen Kisten. Momentan ist Yamamoto auf der Suche nach Unternehmen, die sein Konzept ausfeilen und als Massenprodukt unter die Leute bringen wollen. Mehr Bilder seht ihr hier auf seiner Webseite.

[Via Wired]

Weiterlesen Drucker-Konzept Stack frisst sich durch Papierstapel

Bericht zu 3D-Druckern: DIY-Markt verliert an Fahrt


Erschwingliche Hobby-3D-Drucker verkauften sich im vergangenen Jahr deutlich schlechter, während Industrie-Printer immer mehr Einzelteile produzierten, und der Markt insgesamt um knapp 29 Prozent wuchs. Das sind die Kernaussagen des jährlich vom Beratungsunternehmen Wohlers Associates veröffentlichten Berichts zur 3D-Drucker-Industrie.

Da runzelt man erst mal verwundert die Stirn, und tatsächlich wuchs der Markt für Low-Cost-3D-Drucker von 2008 bis 2011 jährlich um 346 Prozent, bevor sich das Wachstum 2012 auf 46 Prozent verlangsamte. Jahr für Jahr eine Verdreifachung - das musste natürlich irgendwann enden, aber so dramatisch? Wohlers zufolge könnte ein weiterer Grund sein, dass die "niedrig hängenden Früchte möglicherweise abgeerntet wurden". Mit anderen Worten: die eingefleischten Bastler haben sich bereits einen 3D-Drucker zugelegt, während die Durchschnittsfamilie mit den komplizierten Geräten letztlich nichts anzufangen weiß.

Das große Geld wird mit 3D-Printern auf den professionellen Märkten verdient. Neu meldet der Wohlers Report hier, dass dies nicht mehr nur mit Prototypen geschieht, sondern zunehmend auch mit der Produktion von Einzelteilen, zum Beispiel für die Luftfahrt- oder die medizintechnische Industrie. Mehr Details und Zahlen liefert Wired hinter dem Via-Link.

[Via Wired]

Weiterlesen Bericht zu 3D-Druckern: DIY-Markt verliert an Fahrt

Form 1: Über Kickstarter finanzierter 3D-Drucker wird ausgeliefert (Video)


Nachdem die Firma Formlabs auf der Crowdsourcing-Plattform Kickstarter die Finanzierung ihres 3D-Druckers Form 1 locker erreichte, kam es bei der Produktion zu Verzögerungen. Mit ein paar Monaten Verspätung ist es jetzt aber endlich soweit, die ersten Pakete sind geschnürt. Die "Collector's Edition" wird bereits verschickt, und auch alle anderen Unterstützer müssen sich nur noch bis Ende nächster Woche gedulden. Wer Wert auf gute Qualität legt - unsere Kollegen in den USA gerieten beim Prototypen regelrecht ins Schwärmen - und sich von dem 3299 US-Dollar schweren Preisschild nicht abschrecken lässt, kann den Form 1 jetzt hinter dem Quelle-Link bestellen, ausgeliefert wird aber erst im Juli. Video nach dem Break.

Weiterlesen Form 1: Über Kickstarter finanzierter 3D-Drucker wird ausgeliefert (Video)

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien