Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Dropbox

Mailbox: E-Mail-Programm jetzt für Android erhältlich, Mac-Version auf dem Weg


Das kleine Start-up Mailbox hinterließ rundherum Eindruck mit dem gleichnamigen Mail-Client für iOS, nicht nur, weil es einen fundamental anderen Umgang mit der täglichen Nachrichtenflut empfahl. Alternative Gmail-Programme sind für das iPhone außerdem immer en vogue. Wusste auch Dropbox und hatte sich den Anbieter vor rund einem Jahr geschnappt. Jetzt gibt das Programm auch für Android. Ob das Gmail-User zum Umstieg animiert, bleibt abzuwarten. Interessanter ist das schon die Tatsache, dass auch eine Desktop-Version für OS X in der Mache ist. Wann die genau erscheint, ist noch nicht klar. Noch gibt es auch keine Beta. Für die Teilnahme an eben jenem Test kann man sich jedoch registrieren.

Weiterlesen Mailbox: E-Mail-Programm jetzt für Android erhältlich, Mac-Version auf dem Weg

Canonical stellt eigenen Cloud-Service Ubuntu One ein


In einem Blog-Eintrag hat CEO Jane Silber die Pläne verkündet, nicht länger mit Dropbox und Co. konkurrieren zu wollen und sich stattdessen lieber auf die Weiterentwicklung des Betriebssystems zu konzentrieren. Die nötigen Investitionen seien einfach zu hoch. Am 30. Juli werden die Server abgeschaltet. Das betrifft nicht nur Dateien im herkömmlichen Sinne, sondern auch den von Canonical angebotenen Streaming-Service für Musik: 20 GB stellte das Unternehmen bislang zur Verfügung, um die eigene Sammlung zu parken und auf die unterschiedlichsten Endgeräte zu streamen.

Neue Account-Anmeldungen werden ab sofort nicht mehr angenommen. Wer den Dienst nutzt, muss seine Daten bis Ende Juli woanders unterbringen. Kunden, die für ein Jahr im Voraus gebucht haben, werden entsprechend entschädigt.

Weiterlesen Canonical stellt eigenen Cloud-Service Ubuntu One ein

Motorola Chef Dennis Woodside wechselt zu Dropbox



So schnell kann es gehen. Vor kurzem (naja) war Motorola noch der Inbegriff amerikanischer Handy-Kultur, jetzt verlässt der von Google installierte CEO - nach dem Aufkauf durch Lenovo - die Firma für Dropbox (etwas das man vor kurzem noch als kleinen Start-up betrachtet hätte). Ob Motorola damit die Strategie von Woodside beibehält steht natürlich in den Sternen und wir können nur hoffen, dass Lenovo dort weiter macht, denn das neue Motorola würde gerade wieder so vielversprechend.

Weiterlesen Motorola Chef Dennis Woodside wechselt zu Dropbox

Box sattelt um auf iOS 7, spendiert 50 GB Speicher


Der Dropbox-Mitbewerber Box hat seine iOS-App aktualisiert und ordentlich feinjustiert. Das Programm ist jetzt für Apples iOS 7 optimiert, kommt mit allerhand Vereinfachungen daher und profitiert außerdem von einer amtlichen Speed-Spritze. Übersichtsdarstellungen poppen schneller auf dem Screen auf, Vorschauen werden schneller und exakter gerendert: Über 100 Dateitypen werden in der neuen Rasterdarstellung unterstützt.

Außerdem können nun mehrere Dateien gleichzeitig bewegt oder gelöscht werden, Kommentare und Notizen können direkt eingegeben, Dokumente nach Schlagwörtern durchsucht werden. Größter Bonus: Der persönliche Parkplatz in der Wolke wächst auf 50 GB.

Weiterlesen Box sattelt um auf iOS 7, spendiert 50 GB Speicher

AllCast: Streaming-App für Android macht so ziemlich alles, außer Chromecast



AllCast ist eine neue Android-App (momentan noch in der Beta-Phase), die Inhalte, die sich auf Google Drive, Dropbox oder mobilen Endgeräten befinden via Apple TV, Roku, Samsung Smart TV oder andere DLNA-fähige Geräte streamen kann. Chromecast wird nicht unterstützt, was sich hoffentlich aber noch ändern wird. Wer in den Genuss der Beta kommen will, muss sich als ClockwordMod Beta-Tester anmelden und kann sich dann die App runterladen. Findet die dazugehörigen Links hinter der Quelle. Eine Demo gibt es im Video nach dem Break.

Weiterlesen AllCast: Streaming-App für Android macht so ziemlich alles, außer Chromecast

Twitter erhöht Abhörsicherheit mit Forward Secrecy



In den letzten Wochen hört man immer wieder von Firmen die endlich ihre Datensicherheit in den Vordergrund stellen. Twitter implementiert jetzt Forward Secrecy wie z.B. schon länger Google oder Dropbox, seit einer Weile auch Facebook. Selbst LinkedIn will einsteigen. Damit wird das Ausschnüffeln von Keys dank Diffie-Hellman um einiges komplizierter. Die genaue Erklärung der Implementation findet sich auf der Twitter Developer Seite, wo betont wird, das sollte heutzutage "The New Normal" sein. Das Bild oben zeigt den Status anderer Firmen bezüglich ihrer Verschlüsselungsaktivitäten und stammt von der EFF.

Weiterlesen Twitter erhöht Abhörsicherheit mit Forward Secrecy

Dropbox endlich mit iOS 7 Airdrop-Sharing



Es hat eine Weile gedauert, aber auch Dropbox findet endlich sein iOS 7 Update. Und was gibt es als neues Feature: Airdrop-Sharing. Ein paar andere Features gibt es obendrein. Vorschau auf iPads und einfachere Möglichkeiten Files und Bilder zur Dropbox hinzuzufügen. Update wie immer über den App Store.

Weiterlesen Dropbox endlich mit iOS 7 Airdrop-Sharing

Zwei Welten, ein Login: Dropbox wird einfacher


200 Millionen Nutzerkonten kann Dropbox mittlerweile sein eigen nennen, dazu kommen rund vier Millionen Firmen und Unternehmen, die den Service nutzen. Im Zweifel muss man sich also ständig aus- und wieder einloggen, um zwischen den beiden Datei-Sammlungen hin und her zu springen. Damit ist demnächst Schluss. Beide Logins werden zusammengeführt. Für den Beta-Test kann man sich jetzt bereits vormerken lassen.

Das Prozedere dabei ist klar. Unternehmen behalten die volle Kontrolle über die zur Verfügung gestellten Dateien, Angestellte können ihren Privat-Account zuschalten. Andersherum funktioniert es nicht. Anfang 2014 soll das Feature Schritt für Schritt live gehen.

Weiterlesen Zwei Welten, ein Login: Dropbox wird einfacher

Hands-On: HTC One Max

v

Das wurde aber auch Zeit. HTC hat das One Max endlich offiziell angekündigt. Ein Smartphone, das uns schon seit August beschäftigt und seitdem immer wieder begegnete. Vergleichende Bilder mit dem HTC One, ein genauerer Blick auf den Fingerabdrucksenser, das Max und das Galaxy Note 3, und auch eine Einladung zur Pressekonferenz haben wir mittlerweile hinter uns. Jetzt ist es da. Wir konnten uns den Neuling bereits anschauen. Los geht's hinter dem Break.

Weiterlesen Hands-On: HTC One Max

Parallels Desktop 9 mit Mavericks und Cloud Unterstützung



Die neue Version von Parallels Desktop 9 kommt mit einer ganzen Menge an Verbesserungen. Allem voran natürlich die Unterstützung von Mavericks, die es schon mal zukunftssicher macht. Das größte neue Feature daneben ist die Unterstützung von Cloudservices wie iCloud, Dropbox, Google Drive, SkyDrive und anderen. Power Nap wird in Laptops die es können auch unterstützt. Die Preise für eine Deutsche Version stehen noch nicht fest. PR und Video nach dem Break.

Weiterlesen Parallels Desktop 9 mit Mavericks und Cloud Unterstützung

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien