Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu DjController

DJ Bling: Pioneer DDJ-SX in Gold



Gold scheint in Mode zu kommen. Pioneer hat jetzt eine goldene Version seines DJ-Controllers DDJ-SX vorgestellt, der für 1.199 Dollar zu haben sein soll und sich wohl von dem sonstigen kaum unterscheidet. Gold aber. Und trotzdem nicht teurer. Dafür aber, ähnlich wie das iPhone 5S in Gold ebenso selten.

Weiterlesen DJ Bling: Pioneer DDJ-SX in Gold

Traktor Kontrol S2 und S4 aufgefrischt mit iOS Support und mehr (Video)



Die neuen DJ Controller S2 und S4 sind von Native Instruments ordentlich aufgemöbelt worden. Nicht nur haben beide jetzt (besser gesagt ab dem 1. Oktober) Traktor DJ für iOS Support, sondern haben ein 24bit/96kHz Audio Interface und der S4 gleich eine neues Design mit Aluminium Jogwheels, die präziser sein sollen. Die Preise: 799 Euro für den S4 und 499 der S2. Videos nach dem Break.

Weiterlesen Traktor Kontrol S2 und S4 aufgefrischt mit iOS Support und mehr (Video)

Philips M1X-DJ: Boombox mit Jogwheels und iOS-Dock


Das DJ-Geschäft lockt nun auch Philips. Etwas skurril wirkt die Kombination aus Controller, iOS-Dock (mit Lightning Connector) und Boombox ja schon, aber weiß, wie es sich im Betrieb dann wirklich anfühlt. Das M1X-DJ ist mit zwei großen Jogwheels ausgestattet, versteht sich blendend mit Djay von Algoriddim und die Lautsprecher versprechen 80 Watt Musikleistung. Schade nur, dass man als DJ genau davor steht und den Schall schluckt. Besser gefällt da schon die Tatsache, dass sich das tönende Ungetüm auch mit Batterien betreiben lässt. Ab November soll das M1X-DJ zu haben sein: 399 Euro.

Weiterlesen Philips M1X-DJ: Boombox mit Jogwheels und iOS-Dock

Numark Mixtrack Quad: DJ-Controller jetzt erhältlich

Auf der Frankfurter Musikmesse hatte Numark den Mixtrack Quad erstmalig gezeigt, jetzt ist der Vierkanal-Kontroller im Handel erhältlich. 329 Euro kostet die Konsole, die ihr entweder mit der beiliegenden Software Virtual DJ LE, dank MIDI aber auch mit den Lösungen anderer Anbieter verwenden könnt. Mixtrack Quad verfügt über 16 hintergrundbeleuchtete Pads, eine großzügige Mixer-Sektion und zwei Jogwheels. Buttons, Pads und Wheels können ihre Farbe wechseln. Der Controller benötigt kein externes Netzteil.

Weiterlesen Numark Mixtrack Quad: DJ-Controller jetzt erhältlich

Native Instruments stellt neuen DJ-Controller X1 MK2 vor (Video)


Native Instruments haben gestern mit dem Traktor Kontrol X1 MK2 die neue Version ihres erfolgreichen DJ-Controllers X1 vorgestellt. Der hat jetzt einen flexiblen Touch-Strip bekommen, mit dem sich schnell mal die Track-Position ändern lässt, der aber auch für Effekte und Pitchbending benutzt werden kann. Außerdem lassen sich damit Looplängen ändern, aber auch flott durch die Library browsen und Nudging und Needle Dropping sind möglich. Dazu haben der Browse-Drehregler und der Loop-Regler Berührungsempfindlichkeit erhalten, wodurch sie beim Anfassen weitere Ansichten zeigen. Der X1 MK2 soll demnächst für 199 Euro erhältlich sein und kommt im gleichen Formfaktor und wie der Z1 und der F1, mit denen er ergänzt werden kann. Video nach dem Break.

Weiterlesen Native Instruments stellt neuen DJ-Controller X1 MK2 vor (Video)

Native Instruments Kontrol Z1: Integrierter DJ-Controller mit Audio Interface für iPad und Rechner (Video)


Native Instruments haben heute den Kontrol Z1 vorgestellt, ihren kleinsten DJ Controller mit integriertem Audio Interface, der sowohl mit Rechner als auch iOS funktioniert. Der bietet die klassische Standardausstattung eines DJ Mixers mit zwei Kanälen: 3-Band EQ, Crossfader, Kopfhörerausgang, Monitorausgang, Cue-Buttons für beide Kanäle und Cue-Knobs, dazu ein 24-Bit Audio Interface und auch ein paar Extras für die Traktor DJ App für iOS: so lässt sich nicht nur der nächste Track vorhören, sondern auch die internen Effekte steuern, außerdem lädt der Kontrol Z1 die angeschlossenen iOS-Teile. Hört sich doch recht vielversprechend an und wird demnächst bei uns getestet. Zu haben ab sofort für 199 Euro, Video nach dem Break.


Weiterlesen Native Instruments Kontrol Z1: Integrierter DJ-Controller mit Audio Interface für iPad und Rechner (Video)

Musikmesse 2013: Numark zeigt Mixtrack Edge und Mixtrack Quad


Am Mittwoch startet in Frankfurt/Main die diesjährige Musikmesse, Numark gewährt schon heute einen Blick auf zwei der - wahrscheinlich zahlreichen - Neuheiten. Die Mixtrack-Reihe bekommt Zuwachs. Da ist zunächst der neue Controller Edge. Der gibt sich mit der Oberfläche aus Aluminium edel, die Bedienelemente wie Sync, Hot Cue oder Loop sind hintergrundbeleuchtet. Mixtrack Edge ist so dünn wie portabel, gute Idee also, dem Controller eine abnehmbare Schutzhülle zu verpassen. Denn mehr, geht es nach Numark, braucht der DJ zukünftig nicht mehr, die Soundkarte ist ebenfalls integriert. Der Strom kommt via USB, das Gerät ist zudem Class-Compliant. Preis und Vefügbarkeit stehen noch nicht fest.


Zweite Neuheit: Mixtrack Quad. Der neue Vierkanal-Controller kommt mit 16 hintergrundbeleuchteten RGB-Drumpads, integriertem Audiointerface, dezidierten Fadern für alle vier Kanäle und zwei großzügigen Jogwheels. Ausgeliefert wird mit der Software Virtual DJ, die Stromversorgung erfolgt ebenso wie beim Mixtrack Edge via USB. Auch hier bleibt Numark den Preis und die Verfügbarkeit zunächst noch schuldig.

Weiterlesen Musikmesse 2013: Numark zeigt Mixtrack Edge und Mixtrack Quad

Winter NAMM 2013: Numark zeigt viele neue DJ-Controller, setzt auf drahtloses Beatmatching (Video)




Was kommt nach der CES? Nicht der MWC, nein, die Winter Namm, das El Dorado für Musiker und Produzenten. Nach der versehentlichen Wiederauferstehung einer Synthesizer-Legende gestern, präsentiert Numark auf der Fachmesse zahlreiche neue Controller, darunter auch die neue Wireless-Familie Orbit. Aber der Reihe nach.

Der iDJ Live II dreht sich rund um das iPad, kann dank USB aber auch mit anderer Software kommunizieren, kommt mit neuem Design, konzentriert sich aber weiterhin auf den Einsteiger-Markt. So sind die Hardware-Elemente ausgesprochen übersichtlich, potenzielle Käuferinnen und Käufer sollten sich außerdem darüber im Klaren sein, dass man ein Audio-Interface hier vergeblich sucht, auf jeden Fall also einen Audio-Splitter braucht, wenn das Mixing tight werden soll.

Oder aber man entscheidet sich gleich für den Mixtrack Pro II. Die Kiste ist mit 16 Pads, Cue-Knöpfen und hintergrundbeleuchteten Jogwheels ausgestattet und kommt außerdem mit der Serato DJ Intro Software. In den USA liegt der Preis bei 299 Dollar, der Euro-Preis steht noch nicht fest. Der Mixtrack Pro II kommt voraussichtlich im Februar in den Handel.

In der Oberliga spielt der NS7 II. Die neue Version verfügt über vier Kanäle und 16 anschlagdynamische Pads, die von Akai stammen und exakt so funktionieren sollen, wie auf deren MPC-Geräten. Bonus: Die Pads sind mit RGB-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet, die Farben lassen sich via MIDI zuweisen und einstellen.

Neu im Portfolio ist MB Senso Orbit. Numark behauptet steif und fest, dass es sich hierbei um den ersten drahtlosen DJ-Controller weltweit handelt. So kann der DJ nicht nur im und mit dem Publikum tänzeln, dank eines Accelerometers können auch zwei Effekte über die Bewegung des Controllers gesteuert werden.

Die Pressemeldungen haben wir hinter dem Break geparkt, ein Hands-On Video unserer Reporter auf der Namm ebenfalls.



Weiterlesen Winter NAMM 2013: Numark zeigt viele neue DJ-Controller, setzt auf drahtloses Beatmatching (Video)

Pioneer DDj-WeGO: kompakter DJ-Controller mit kompaktem Preis

Pioneer erweitert das DJ-Controller-Portfolio. Nach dem drahtlos einsetzbaren Cyber-Monster XDJ-Aero wird beim DDJ-WeGo der Auflegespaß kleiner und preiswerter Rund 400 Euro soll der neue Controller kosten. Zwei Jogwheels und ein kleiner Mixer sind integriert, Effekte und auch die LEDs, die einem durch rhythmisches Blinken das Beatmatchen erleichtern sollen. Dazu gibt es DDJ-WeGo in fünf Farben: weiß, schwarz, rot, grün und violett. Der Controller ist mit einem Audio Interface ausgestattet und lässt sich via USB mit dem Rechner verbinden.

Weiterlesen Pioneer DDj-WeGO: kompakter DJ-Controller mit kompaktem Preis

Jetzt zu haben: NIs Traktor Kontrol F1 rockt die Remix Decks (Videos)


Nachdem vor ein paar Tagen schon verfrüht die neue Traktor-Version 2.5 herausgerutscht ist, kommt jetzt zum eigentlichen Launch-Datum auch der passende neue DJ Controller von Native Instruments. Traktor Kontrol F1 widmet sich vor allem den neuen Remix Decks, die die bisherigen Sample-Decks ablösen und jede Menge neue Loop- und Remix-Features bieten. Video nach dem Break, der Kontrol F1 ist jetzt für 249 Euro zu haben.

Weiterlesen Jetzt zu haben: NIs Traktor Kontrol F1 rockt die Remix Decks (Videos)

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien