Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu DVB-T

Elgato EyeTV W: Fernseh-HotSpot für iOS und Android


Kleine DVB-T-Empfänger, die via WiFi Verbindung zu Tablet und Smartphone aufnehmen, sind wirklich keine Neuheit, manche Hardware-Hersteller bauen lizenzieren sogar existierende Geräte für ihr eigenes Branding. Elgato kennt das Fernsehgeschäft wie kaum ein zweites Unternehmen und bringt mit dem EyeTV W nach zahlreichen Sticks und Dongles jetzt eine ähnlich Lösung in den Handel. Der kleine Hotspot mit integrierten Akku (vier Stunden Laufzeit werden versprochen), funktioniert mit iOS (ab 6.1.3) und Android (ab 4.0.3). Wer auf Apple setzt, ist ab dem iPad 2, iPhone 4 und iPod touch der 4. Generation dabei. Die unterstützten Android-Geräte: Amazon Kindle Fire HD, Galaxy Nexus, Nexus 4, Nexus 7, Nexus 10, HTC One X, One S, Samsung Note, Note II, SIII, SIII mini, S4 und Tab 2.

Mitgeliefert werden zwei Antennen und ein USB-Kabel. Die App ist kostenlos und steht bei Apple (Link), Google (Link) und Amazon (Link) zum Download bereit.


indle Fire HD; Google Galaxy Nexus, Nexus 4, Nexus 7 und Nexus 10; HTC One S und One X; Samsung Galaxy Note, Note II, S II, S III, S III mini, S4 und Tab 2.

Weiterlesen Elgato EyeTV W: Fernseh-HotSpot für iOS und Android

RTL plant Ausstieg aus dem terrestrischen Fernsehen


Mit dem terrestrischen Fernsehen könnte es schneller vorbei sein, als den meisten lieb sein mag. DVB-T könnte schon dieses Jahr mit dem Ausstieg der RTL-Gruppe einen schweren Schlag bekommen. Auf dem Plan steht schon ab Juni RTL, Vox, Super RTL und RTL II in München aus dem Netz zu nehmen, bis 2014 würde der Rest des Landes folgen. Laut RTL sind nur noch 4,2 Prozent Marktanteil über DVB-T für sie zu erreichen und die Übertragung sei 30 Mal teurer als via Satellit. Die Landesmediananstalten-Direktorenkonferenz jedenfalls sieht schon einen Schneeball-Effekt.

Weiterlesen RTL plant Ausstieg aus dem terrestrischen Fernsehen

tizi für Mac: DVB-T schon wieder kleiner


Werden auch immer kleiner, diese DVB-T-Empfänger. tizi für den Mac von Equinux ist ein Mini-USB-Stummel und ist für 50 Euro seit ein paar Tagen erhältlich. Mit dabei ist der Empfänger selbst, zwei Antennen - ohne die kommt man ja leider nicht aus - ein entsprechender Standfuß, ein 1,5 Meter langes Kabel und natürlich die entsprechende Software, mit der ihr Fernsehen schauen und aufnehmen könnt. A propos: Noch während die Aufnahme läuft, erlaubt die Software, bestimmte Szenen herauszuschneiden und zu teilen.

Weiterlesen tizi für Mac: DVB-T schon wieder kleiner

IFA 2011: EyeTV Mobile ist TV-Dongle für das iPad 2



Elgato zeigt auf der IFA in berlin erstmals einen DVB-T-Dongle für das iPad. Vorbei die Zeiten, in denen man immer auch seinen Mac auf Empfang haben musste, um auf dem Tablet von Apple Glotze zu glotzen. Für 100 Euro kommt EyeTV Mobile Ende des Monats in den Handel, erste Tests haben bereits gezeigt, dass auch das iPhone 4 und das erste iPad damit zum Fernseher werden, offiziell unterstützt Elgato diese Geräte jedoch nicht.

Weiterlesen IFA 2011: EyeTV Mobile ist TV-Dongle für das iPad 2

Samsungs Navigations-Tablet heißt SEN-240



Samsung hat in Südkorea ein spezielles Tablet vorgestellt, das als Navigationshilfe fürs Auto gedacht ist. Das SEN-240 nimmt via Bluetooth Kontakt mit Android-Smartphones und -Tablets auf und übernimmt während der Verkehrsleitung einige Funktionen, die sonst das Telefon innehat. Das Tablet hat einen 7"-Screen mit einer Auflösung von 800x480p, verfügt über 256MB RAM, hat einen USB-2-Anschluss und einen SD-Slot. Und natürlich lassen sich auf dem Tablet auch Fernsehen und Videos schauen. Damit das alles reibungslos und parallel passieren kann, hat Samsung einen Prozessor mit 1,43 GHz im SEN-240 verbaut.

[via Akihabara News]

Weiterlesen Samsungs Navigations-Tablet heißt SEN-240

Equinux Tizi: Mobiler TV-Hotspot für iPad und iPhone


Es gibt Menschen die Fernsehen auf dem iPhone oder dem iPad vermissen. Wir werden auch manchmal nostalgisch. Dem will Equinux jetzt mit dem Tizi abhelfen, das wie ein mobiler Hotspot für Fernsehen funktioniert und DVB-T via WiFi auf iPad etc. überträgt. 3,5 Stunden soll die Batterie durchhalten, aufladen geht über USB und mit 70 Gramm ist es nicht wirklich schwer. 149 Euro kostet das Ding, im iPad Bundle bei Gravis nur noch 49,99.

Weiterlesen Equinux Tizi: Mobiler TV-Hotspot für iPad und iPhone

Nokia Mobile TV: USB-Stick Fernsehen auf dem Handy ohne Empfang



Etwas spät vielleicht - jedenfalls von unserer Sichtweise - kommt Nokia auf die Idee ein Headset namens Mobile TV rauszubringen, dass einem ermöglicht über den USB-Anschluss eines Symbian^3 Handys (bald...) DVB-H zu empfangen. Ein mobiler TV-USB-Stick. Hört sich gut an, verbraucht viel weniger Batterie als Internetfernsehen, hat aber aus unserer Sicht einen entscheidenden Nachteil. DVB-H ist in Deutschland so gut wie tot, der Schweiz geht es soweit wir wissen ebenso, aber, liebe Österreicher, vielleicht geht das bei euch noch. Nokia, wir sprechen uns wieder, wenn es ein DVB-T Mobile TV Headset gibt.

Weiterlesen Nokia Mobile TV: USB-Stick Fernsehen auf dem Handy ohne Empfang

IFA 2010: PCTVs Broadway streamt Fernsehen auf iPhones und iPads


Nicht wirklich die allererste Lösung von der wir in diesem Zusammenhang hören, aber doch sympathisch. Die kleine Kiste mit dem Namen Broadway streamt vom integrierten Dual-DVB-T Empfänger über das eigene WiFi Fernsehsendungen passend für iPhone, iPad oder auch den Bürorechner umformatiert durchs Netz. Zwei Streams in H.264 können so gleichzeitig im Browser, der wie wir vermuten auch die Steuerung übernimmt, empfangen werden. Eine Kamera lässt sich auch noch anschliessen, so dass man es auch als Webcam-Station nutzen kann. Im Oktober soll es für unter 200 Euro zu haben sein.

Weiterlesen IFA 2010: PCTVs Broadway streamt Fernsehen auf iPhones und iPads

Sharp baut den kleinsten digitalen TV Tuner der Welt


Sharps neuester digitale TV Tuner ist der kleinste seiner Art. Just vorgestellt misst der VA1N2WF2121 gerade mal 30×29.6×5mm und ist somit 70 Prozent kleiner und 50 Prozent dünner als die bisher bekannten Modelle. Auch konnte die Zahl der verbauten Teile von 300 auf 80 reduziert werden. Der Tuner ist kompatibel mit DVB-T, ATSC, ISDB-T/TB, DVB-T/T2 und CTTB und kann so in Europa, Nordamerika, China, Südamerika und natürlich Japan genutzt werden.


Weiterlesen Sharp baut den kleinsten digitalen TV Tuner der Welt

EyeTV Netstream DTT: Netzwerk-Fernseher für die WiFi-Wohnung



Mit dem Netstream DTT könnt ihr zukünftig DVB-T-Fernsehen in eurer gesamten Wohnung streamen. Der neue Empfänger von Elgato wird an euren Router angeschlossen und los geht's, HD inklusive, wenn es der Sender denn anbietet. Die Box wird mit Software für OS X (EyeTV 3) und Windows 7 (TerraTec Home Cinema) ausgeliefert. Der Hersteller weist, mit Sicherheit zu Recht, darauf hin, dass es beim WiFi-Stream schon 802.11n sein sollte, um einen störungsfreien Betrieb zu gewährleisten. Mit 250 Euro seid ihr dabei und ja, das Antennenkabel eures Kabelanschlusses könnt ihr natürlich auch anschließen.

Weiterlesen EyeTV Netstream DTT: Netzwerk-Fernseher für die WiFi-Wohnung

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien