Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu CD

Wow, CDs rippen in GB nun offiziell erlaubt


In Großbritannien wurde das Copyright den heutigen, modernen Zeiten angepasst. Gute zwei Jahre dauerte dieser Prozess und ab dem 1. Juni dürfen Briten ganz legal CDs rippen und in andere digitale Formate umwandeln. Ob das nicht sowieso schon jeder getan hat, steht auf einem anderen Blatt. Auch scheint dieser Ansatz auch nur halb modern, gehört die CD doch nicht mehr zu den aller populärsten Medien. Geschweige, dass die meisten Rechner sowieso kein CD-Laufwerk mehr haben.

Weiterlesen Wow, CDs rippen in GB nun offiziell erlaubt

Asus zeigt neues portables DVD-Laufwerk für Laptops



Asus macht den Ultrabooks Beine, will heißen: lässt sie mit Datenträgern kommunizieren, die immer mehr aus der Mode kommen. Das mobile CD/DVD-Laufwerk Ultra-Slim SDRW-08U5S-U kommt demnächst in den Handel, zunächst in den USA. Rund 50 Euro kostet die kleine Box, erhältlich ist sie in den drei Farben, die ihr auch im Bild seht. Blu-ray-Unterstützung ist nicht mit an Bord, dafür kann man sich über ein nur 13mm dickes Chassis freuen und die Möglichkeit, die gebrannten Daten zu verschlüsseln.

Weiterlesen Asus zeigt neues portables DVD-Laufwerk für Laptops

Wie man mit Erdnussbutter zerkratzte CD/DVDs retten kann


Progressive Dead Media-Aktivisten brauchen hier gar nicht weiter zu lesen, aber alle anderen, die noch eine CD/DVD-Sammlung ihr eigen nennen oder mal zu einem romantischen Filmabend paar alte Filmklassiker rauskramen möchten, könnte dieser Tipp lebensrettend sein. Denn die Zeichen der Zeit aka Kratzer bringen auch Glitch-verliebte Medienkünstler in den Wahnsinn. Was wir bislang auch nicht wussten. Erdnussbutter kann die Kratzer so wieder beheben, dass dem ungetrübten Film- oder Musikgenuss nichts mehr im Wege steht. Großzügig auftragen, eine Minute warten, sauber wischen und ab in den Player. Wer keine Erdnussbutter hat, kann es auch mit Vaseline probieren. Eine kurze Demo nach dem Break.

[Via Lifehacker]

Weiterlesen Wie man mit Erdnussbutter zerkratzte CD/DVDs retten kann

Pioneer CDJ-2000nexus: WiFi-DJ wird Realität (Video)


Nach dem großen und dem kleinen DJ-Controller ist bei Pioneer jetzt der CDJ dran. Mit einem Update. Und WiFi. Der CDJ-2000nexus verfügt neben der neuen drahtlosen Verbindungsmöglichkeit auch über lang erwartete Features wie Beat Sync und Wave Zoom. Der Player spielt Files von CD, DVD, von USB und SD oder eben über WiFi direkt vom Rechner. Der Preis liegt bei 2.400 Dollar. Verdauen können wir den Hammer beim Video hinter dem Klick.

Weiterlesen Pioneer CDJ-2000nexus: WiFi-DJ wird Realität (Video)

CD-Trödelmarkt: Amazon jetzt mit Music Trade-In


Wer haufenweise alte CDs rumliegen hat, kann jetzt (erst mal in den USA, aber diese Trade-Ins verbreiten sich schnell) seine alten CDs zu Amazon schicken und bekommt dafür - nein, kein Geld - Einkaufsgutscheine. Falls jemand einen Medienwechsel oder einen Umzug vorhat u.U. eine Methode die durchaus Sinn machen kann, weil Amazon wenigstens das Porto bezahlt. Einen CD-Trödler zu finden, der so einen Kram in Bulk abnimmt ist aber normalerweise auch nicht allzu schwer. Und da bekommt man immerhin Cash.

Weiterlesen CD-Trödelmarkt: Amazon jetzt mit Music Trade-In

AirVinyl: Analoge Wärme mit Holzfurnier für iPad-Fidelisten



Vinyl boomt. Wo es für CDs immer weiter bergab geht, kann die gute alte Schallplatte sich in den Verkaufszahlen immer weiter beweisen. Das schwarze Gold lebt wieder. Für alle, die keinen Plattenspieler daheim haben, aber sich den rauhen Staub alter Stax- oder Rat Pack-Platten auf die iPad-Musiktheke wünschen, für die wurde AirVinyl geschrieben. Eine iPad-App, die dank, laut eigener Aussage "die MP3s in eine Plattensammlung verwandelt, und die ganze Wärme der analogen Harmonien wieder erweckt". Neben einem Vinyl-Spieler, gibt es ein Kassettendeck mit Mixtapes und AirPlay-Kompatibilität. Weitere Updates sollen in naher Zukunft folgen. Ein bisschen verschlimmbessernden Hüttenzauber meint man schon dahinter zu vermuten, aber alleine das Gefühl von Plattenkiste und Knacksen wieder zu bekommen, könnte einigen die 2,99 Euro wert sein. Mehr in dem Video nach dem Break.




Weiterlesen AirVinyl: Analoge Wärme mit Holzfurnier für iPad-Fidelisten

Dead-Media-Blaster: Toshiba setzt auf goldige Medienzukunft


Den Orden wider die Konvergenz hat dieses Jahr Toshiba gewonnen. Ihre neueste Portable Media Player-Generation featuret nämlich neben einem Radio auch einen CD-Player und, tadaaa, ein Kassetten- aka Tape-Deck. Der Dead-Media-Blaster für angehende Archäologen. Wenn Vinyl bekanntlich bereits eine so große Renaissance erfährt, wieso nicht auch ... Wir füllen unsere Lager mit dem TY-CK1 jetzt schon mal auf, weil wo kann man sonst noch funktionsfähig CDs auf MCs kopieren? Eben. Super Geldanlage, zumal der Sound aus den 2x1W-Speakern einiges an Fidelität verspricht. Kosten: 5.000 Yen (50 Euro)

[Via Akihabara News]

Weiterlesen Dead-Media-Blaster: Toshiba setzt auf goldige Medienzukunft

Gerücht: Wird 2012 das letzte Jahr der CD?





Offiziell ist zwar noch nichts. Aber glaubt man den Ausführungen des Musikmagazins Side-Line, planen die Musik-Majors Sony, Universal und EMI der CD zum Ende des Jahres 2012 den Hahn abzudrehen. Konzentrieren tut man sich stattdessen vornehmlich auf digitale Downloads, womit der Perspektive Musik als Produkt endgültig die Blende vorgeschoben würde. CDs soll es wenn nur noch als Exklusiv-Packages geben (Limited Editions, Backkatalog etc.) und vornehmlich über Vertriebswege wie Amazon vermarktet werden. Läden wie Media Markt, Saturn oder HMV dürften sich also darum kümmern ihre Regale mit anderen Gütern zu befüllen. Nach dem "Ende" der Schallplatte, der Musikkassette und nun der CD, stellt sich nun nur noch die Frage, was in 10 Jahren den Download ablösen wird. Nicht, dass wir große Freunde der CD gewesen wären. Schade wäre dieser Umstand allemal, vor allem, da es sich bei der MP3 noch immer um ein defizitäres Medium handelt und Soundfetischisten noch immer, vielleicht auch zurecht, in Rage bringt.

[Via Techradar]




Weiterlesen Gerücht: Wird 2012 das letzte Jahr der CD?

Alte CDs als Hantelgewichte sollen die Umwelt retten


Der Nachwuchsdesigner Seung-il Kim hat sich ein Konzept ausgedacht, das gleichermaßen Gesundheit und Umwelt fördern soll: in seine Health Green Up+ getauften Hanteln werden nämlich alte CDs als Gewichte eingelegt, auch wenn man davon eine ordentliche Menge braucht, um überhaupt was zu spüren (eine wiegt 15 Gramm ...). Wir sagen: Blödsinn! und ziehen die gute alte Wasser-als-Gewicht-Methode jederzeit vor. Für Umweltbewusste: man kann ja auch Brauchwasser nehmen. Wenn´s sein muss.

Weiterlesen Alte CDs als Hantelgewichte sollen die Umwelt retten

Waste Landscape: Wo CDs zum Sterben hingehen

Keine Frage, CDs sind ganz schön aus der Mode gekommen. Nicht dass sie deshalb einfach vom Planeten verschwinden würden. Die belasten ihn logischerweise ganz schön arg. Clémence Eliard und Elise Morin haben jetzt als Ausstellung mal 65.000 davon zusammengezwirbelt und im Centquatre in Paris eine Art Landschaftsausstellung daraus gebastelt, die uns zumindest eine Zukunft für CDs deutlich macht: Statist in den nächsten dystopischen Sci-Fi Filmen. Video nach dem Break.

Weiterlesen Waste Landscape: Wo CDs zum Sterben hingehen

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien