Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu CAD

Video: Wie die NASA mit Selektivem Laserschmelzen Raketenteile baut



Wir berichten immer öfter über 3D-Drucker für den Hausgebrauch, aber auch großmaßstäbliche Projekte profitieren zunehmend von der futuristischen Technik. So setzt die NASA beim Bau der zukünftigen Trägerraketenfamilie "Space Launch System" (SLS) die mit dem 3D-Druck verwandte Methode "Selektives Laserschmelzen" ein und produziert damit Metallteile wie aus einem Guss. "Einfach gesagt schmilzt die Maschine Metallpulver mit Hochleistungslaserstrahlen in die gewünschte Form", erklärt NASA-Ingenieur Ken Cooper, der die Prozedur auch im Video nach dem Break vorführt. Sie spart nicht nur Zeit und Geld, sondern erhöht vor allem auch die Sicherheit, denn die Reduzierung der Einzelteile führt zu mehr Stabilität und Zuverlässigkeit des gesamten Vehikels. Noch in diesem Jahr, wenn die NASA ihre neuen J-2X-Triebwerke testet, müssen sich die mit Selektivem Laserschmelzen gefertigten Teile in einer Feuerprobe bewähren. Und wenn alles läuft wie geplant, werden sie 2017 beim ersten SLS-Testflug mit an Bord sein.

Weiterlesen Video: Wie die NASA mit Selektivem Laserschmelzen Raketenteile baut

Contructable: Lasercutter mit Stift-Interface


Jeder, der schon mal in in Kontakt mit einem Lasercutter gekommen ist, weiß wie großartig diese Geräte sein können. Am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam wurde mit Constructable das Konzept des Lasercuttings um eine haptische Ebene ergänzt. Dank diverser "Stifte" (genauer Laserpointer) wird die Interaktion zwischen Designer und Maschine noch intuitiver und Schnittvorlagen lassen sich quasi aus dem Handgelenk gestalten, statt sich umständlicher CAD-Interfaces zu bedienen. Mehr dazu in den Videos nach dem Break.

[Via Notcot]

Weiterlesen Contructable: Lasercutter mit Stift-Interface

Maide Control iPad App bringt volle 3D-Kontrolle für CAD und Co.


CAD-Zeichner aufgepasst. Mit der neuen Maide Control iPad App lassen sich 3D-Modelle via Tablet noch intuitiver navigieren und bearbeiten. Via Wireless kann das iPad mit jedem beliebigen 3D-Programm synchronisiert werden, auch lassen sich mehrere iPads parallel schalten, um kooperatives Arbeiten noch mehr zu vereinfachen. Klingt nach einer durchaus vernünftigen Sache. Mehr in den Demos nach dem Break. Den Link zum App Store hinter der Quelle.

Weiterlesen Maide Control iPad App bringt volle 3D-Kontrolle für CAD und Co.

Video: Amenbo ist die Fünf-Finger-Maus, CAD-Entwickler klatschen in die Hände

Mit der Maus lässt sich ausreichend präzise auf dem Desktop manövrieren, für die Entwicklung von 3D-Anwendungen oder CAD soll jetzt Amenbo helfen. Double Research & Development in Japan hat die Fünf-Finger-Maus entwickelt, bei der jede Bewegung der einzelnen Finger direkt vom Rechner registriert wird. Entscheidender Vorteil: Der individuelle Druck der Finger wird mit übertragen. So erspart man sich bei CAD-Programmen den Einsatz einer speziellen 3D-Maus, alle Kommandos können mit Hilfe von Amenbo getätigt werden. Video nach dem Break.

Weiterlesen Video: Amenbo ist die Fünf-Finger-Maus, CAD-Entwickler klatschen in die Hände

Bike CAD: Fahrrad-Individualität trifft Hobby-Ingenieur


Individuelle Fahrräder sind das Hipsterding schlechthin. Ausgefallene Farbvariationen beim Fixie gehören zum guten urbanen Ton wie knappe, kurze Hosen diesen Sommer. Ein Fahrrad aus einzelnen Komponenten zusammenstellen ist natürlich eine Sache. Das nächste Level dürfte dann sein, den Rahmen selber zu gestalten und bauen zu lassen. Dazu gibt es nun die Software BikeCAD von BikeForrest. Ein parametrisches CAD-Tool, mit dem Hardtail Mountain Bikes und Straßenrahmen erstellt werden können. Zudem gibt es Varianten, die es ermöglichen Full Suspensions, Tandems und andere Zweiradgattungen zu cadden. Mehr dazu hinter der Quelle und sputen, damit man den Neidfaktor den gesamten Sommer über auskosten kann.


[Via Make]

Weiterlesen Bike CAD: Fahrrad-Individualität trifft Hobby-Ingenieur

Axsotic 3D Maus für mehr Designerkontrolle


Rein vom Formfaktor her hat dieses Tool natürlich wenig mit einer traditionellen Maus zu tun. Grafikdesigner und 3D-Artitsts dürfte die neue Axsotic Maus allerdings ansprechen. Sie verspricht eine 1:1-Übersetzung in alle mögliche Richtungen und soll die Arbeit für professionelle Visual Designer grundlegend vereinfachen. Mehr in dem Video nach dem Break.

Weiterlesen Axsotic 3D Maus für mehr Designerkontrolle

Über-Mod: iPhone 3G S im Titangehäuse



Was macht man, wenn einem das Plastikgehäuse seines Handys nicht in den Kram passt? 3D-Scanner auspacken, CAD-Programm starten und die High-Tech-Metallfräse anwerfen - und fertig ist das Bauteil in Titan. So hat es jedenfalls Martin Schrotz mit seinem iPhone 3G S gehalten, natürlich unter Verwendung einer Funkwellen-freundlichen Speziallegierung.

UPDATE: Die Jungs von Gizmodo sprechen aus, was wir nur mit eingebettetem Zynismus andeuten: Das Ding ist zu gut, um wahr zu sein.

Weiterlesen Über-Mod: iPhone 3G S im Titangehäuse



Die Neusten Galerien