Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Branding

Neues Logo: Yahoo präsentiert bis zum 5. September jeden Tag einen Vorschlag


Seit einem Jahr lässt Marissa Mayer als Konzernchefin einen frischen Wind durch das betagte Internetportal Yahoo wehen. Mit der Übernahme von Tumblr will das Unternehmen für jüngere Nutzer wieder interessanter werden, Dienste wurden gestrichen, der Mail-Service redesignt - und nun soll sich auch das Logo ändern. Am 5. September wird der neue Schriftzug enthüllt. Bis dahin präsentiert Yahoo hier täglich einen anderen Vorschlag, wobei wie im oben abgebildeten Beispiel die violette Farbe und das Ausrufezeichen erhalten bleiben. Mehr Logo-Ideen könnt ihr im Video nach dem Break begutachten.

Weiterlesen Neues Logo: Yahoo präsentiert bis zum 5. September jeden Tag einen Vorschlag

LG ernennt das G2 (ohne Optimus) offiziell zum Optimus G-Nachfolger


Jetzt ist es amtlich: Auf das Optimus G folgt das G2. Eine große Überraschung ist das nicht, schließlich hat LG für den 7. August in New York bereits eine Veranstaltung unter dem sprechenden Motto "Great 2 Have You" angekündigt. Auch diverse Bilder und Spezifikationen sind schon durchgesickert. Neu ist nur, dass "Optimus" nicht mehr Teil des Namens sein wird. Das G2 wird stattdessen das erste Smartphone eines schlicht "G" genannten Premium-Brands werden. Darüber hinaus gibt LG einen kurzen Fingerzeig auf zukünftige Smartphones mit 4:3-Display, die unter der Bezeichnung "Vu" laufen werden. Pressemitteilung nach dem Break.

Weiterlesen LG ernennt das G2 (ohne Optimus) offiziell zum Optimus G-Nachfolger

HTC trennt sich vom Slogan "Quietly Brilliant" und will "lauter" werden


Nicht nur mit dem HTC One wollen die Taiwaner eine Ansage machen. Nun wurde auch bekannt, dass der bisherige Slogan der Firma "Quietly Brilliant" bald der Vergangenheit angehören wird. Laut Marketing-Boss Ben Ho, war der Satz nicht "laut genug", jetzt wolle man ein bisschen breiter und agressiver an die Geldbörsen der potentiellen Kunden ran. Noch ist nicht bekannt, wie sich HTC brandingmäßig positionieren will, gehen wir aber davon aus, dass da einiges auf uns zukommen könnte.

Weiterlesen HTC trennt sich vom Slogan "Quietly Brilliant" und will "lauter" werden

Redesign: Samsung plant großen Markenrelaunch, holt sich Branding-Legende Scott Bedbury ins Boot


Bekommt der südkoreanische Elektronikriese Samsung ein neues Gesicht? Der australischen Channel News zufolge wurde der Brand Designer Scott Bedbury ins Boot geholt, um das Design und das Logo der Firma zu relaunchen. Bedbury ist für seine Arbeit für Nike ("Just Do It") und Starbucks bekannt. Auch die Anmutung der Marketingkampagnen soll geändert werden und mehr Lifestyle assoziieren "ähnlich wie bei Nike", wird eine Quelle zitiert. Samsung fokussiert sich seit Jahren aufs Design. Der Wandel vom einfachen Gerätehersteller hin zum Produzent von aufgeladenen Fetischprodukten ist ihnen mit Galaxy S III und Co. in der Zwischenzeit gelungen, nun scheint es an der Zeit zu sein, auch die Marke den globalen Ambitionen anzupassen.

[Via Sammy Hub]

Weiterlesen Redesign: Samsung plant großen Markenrelaunch, holt sich Branding-Legende Scott Bedbury ins Boot

Sport-Handy: Sony Ericsson kündigt Xperia Active Billabong Edition an



Sony Ericsson hat am Freitag in einem Pressebericht eine "globale strategische Allianz" mit Billabong angekündigt. Kein Grund zur Sorge, das ist bloß ein Klamottenhersteller im trendigen Bereich Boardsports, der das Xperia Active Billabong mit Bildschirmschoner, Games und Apps bestückt. Die Hardware kommt uns bekannt vor, sie ist nämlich identisch mit dem Xperia Active: 1GHz-Prozessor, Gingerbread, 3-Zoll-Screen, 5 Megapixel-Kamera. Das Phone lässt sich auch mit nassen Fingern bedienen und schneidet gut ab in Bezug auf Staub- und Wasserdichte. Alles weitere im Pressebericht nach dem Break.


Weiterlesen Sport-Handy: Sony Ericsson kündigt Xperia Active Billabong Edition an

Mi-Obama: Das präsidentiale Handy


Doch, wirklich wahr. Es gibt ein Obama-Telefon. Nicht das Blackberry, das er für sich nutzt und einfach nicht aus den Augen lassen will, sondern ein Kenianischer Provider namens "Hah!" hat sich dem neuen Idol des Landes angenommen mit diesem ziemlich albernen Design auf der Basis des Mi-Fones, das allerdings nur 30$ Kosten soll. Ein Aufkleber hätte es auch getan, oder? (PS: mi-fon.mobi bekommt von uns trotzdem dem Preis für den besten Mobilfunk-Webseiten-Soundtrack.)

[Via Cellularnews]

Weiterlesen Mi-Obama: Das präsidentiale Handy



Die Neusten Galerien