Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Boombox

Philips M1X-DJ DJ Boombox Hands-on mit Armin van Buuren


Wir hatten die neue Boombox, das mobile DJ-System, den Deluxe-Bluetooth-Speaker für iPad und iPhone schon gestern kurz angesprochen, hatten aber jetzt ein paar Minuten Zeit uns das System genauer anzusehen. Vorgestellt wurde es auf der IFA von Armin Van Buuren, der der mobilen Party auch seinen Namen leiht.

(Mehr nach dem Break.)

Weiterlesen Philips M1X-DJ DJ Boombox Hands-on mit Armin van Buuren

Philips M1X-DJ: Boombox mit Jogwheels und iOS-Dock


Das DJ-Geschäft lockt nun auch Philips. Etwas skurril wirkt die Kombination aus Controller, iOS-Dock (mit Lightning Connector) und Boombox ja schon, aber weiß, wie es sich im Betrieb dann wirklich anfühlt. Das M1X-DJ ist mit zwei großen Jogwheels ausgestattet, versteht sich blendend mit Djay von Algoriddim und die Lautsprecher versprechen 80 Watt Musikleistung. Schade nur, dass man als DJ genau davor steht und den Schall schluckt. Besser gefällt da schon die Tatsache, dass sich das tönende Ungetüm auch mit Batterien betreiben lässt. Ab November soll das M1X-DJ zu haben sein: 399 Euro.

Weiterlesen Philips M1X-DJ: Boombox mit Jogwheels und iOS-Dock

Solid Grey: Robocop-Rucksack bekommt Sound-System


Erst die Musik auf dem Sofa spüren, dann in der Fußgängerzone aufdrehen: Der Rucksack Solid Grey ist ein alter Bekannter und kostet zwischen 139 und 159 Euro. Jetzt hat die holländische Firma einen Prototypen mit integrierten Lautsprechern gebaut. Absurd? Auf jeden Fall deutlich bequemer als die gute alte Boombox auf der Schulter. Das Problem ist jedoch, dass wir uns eine Bestellung leider direkt abschminken können. Lediglich ein Exemplar wurde hergestellt, die Serienproduktion ist nicht geplant. Werbung in eigener Sache also. Es bilde sich sofort ein Twitter-Mob. Sonst heißt es am Ende wieder nur: schade aber toll.

Weiterlesen Solid Grey: Robocop-Rucksack bekommt Sound-System

Mobile Blastmaster: 2.000 W-Boombox im Bollerwagen

Einen Red Dot-Award wird dieses Teil wohl nie bekommen. Macht aber gerade das Martialische dieses Blockparty-Bollerwagens den Charme der Sache aus. Satte 2.000 Watt Leistung bringt diese Outdoor-Stereoanlage. Acht Piezohörner, zwei 6"x9" Mid-Range-Lautsprechern und einem 12 Zoll großen Subwoofer. Dürfte reichen den Englischen Garten im Sommer für einen Weile zu unterhalten, bis das Ordnungsamt kommt. Integriert sind CD-Player und Radio, per USB und Bluetooth lässt sich aber auch jeder neumodische Mediaplayer verbunden werden. Zweimal raten, gibt es natürlich bei Hammacher Schlemmer, was auch den Preis von 4.000 Dollar erklärt. Unseren internen Preis für die coolste Boombox aller Zeiten hat der Mobile Blastmaster allemal bekommen.

Weiterlesen Mobile Blastmaster: 2.000 W-Boombox im Bollerwagen

Hands-On: Logitech UE Smart Radio, Boombox und Mobile Boombox

Neben den neuen Kopfhörern stellt Logitech auf der IFA auch Bluetooth-Lautsprecher und das sogenannte Smart Radio vor ebenfalls aus der Zusammenarbeit mit Ultimate Ears entstanden. Letzteres verfügt über WiFi (b/g), um auch Streaming-Dienste wie Spotify auf den Lautsprecher geben zu können. Die entsprechenden Progamme laufen entweder auf eurem Rechner, oder aber auf iOS- und Android-Geräten. Auf der Vorderseite befindet sich ein 2,4"-LCD-Display, die üblichen Knöpfe, die Radios eben besitzen, außerdem freuen sich sechs Speicherplätze auf eure Lieblingssender. Der Preis liegt bei 179 Euro, erhältlich ab Oktober.



Die UE Mobile Boombox ersetzt die Mini Moombox, behält jedoch den günstigen Preis bei: 100 Euro. Fünf Farben stehen zur Verfügung: rot, gelb, blau, weiß und schwarz. Gestreamt wird via Bluetooth, die Boombox ist aber auch eine Freisprecheinrichtung für euer Smartphone. Bis zu acht Geräte lassen sich mit der Mobile Boombox pairen, der integrierte Akku verspricht bis zu zehn Stunden Laufzeit. Für 250 Euro bekommt man die größere Boombox, die, aufgrund des größeren Korpus, im Bass deutlich überzeugender sein dürfte. Auch hier können bis zu acht Geräte angeschlossen werden, der Akku hält jedoch nur bis zu sechs Stunden.

Weiterlesen Hands-On: Logitech UE Smart Radio, Boombox und Mobile Boombox

Hörbert: Edel-MP3-Boombox für Sandkastenchecker


Hörbert ist der MP3-Ghettoblaster für die Allerkleinsten und dürfte am Kollwitzplatz einiges an Revieranspruch mit sich bringen. Nicht ganz günstige 239 Euro müssen die Eltern dafür locker machen. Die Hörspiele und Songs können über die bunte Knopfleiste angewählt werden, die zuvor per SD vom Rechner aufgespielt wurden. Mit 950 Gramm ist die Kiste auch nicht die allerleichteste und auf Stereo können wir ja sowieso verzichten. Was macht man nicht alles für stilistische Überlegenheit?

Weiterlesen Hörbert: Edel-MP3-Boombox für Sandkastenchecker

Schon vorbestellt? Berlin Boombox kickt Kickstarter


Man kann ja mal ganz offen sprechen: Wir sind Fans der Berlin Boombox, nicht nur, weil unsere Redaktion in eben jener Stadt beheimatet ist. Wir hatten über die Papp-Boombox berichtet. Die gute Nachricht ist, dass auch Kickstarter ausreichend Geld zusammen gekommen ist, der große Knopf mit Henkel geht also demnächst in Produktion. Glückwunsch. Und: Zusätzliches Geld, das für die Produktion der Erstauflage eigentlich gar nicht benötigt würde, wird direkt investiert. Damit die Boombox länger hält.

Weiterlesen Schon vorbestellt? Berlin Boombox kickt Kickstarter

Berlin Boombox: Aus Pappe, nicht nur für Hauptstadtjünger (Video)

Aus schwer wird federleicht. Die gute, alte Boombox war und ist ein schwerer Klopper: Das muss doch nicht sein, oder? Genau. Die Berlin Boombox ist aus Pappe, wird als Bausatz ausgeliefert, lässt sich ohne Lötkolben zusammenbauen, kann auch von Mama bedient werden (exakt ein Knopf) und -ey!- da steht Berlin drauf. Das finden doch nicht nur Hauptstädter total hip, die sich das Teil ausgedacht haben. Daumen drücken, dass sich auf Kickstarter genügend Fans finden. Goodies gibt es noch oben drauf, das lohnt einen Blick.

Weiterlesen Berlin Boombox: Aus Pappe, nicht nur für Hauptstadtjünger (Video)

Grace Digitals iPhone-Boombox ist robust, heißt "Öko Erde" und schluckt 4 D-Batterien


Vor fast einem Jahr hat Grace Digital eine iPhone-Boombox fürs lustige Strandleben angekündigt, die dann entsprechend stoßfest, staubresistent und wasserdicht (nach IPX7-Standard) ums Eck kommt. Jetzt ist das Teil in den USA für 150 Dollar aka 112 Euro zu haben und soll auf einer grüngewaschenen Marketingwelle zum Erfolg surfen und zwar schlicht und einfach und dreist durch den Produktnamen "Eco Terra", denn sonst ist wirklich weit und breit nichts ökologisch beachtenswertes zu entdecken an dem Teil, das mit 4 D-Batterien für 25 Stunden Strandbeschallung sorgt.

Weiterlesen Grace Digitals iPhone-Boombox ist robust, heißt "Öko Erde" und schluckt 4 D-Batterien

Gentleman's Boombox: Handwerker-Bass, natürlich selbstgemacht (mit Videoanleitung)


Der amerikanische Bastler Floyd Davis IV hat sich darauf spezialisiert, aus Koffern oder Werkzeugkisten ziemlich amtliche Boomboxen zu bauen. Eines ist klar, schöner kann man die Garage nicht mit Bass versorgen. Bei einer amerikanischen Heimwerker-Show zeigt Davis, wie er eine Gentleman's Boombox, so seine Namenskreation, herstellt. Gar nicht so schwer, glaubt man den Bekundungen des Hipster-Schraubers. Seht mehr im Video nach dem Break.

[Via Übergizmo]

Weiterlesen Gentleman's Boombox: Handwerker-Bass, natürlich selbstgemacht (mit Videoanleitung)

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien