Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Beats

Beats Pill XL Review: Extrem laut und trotzdem gut



Die Beats Pill Lautsprecher von Beats haben sich mittlerweile zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten auf dem Bluetooth-Lautsprecher Markt entwickelt. Jetzt kommen sie mit einer XL Version die zunächst mal vor allem in der Lautstärke überzeugt. NFC, zwei 3,5mm Eingänge, mehr als einen Tag Batterielaufzeit und sehr guter Bass machen den großen Bruder der Pill aus. Unsere Kollegen haben einen zum Review bekommen (nach dem Quelle-Link das komplette Review) und mussten feststellen, dass die Kicks wirklich mal dem entsprechen, was man von Beats erwartet, was aber auch dazu führt, dass der Bassbereich bei diversen Musikstilen schon etwas störend ist, obwohl der Sound in der Klarheit durch und durch überzeugt, wenn man nicht allzu laut dreht (und die Pill XL ist sehr sehr laut). Bei einem Preis von 300 Dollar überzeugt das Gerät jedenfalls weitestgehend und dürfte seinen festen Platz in diesem Markt schnell finden.

Weiterlesen Beats Pill XL Review: Extrem laut und trotzdem gut

HTC wieder ohne Beats: Komplett zurückgekauft für 265 Millionen Dollar



Beats war ja 2011 zu 50,1% an HTC gegangen, damals hatten sie 300 Millionen dafür bezahlt. 25% davon hatte Beats schon wieder gekauft, jetzt kauft Beats sich auch noch den Rest zurück und gibt 265 Millionen Dollar dafür aus. Partner bleiben sie dennoch. Die Gründe wurden offiziell nicht bekannt, Beats kann sich jetzt aber an die weitere Expansion in Richtung Boxen, Auto und Online-Streaming machen, ohne HTC auf die Füsse zu treten.

Weiterlesen HTC wieder ohne Beats: Komplett zurückgekauft für 265 Millionen Dollar

Beats Studio: Neue Version des Kopfhörer soll vieles besser machen


Beats Electronics hat seinem Kopfhörer Studio ein Update verpasst, das vielen Fans der Marke mit dem roten B gut gefallen dürfte. Die neue Version ist zunächst 13 Gramm leichter. Klingt vernachlässigungswürdig, auf dem Kopf machen sich die reduzierten 263 Gramm aber sofort bemerkbar. Auch an der Passform wurde gewerkelt: Studio soll jetzt deutlich bequemer sitzen. Da passt es ins Bild, dass der neue integrierte Akku 20 Stunden Musik liefern soll, obendrein mit verbesserter Noise-Canceling-Technik. Im August klärt sich dann auch, ob der neue verbaute DSP, Beats Acoustic Engine, wirklich das perfekte Gleichgewicht zwischen "Balance, Akkuratesse und Emotion" liefert oder einfach nur noch mehr Bass. 300 Dollar in weiß, rot oder schwarz.

Weiterlesen Beats Studio: Neue Version des Kopfhörer soll vieles besser machen

Offiziell: HTC One X + mit 1,7 GHz Quadcore Tegra 3, 64GB, Android 4.1 Jelly Bean mit Sense 4+


Jetzt ist es raus: das HTC One X+ wurde heute von HTC offiziell vorgestellt. Es soll noch im Oktober nach Europa kommen und ist von den Specs her wie erwartet ein leicht aufgewertetes Update des One X, das auf der MWC vorgestellt worden war. Es kommt mit 1,7 GHz Tegra 3 CPU, dem größeren 2100mAh Akku, 64GB Speicher und Android 4.1 Jelly Bean mit Sense 4+. Teil des Skin-Updates ist "Tap and Go", mit dem sich das Phone schnell mit Beats Audio-Lautsprechern verbindet. Die 8-Megapixel Kamera mit dem f/2.0-Objektiv ist die gleiche geblieben, aber die Software erlaubt mit einem Selbstporträt-Modus leicht aufgehübschte Fotos der Frontkamera und mit Sightseeing einen Schnellstart der Kamera. Unsere britischen Kollegen konnten bereits eine UK-Version kurz in Augenschein nehmen, die in Sachen Schnelligkeit und Gehäusequalität schonmal einen guten Eindruck hinterließ. Der Preis ist noch unklar, Hands-On-Video nach dem Break.


Weiterlesen Offiziell: HTC One X + mit 1,7 GHz Quadcore Tegra 3, 64GB, Android 4.1 Jelly Bean mit Sense 4+

HTC 8X mit Windows Phone 8: Neues Bild und Specs aufgetaucht


Und schon wieder twittert XDA-Developer-Mitglied "Football4PDA" über ein neues HTC-Gerät: Vor einer guten Woche veröffentlichte er ein erstes Bild des Windows Phone 8-Modells HTC Accord. Jetzt hat er ein weiteres nachgeschoben und verrät, dass dieses HTC-Smartphone unter dem schlichteren Namen "8X" erscheinen wird. Das 8X soll mit einem 4,3 Zoll großen Display, einem 1,2GHz Dual-Core-Prozessor, 16GB-Speicher, einer 8-Megapixel- Rückkamera, Beats Audio und NFC ausgestattet sein. HTC zeigt am 19. September neue Geräte, ob das 8X dabei sein wird, ist aber nicht bekannt.

[Via Pocket-lint]

Weiterlesen HTC 8X mit Windows Phone 8: Neues Bild und Specs aufgetaucht

Beats kauft Anteile von HTC zurück


Es ist noch nicht mal ein Jahr her, dass die Partnerschaft von HTC und Beats mit 300 Millionen Dollar besiegelt wurde, und jetzt scheint sie sich langsam wieder aufzulösen. 25% der Aktien will Beats wieder von HTC übernehmen und denen blieben dann immer noch 25%. Damit bliebe HTC immer noch der größte Aktieninhaber und auch exklusiver Mobile-Partner, aber es scheint so als wollte Beats seinen Fokus doch etwas verlagern. Der Unaufhaltsame Aufstieg von Beats scheint sich ja nicht wirklich über den Rücken von HTC zu transportieren, sondern deren (leider) leicht schwächelnde Strategie eher zu überflügeln. Die Pressemitteilung verspricht aber weiter gute Zusammenarbeit und noch für dieses Jahr auch eine gemeinsame Marketing-Strategie.

Weiterlesen Beats kauft Anteile von HTC zurück

Nun also doch: Beats Electronics kauft Musikservice MOG



Nun also doch, vor einigen Monaten wurde bereits spekuliert, ob sich Beats, den Musicservice MOG unter den Nagel reißen will. Nun scheint der Deal unter Dach und Fach zu sein. Es ist nichts über den Übernahmepreis bekannt, da MOG aber bislang 33 Mio. Dollar Investitionen bis dato erhalten haben soll, kann man eine Hausnummer erahnen. Inwiefern diese Geschichte sich auf Produkte von HTC, die bekanntlich einen Großteil von Beats vor einiger Zeit erworben haben, auswirken wird, muss sich erst noch herausstellen. Die letzten Versuche, super Sound mit super Smartphones zu verbinden, kann man allenfalls als halbherzig subsumieren.

Weiterlesen Nun also doch: Beats Electronics kauft Musikservice MOG

HTC verzichtet auf Beats-Kopfhörer für Smartphones


Trotz des Hypes scheint die Zusammenarbeit von HTC mit Dr. Dres Beats Audio nicht wirklich Früchte zu tragen. Zumindest für HTC nicht, da die mitgelieferten Beats-Kopfhörer keine zusätzlichen Smartphone-Käufer bringen. "Ein Accessoire wie ein Kopfhörer spielt beim Kauf eines Smartphones keine Rolle", äußerte der leitende HTC-Mann Martin Fichter gegenüber CNET. "Wer einen Beats-Kopfhörer will, kauft ihn sich direkt." Dabei hatte HTC für eine 51 Prozent-Beteiligung an Beats Audio etwa 300 Millionen Dollar ausgegeben. Ganz verloren sind die nicht: Die Beats-Technologie soll weiterhin in die HTC-Phones integriert werden, die Beats-Kopfhörer aber werden in Zukunft nicht mehr dabei sein.

Weiterlesen HTC verzichtet auf Beats-Kopfhörer für Smartphones

Gerücht: HTC übernimmt Musikservice MOG

Wie der Business Insider laut angeblich sicheren Quellen berichtet, wurde der US-amerikanische Musikstreaming-Dienst MOG von Beats by Dr. Dre gekauft, die wiederum vor einiger Zeit für 300 Mio. Dollar vom taiwanischen Smartphone-Riesen HTC übernommen wurden. Damit würde HTC immer stärker in den Musikmarkt drängen, auch wenn von MOG die Sache vorerst nicht kommentiert wird. Im Vergleich zu Diensten wie Spotify ist MOG noch relativ klein, verfügt aber dennoch über 3 Mio. bezahlende Abonnenten. Eine abgerundete Kombination aus Smartphone, soundoptimierten und vor allem in der jungen Zielgruppe populären Kopfhörer plus ein umfangreicher Musikservice machen in der neuen Firmenausrichtung von HTC aber auch natürlich Sinn. Wird HTC in Zukunft nicht nur in der Smartphone- sondern auch in der Media-Player-Oberliga mitmischen wollen?

[Via Cool Smartphone]

Weiterlesen Gerücht: HTC übernimmt Musikservice MOG

Unbekanntes HTC-Smartphone mit Ice Cream Sandwich taucht auf



Wenn wir den bei Phone Arena geleakten Bildern Glauben schenken dürfen, dann sehen wir hier ein HTC-Phone mit Android 4.0 und HTCs Benutzeroberfläche Sense, Version 4.0. Mit an Bord sind zudem LTE, ein Dual-Core 1,2 GHz Snapdragon-Prozessor, 1GB RAM, Beats Audio und eine 8 Megapixel-Kamera. Das auffällige Design der Rückseite legt nahe, dass es sich um den Incredible-Nachfolger handeln könnte. Da unterhalb des Screens vier Android-Buttons angeordnet sind, die für Ice Cream Sandwich nicht notwendig sind, dürfte das Phone aber vermutlich ein Prototyp sein, und somit eher nicht auf dem MWC in Barcelona auftauchen.

Weiterlesen Unbekanntes HTC-Smartphone mit Ice Cream Sandwich taucht auf

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien