Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Bandai

Japan: Anti-Piraterie-Charaktere als Schlüsselanhänger-Figuren


In japanischen Kinos ermahnen seit 2007 zwei spezielle Cyborg-Charaktere die Besucher, ja nicht auf dumme Kopiergedanken zu kommen: Camera Otoko und Patrol Lamp Otoko (Otoko = Mann). Und so albern man die dynamischen Anzugträger mit Kamera- bzw. Alarmleuchten-Kopf finden mag, verkörpern sie der Antipiraterie-Kampagne offensichtlich so erfolgreich, dass Spielzeughersteller Bandai sie jetzt als Schlüsselanhänger-Figuren vermarktet und in verschiedenen Posen für jeweils 3.024 Yen (21 Euro) feilbietet. Videos nach dem Break.

[via nerdcore]

Weiterlesen Japan: Anti-Piraterie-Charaktere als Schlüsselanhänger-Figuren

Tamagotchi wird 17 und bekommt neue Kollektion


Im nächsten Jahr darf Tamagotchi dann wohl den Führerschein machen ... Das Protoelektrohaustier aus dem Hause Bandai ist 17 geworden. Eine ganz schön beachtliche Zeitspanne, die das kleine Ei überstanden hat, denkt man doch daran, was es nicht alles an Medien und Technologien in der Zwischenzeit gab, die nur einen Bruchteil dessen existieren durften. Zum Geburtstag spendiert Bandai eine neue Kollektion namens Tamagotchi Friends. Das Prinzip bleibt das Gleiche, hinzugekommen sind aber neue Charaktere. Treffen sich zwei Besitzer, können die Haustieren miteinander spielen und interagieren. Ein Farbdisplay gibt es leider noch immer nicht. Dafür gibt es zusätzlichen Content auf der Webseite so wie ein Trainingsprogramm für Android.

Weiterlesen Tamagotchi wird 17 und bekommt neue Kollektion

Chogokin Hello Kitty


Sanrio und Bandai begehen 40ste Geburtstage mit einem Hello Kitty Mech: 2014 feiern sowohl Hello Kitty als auch Bandais Action-Figuren-Linie dieses nicht mehr wirklich jugendliche Jubiläum. Die Chogokin Hello Kitty ist rund 10 cm hoch, sie kann vier Modi darstellen (Unterwasser, Laufen, Fliegen, Kämpfen) und in ihrem Kopfcockpit findet eine 23 mm kleine Piloten-Kitty Platz. Die schnuckelige Figur soll nächstes Jahr in Japan für 4400 Yen (32 Euro) zu haben sein.

Weiterlesen Chogokin Hello Kitty

Nano Falcon: Bandai hat die Drohne geschrumpft



Bandai will nun wirklich in jedes Kinderzimmer einen Helikopter bringen. Das neuste Modell heisst Nano Falkon und überzeugt vor allem durch seine Winzigkeit, denn ausser Fliegen kann es natürlich nichts. Die vielen Beauty-Shots mit diversen Nahrungsmitteln sollen uns wohl nahelegen, dass man in insektenarmen Gebieten das Ding auch als Fliegenersatz nutzen kann. Mit 11 Gramm Gewicht und gerade mal 65 Millimetern Länge soll im Juni in Japan für ca. 35 Euro auf den Markt kommen. Quietschiges Video nach dem Break.

Weiterlesen Nano Falcon: Bandai hat die Drohne geschrumpft

Zurück in die Zukunft: Tamagotchi App für Android


Hilfe! Wir hatten es fast vergessen. Das putzige kleine Tamagotchi. Sie feiern aber jetzt scheinbar 16-Jähriges bei Namco Bandai und haben dafür eine etwas buntere, etwas weniger pixelige Variante für Android in den Play Store gestellt. Umsonst versteht sich. Füttern muss man den Zeitkiller trotzdem.

Weiterlesen Zurück in die Zukunft: Tamagotchi App für Android

Bandai Smartpet: iPhone wird Haustierkopf


Ein Tamagotchi sollte heute mehr sein als ein kleines batteriegesteuertes Ei, das dachten sich auch Bandai, die Erfinder des ersten elektronischen Haustiers und gehen mit ihrer neuesten Errungenschaft, dem Smartpet, natürlich mit der Zeit. Dreh- und Angelpunkt dieses Spielzeugs ist ein iPhone, das in einen Aibo-mäßigen Hundekörper eingesetzt wird und gar nicht ans Aufhören denkt, was die Steigerung des Putzigkeitsgrad anbetrifft. Nur das mit den eingehenden Anrufen während der Apportiertrainingsstunde müssten wir noch klären. Sonst, gibt es, klar, eine App, die auf Spracherkennung setzt, aber auch die Facetime-Kamera unterstützt. In Japan kommt das Smartpet am 24. April auf den Markt. Preis: umgerechnet ca. 59 Euro. Mehr in dem Video nach dem Break.


Weiterlesen Bandai Smartpet: iPhone wird Haustierkopf

Flohmarkt in Honkong: alte Gadgets, haufenweise



Samstag ist eigentlich Flohmarkttag, aber heute wehen in Berlin vermutlich nicht die Touristen, sondern die Sturmböen die Stände leer. Da passt es natürlich gut, dass uns US-Kollege Richard Lai Grüße vom Neujahrsmarkt in der Honkonger Apliu Street schickt, wo alte, dreckige, wunderbare Gadgets in großen Haufen durcheinanderpurzeln. Schon ab 30 Honkong-Dollar (ca. 2,84 Euro) gibt's dort einen originalen GameBoy, einen MiniDisc Player oder sogar einen funktionierenden Laptop oder eine Kamera. Und für uns hier gibt's auch was: Fernweh, unten in der Galerie. Gratis.

Weiterlesen Flohmarkt in Honkong: alte Gadgets, haufenweise

Onkyo-Laptop für Miffy-Fans hat nichts zu bieten



Wir bei Engadget lieben Miffy, immerhin heißt unser Redaktionsserver nach dem sympathischen Kaninchen-Mädchen. In Japan ist das nicht anders und so legt Onkyo (schon wieder die ...) jetzt das Miffy-Laptop vor. Das ist ganz einfach ein Onkyo C4 und die Innereien sind wirklich nicht der Knaller, aber wie dem auch sei: Atom-Prozessor (1,6 GHz), 1GB RAM, 160GB-Festplatte. Noch Fragen? Ach ja, Windows (ihr habt die Wahl zwischen XP und 7) ist auch komplett durchgestylt in Sachen Hasen-Alarm, mit speziellen Apps und den entsprechenden Bildschirm-Hintergründen sollten sich die Fans von Miffy in Japan ab sofort über nichts mehr beschweren können. Geholfen bei diesem Rechner hat übrigens Bandai, der Spielzeug-Konzern vermarktet den Hasen in Japan.

Weiterlesen Onkyo-Laptop für Miffy-Fans hat nichts zu bieten

18-Meter-Statue des RX-78-2 Gundam hat ein neues Plätzchen gefunden


Die 18-Meter-Statue des RX-78-2 Gundam sollte ja eigentlich nur kurz mal an die Erstausstrahlung der TV-Serie "Mobile Suit Gundam" vor 30 Jahren erinnern, aber nachdem das Monstrum letztes Jahr eine Weile in Tokio rumstand, hatten die Japaner es dann doch viel zu sehr ins Herz geschlossen, um es einfach schnöde abzubauen und einzulagern. Neuer Standort des Bots ist Shizuoka, rund 200 Kilometr westlich von Tokio gelegen. Fotos vom Aufrichten des Bots gibt´s hier.

[via technabob]

Weiterlesen 18-Meter-Statue des RX-78-2 Gundam hat ein neues Plätzchen gefunden

Pacman TV in 3D (mit Video)


Nun ja, eigentlich sind wir ja der Meinung, dass es wenig Dinge gibt, die so eindeutig zweidimensional sind wie Pacman und dabei auch denkbar ungeeignet für eine eigene TV-Sendung, aber da ist Bandai anscheinend anderer Meinung und hat auf der E3 (ohne dass es wirklich jemand mitbekommen hätte) mal eine erste Folge von Pacman TV in 3D gezeigt. Ob, wann und wo die jemals ins (3D-) Fernsehen kommt wissen wir aber nicht, Video nach dem Break.

[via technabob]

Weiterlesen Pacman TV in 3D (mit Video)

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien