Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Baidu

Codoon SmartBand: China klont Jawbone Up, will fit bleiben


Oha, das wird Jawbone überhaupt nicht gefallen. Codoon, ein chinesisches Unternehmen, das sich auf Fitness-Produkte spezialisiert hat, bringt mit dem SmartBand jetzt ein Accessoire auf den Markt, das dem Jawbone Up ausgesprochen ähnlich sieht. Und auch vergleichbare Funktionalität bietet. Das SmartBand trackt eure Schritte, analysiert euren Schlaf und lässt sich zur Synchronisation an den Kopfhörerausgang von iOS- und Android-Geräten anschließen. Die Daten werden bei Baidu in der Wolke gespeichert und sind so auch von anderen Geräten aus erreichbar. Im Juni soll es in China erhältlich sein. Das dürfte ungefähr auch der Zeitpunkt sein, zu dem die Abmahnung von Jawbone zugestellt wird.

Jawbone Up ist seit kurzem in Deutschland erhältlich und auch mit anderen Fitness-Apps kompatibel.

Weiterlesen Codoon SmartBand: China klont Jawbone Up, will fit bleiben

China wählt Ubuntu als nationales Referenzsystem


Das chinesische Ministerium für Industrie und und Informationstechnik arbeitet zusammen mit Canonical an Ubuntu Kylin, einer Variante der regulären Linux-Distribution, die chinesischen Hard- und Software-Entwicklern als Referenzsystem dienen soll. Ubuntu Kylin wird im April erscheinen, die Eingabe chinesischer Schriftzeichen und den chinesischen Kalender unterstützen und schnellen Zugang zu relevanten Musikdiensten ermöglichen. Spätere Versionen sollen Baidu Maps, Shopping bei Taobao, Zahlungsverfahren für chinesische Banken und Echtzeit-Bahn- und Fluginformationen bieten. Das Projekt findet im Rahmen eines Fünf-Jahres-Plans statt und soll die Open-Source-Entwicklung in China unterstützen. Pressebericht nach dem Break.

[Via The Register]

Weiterlesen China wählt Ubuntu als nationales Referenzsystem

Gerücht: Apple integriert Baidu in iOS

Dass das iPhone in China alles andere als ein Ladenhüter ist, setzen wir als bekannt voraus. Nun tauchen Spekulationen auf, dass Apple drauf und dran ist, die chinesische Suchmaschine Baidu in iOS zu integrieren, bevor es wieder irgendwelche Shanzhai-Produkte machen (wenn nicht schon längst geschehen). Baidu hat nämlich einen stattlichen Marktanteil von 83,6 Prozent. Und um die Cupertino-Produkte für die größte Population der Erde noch interessanter zu machen, vermutet Sina Tech Report ein Update bereits für den nächsten Monat, was ein Baidu-Produktmanager verlautbart haben soll.

[Via Übergizmo]

Weiterlesen Gerücht: Apple integriert Baidu in iOS

Video: Apple-Werkbank Foxconn zeigt glückliche Arbeiterinnen in der CloudPhone-Fertigung


Der Auftragsfertigungskonzern Foxconn kann jede Imagepolitur gebrauchen, insbesondere wenn es um die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten geht. Die Botschaft des offiziellen Firmenvideos zur Fertigung von Baidus CloudPhone Changhong H5018 lautet daher wohl: hier haben die Arbeiterinnen sogar was zu lächeln! Ansonsten ist das Filmchen aber auch so sehenswert (den Ton stellt man besser stumm), weil die Produktionsschritte recht detailliert ins Bild gesetzt werden, im Video nach dem Break.

[via micgadget]

Weiterlesen Video: Apple-Werkbank Foxconn zeigt glückliche Arbeiterinnen in der CloudPhone-Fertigung

Baidus CloudPhone macht Zukunft mit 100 GB Speicher und Sprachsteuerung, Nokia darf Haare raufen


Der chinesische Suchmaschinenprimus Baidu zieht gnadenlos seine Smartphonepläne durch, was Nokia zum Design-Ripoff sagen könnte, scheint dabei keine Rolle zu spielen. Jedenfalls hat Baidu jetzt das allseits erwartete Changhong H5018 offiziell vorgestellt, das von Foxconn gebaut wird, unter dem Baidu-eigenen Android-Derivat Yi läuft und mit 100 GB Cloud-Speicherplatz, Sprachsteuerung und Sprachsuche kommt. Das 10,3 Millimeter dünne Gerät beherbergt eine 650MHz MTK6573 CPU, ein 3,5-Zoll-Display mit 480 x 320 Pixeln, eine 3-MP-Kamera, einen Dual-SIM-Slot für WCDMA und GSM sowie einen microSD-Slot und ist in China ohne Vertrag für rund 110 Euro zu haben.

[via tech.sina]

Weiterlesen Baidus CloudPhone macht Zukunft mit 100 GB Speicher und Sprachsteuerung, Nokia darf Haare raufen

Baidus neues Smartphone lässt Alarmglocken in Finnland läuten

Vor ein paar tagen erst hatten wir über Baidus neue Mobiltelefon-Attacke berichtet, die diese Woche angeschoben werden soll. Die neue Version des hauseigenen Android-Derivats, Yi, soll Baidu Cloud heißen. Im Gestrüpp der chinesischen Netzwerke Chinas ist jetzt dieses Bild kurz aufgetaucht ... und gleich wieder verschwunden. Kein Wunder: Der Chef der Mobilfunkabteilung von Baidu, Yue Guofeng, hatte es gepostet. Der Rechtsabteilung von Nokia wird das gar nicht gefallen. Das Smartphone hat einen 3,5"-Screen und soll mit Sprachsteuerung und 100 GB Speicher in der Wolke kommen. Rund 120 Euro sollen für das gerät fällig werden, wenn man sich für einen neuen Vertrag bei China Unicom entscheidet. Ein weiteres Bild wartet hinter dem Klick.

Weiterlesen Baidus neues Smartphone lässt Alarmglocken in Finnland läuten

Baidu glaubt weiterhin an Smartphones, lässt die Bombe nächste Woche platzen


Oh Baidu, oh China. Der Suchmaschinengigant versucht sich seit einiger Zeit auf dem Mobilfunkmarkt, Yi heißt das Android-Derivat, mit dem man bei Kunden punkten möchte. Lief wohl bislang nicht so ganz rund und der bisherige Hardware-Partner hat sowieso keine rechte Lust mehr auf Smartphones. Für die kommende Woche hat Wang Jing, Vizechef von Baidu, jetzt die Vorstellung einer neuen Version des Betriebssystems angekündigt. Baidu Cloud nennt es sich und die Hardware soll von einem global player kommen. Aha. Hey, Herr Jing, wie wäre es denn mit Meizu?

Weiterlesen Baidu glaubt weiterhin an Smartphones, lässt die Bombe nächste Woche platzen

Dell baut Hardware für Baidu



Heute früh haben wir uns noch gefragt, auf was für Hardware Baidu seine eigene Android-Version Yi wohl packen will, hier kommt die Antwort. Dell paktiert ab sofort mit dem chinesischen Webservice-Anbieter, die ersten Geräte werden noch dieses Jahr erwartet. Wirklich festlegen wollte sich Dell allerdings nicht, immerhin fiel bei der Nachfrage das Stichwort Streak 5. Der chinesische Markt kann das locker verkraften.

Weiterlesen Dell baut Hardware für Baidu

China: Baidu remixt Android, stellt Yi als neues mobiles Betriebssytem vor



Baidu dominiert mit seiner Websuche und dem dazugehörigen Browser das chinesische Internet, jetzt hat der Anbieter sein eigenes mobiles OS vorgestellt. Yi ist nichts anderes als eine beackerte Android-Version, bietet aber mit eigenen Apps (Maps, Reader, Musik-Player und einer Alternative zu Googles Places) doch einige Alleinstellungsmerkmale, nicht zu vergessen die obligatorische Integration eines Backup-Dienstes in der Wolke. Was der Anbieter damit vorhat, ist im Moment noch nicht ganz klar, anbandeln mit einem Mobilfunker und einem Hardware-Hersteller liegt aber auf der Hand. Die Luft im chinesischen 3G-Luftraum wird immer enger.

Weiterlesen China: Baidu remixt Android, stellt Yi als neues mobiles Betriebssytem vor



Die Neusten Galerien