Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu AsusTaichi

Ultrabook-Tablet: Asus Doppel-Display-Hybrid TAICHI ab November ab 1300 Dollar zu haben


Aus der Masse der Windows-8-Geräte, die demnächst auf uns zukommen, sticht Asus TAICHI-Serie deutlich heraus, weil die Ultrabook-Tablet-Hybride mit Doppel-Screen kommen: vorne 1080p, hinten 1080p und dazu ansehnliche Specs unter der Haube (i5- oder i7-Ivy-Bridge-Prozessor, 4 GB RAM, SSD, zweimal USB 3.0, 5-MP-Kamera, 720p-Webcam, Buetooth 4.0). Kurz vor dem WP8-Start hat Asus nun auch Preise und Verfügbarkeit der Leistungs-Exoten verraten, jedenfalls was die USA betrifft. Demnach wird es die 11-Zoll-Version im November ab 1300 Dollar geben, wofür man dann einen Core i5-3317U-Prozessor mit 128-GB-SSD kriegt, mit 256-GB-SSD soll das Teil 1500 Dollar kosten, während für die Variante mit Core-i7-Prozessor und 256-GB-SSD 1700 Dollar fällig werden. Und das 13-Zoll-Modell soll dann "ab Dezember" folgen.

Weiterlesen Ultrabook-Tablet: Asus Doppel-Display-Hybrid TAICHI ab November ab 1300 Dollar zu haben

Werbespot: Convertible Asus Taichi mit zwei Bildschirmen


Asus
hat ein Video zur neuen Taichi-Serie veröffentlicht, das in zwei Minuten die Vorteile des Windows 8-Convertibles in der Manier eines Werbeclips herausstreicht. Wer sehen will, wie sich die beiden Bildschirme beim Kaffeekränzchen machen, hüpft über den Break - die trockenen Spezifikationen haben wir ja hier schon mal aufgezählt.

[Via wparea]

Weiterlesen Werbespot: Convertible Asus Taichi mit zwei Bildschirmen

Asus TAICHI: Tablets mit zwei Screens und Keyboard-Dock (Hands-On)



Zwei Displays auf einem Tablet? Aber bitte sehr, Asus macht es mit der neuen TAICHI-Serie möglich. In 13,3"- und 11,6"-Varianten soll das Tablet angeboten werden. Es lässt sich wie ein normales Laptop verwenden, wenn man es schließt, dann ist Slate-Time! TAICHI kommt mit einem i7-Prozessor der Ivy-Bridge-Variante, 4GB RAM, SSD, WiFi und zwei Kameras. Beide Displays haben eine Auflösung von 1900x1280p und sind als FHD/IPS+-Technik ausgestattet. Die Bildschirme lassen sich auch gleichzeitig verwenden und müssen nicht einmal die gleichen Inhalte zeigen, so lassen sich die Geräte theoretisch auch von zwei gelenkigen Menschen gleichzeitig verwenden. Auf der Computex machte der Prototyp schon einen soliden Eindruck, auch wenn die beiden Bildschirme noch nicht ausreichend voneinander abgeschirmt scheinen.

Und was macht die Konnektivität? 2 x USB 3, micro DVI, mini VGA. Na also.

Weiterlesen Asus TAICHI: Tablets mit zwei Screens und Keyboard-Dock (Hands-On)



Die Neusten Galerien