Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Aston Martin

Puh! - Explodierender Aston Martin DB5 in Skyfall stammt aus 3D-Drucker



Alle Autoliebhaber der Welt zucken zusammen, wenn der heiß geliebte Aston Martin DB5 von James Bond im aktuellen Film Skyfall brachial explodiert. Wie nun bekannt wurde, handelte es sich hierbei aber nicht um ein Originalvehikel aus den 60ern (die gerne mal Millionen kosten) sondern um eine 1:3-Replika aus dem 3D-Drucker. Die Augsburger Firma Voxeljet baute drei Modelle für den Film und beweist dabei, wie akkurat und detailliert Arbeiten aus dem 3D-Drucker mittlerweile sein können. So können alle "Verschwender"-Rufer ihre Energie für andere Proteste aufsparen. Aber auch diese Modelle sind nicht ganz billig. Eines der DB5 wurde bei Christie's kürzlich für 100.000 Dollar versteigert.



[Via DG]

Weiterlesen Puh! - Explodierender Aston Martin DB5 in Skyfall stammt aus 3D-Drucker

27.500-Euro-Uhr Jaeger LeCoultre als Aston Martin DBS-Schlüssel



Es gibt Dinge, die eigentlich nur als Bruttosozialprodukt-Burner ihre Berechtigung haben. Anders gesagt: Sauteurer Schnickschnack für gelangweilte High-End-Konsumenten. Die Jaeger LeCoultre AMVOX2 ist so ein Fall, die Armbanduhr brüstet sich nämlich mit der Multifunktionalität als Uhr und Autoschlüssel. Wahsinn! Und natürlich schließt so eine 27.500-Euro-Uhr nicht irgendeinen Polo auf, sondern nur den Aston Martin DBS. Was das ganze so unfassbar irre macht, ist der Umstand, dass es ziemlich kompliziert ist, die IR-Schalte in einer mechanischen Uhr ohne Plastikteile zu integrieren.

[Artikel in Englisch]

Weiterlesen 27.500-Euro-Uhr Jaeger LeCoultre als Aston Martin DBS-Schlüssel



Die Neusten Galerien