Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu AllInOne

Lenovo Horizon 2: Neues Monster für den Couchtisch kommt mit 2K-Auflösung


Erst im Sommer 2013 kam die erste Version des IdeaCentre Horizon bei uns in den Handel. Ob man sich die jetzt noch für das Wohnzimmer gönnt, bleibt euch überlassen: Die neue Version ist in den Startlöchern, wird den Handel jedoch frühestens im Juli erreichen. Lenovo wird dann zwei Varianten anbieten, eine davon mit 2K-Auflösung des 27"-Displays: 2.560 x 1.440 Pixel. Die andere Version behält die "reguläre" FullHD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln bei.

Der Horizon 2 ist mit 19,5mm deutlich dünner als die als die (noch) aktuelle Version, arbeitet mit einem i7-Prozessor und verfügt über bis zu 8 GB RAM und eine 500GB-Festplatte, wahlweise als traditionelle HD oder aber als SSHD mit 8 GB SSD Cache. 7,655 wiegt der Horizon 2, der außerdem über Bluetooth 4.0, WiFi (ac inklusive) verfügt. Drei USB-3.0-Anschlüsse und HDMI sind ebenfalls an Bord.

Neuigkeiten gibt es auch beim User Interface Aura. Über NFC können Android-Smartphone eng mit dem Rechner verzahnt werden. Mit Hilfe der entsprechenden App können zum Beispiel Bilder durch das Schütteln des Handys auf das Display des Horizon 2 "geworfen" werden. Wem das zu hektisch ist, kann das Telefon auch auf dem Screen ablegen. Auf dem Smartphone geschossene Bilder können so auf dem Horizon 2 bearbeitet und auch direkt in die sozialen Netzwerke verteilt werden, zum Beispiel auf Facebook.

Auch die Batterieleistung der neuen Horizon-Generation wird besser. Knapp vier Stunden soll man den All-In-One, der sich dank Standfuß auch ganz regulär auf dem Schreibtisch einsetzen lässt, ohne Stromkabel nutzen können.

Der Startpreis liegt bei 1.799 Euro.

Weiterlesen Lenovo Horizon 2: Neues Monster für den Couchtisch kommt mit 2K-Auflösung

Lenovo N308: Android-Desktop für Zuhause


Android im All-In-One-Gehäuse auf dem Schreibtisch? HP macht das, Asus auch und auch Acer hat ein neues Modell am Start. Nun steigt Lenovo in dieses Geschäft mit ein. Der N308 bietet ein 19,5"-Display (1.600 x 900 Pixel) und ist mit vierkerningen Tegra-Prozessor ausgestattet. Der Rechner, der mit Android 4.2 läuft, bietet vollen Zugang zum Play Store von Google, aber auch zu Amazons Online-Theke. Apps und Daten werden auf einer internen Festplatte abgelegt: 320 GB oder 500 GB groß. Dazu kommen acht bzw. 16 GB eMMC-Speicher. Der N308 kommt mit zwei Lautsprechern, Bluetooth 4.0, Dual Band WiFi, 2 x USB 2.0, einem 6-in1-Kartenleser, einer 720p-Webcam und hat sogar eine integrierte Batterie, die drei Stunden halten soll.

Der 4,6 Kilo schwere Rechner kommt mit drahtloser Tastatur und Maus für 399 Euro noch im Januar in den Handel. Erhältlich ist er in schwarz und weiß. Letztere Version haben wir hinter dem Klick in einem weiteren Bild.

Weiterlesen Lenovo N308: Android-Desktop für Zuhause

Acer kommt mit 24 Zoll großem All In One Android-Desktop


Auf der IFA wird Acer sein zweites All-In-One-Desktop auf Android-Basis vorstellen. Das für die IFA angekündigte DA 241HL ist ein 24 Zoll großes Touchscreen-Device mit Jelly Bean 4.2 und einem Quadcore Tegra 3-Prozessor. Acer schreckt in diesem Falle offenbar nicht davor zurück, dass der Tegra 3 eigentlich nur für kleine mobile Geräte gedacht ist. Ab Oktober soll das Touchgerät ab 429 Euro in den Handel kommen.

Des weiteren wird ein Desktop mit einem 23-Zoll Full HD-Touch-Display kommen: Der Aspire U5-610 mit Intel Haswell-CPU, NVIDIA Geforce GTX 760M und bis zu 16GB RAM (ab 1.199 Euro) Findet die Pressemitteilung nach dem Break.

Weiterlesen Acer kommt mit 24 Zoll großem All In One Android-Desktop

HP Envy Rove 20: 20"-Tablet als Touchscreen-Oberfläche für den Couchtisch (Hands-On)


Nach Sony und Lenovo bringt nun auch HP mit dem Envy Rove 20 ein Monster-Tablet für das Wohnzimmer in den Handel. 5,3 Kilo wiegt das Gerät, das mit einem 1080p-Display, einem neuen Haswell-Chip von Intel, bis zu 1 TB-Festplatte und zusätzlichen 8 GB SSD ausgestattet ist. Das Envy Rove 20 liegt fast plan auf dem Tisch auf und damit die ganze Familie sofort Spaß mit dem Gerät haben kann, sind einige Spiele bereits vorinstalliert, u.a. Monopoly. Per Knopfdruck kann hier die Ausrichtung des Displays einfach umgedreht werden, damit man sich nicht den Hals verrenken und so die Übersicht verlieren muss.

Ausgeliefert wird ab July, ein Preis steht noch nicht fest.

Weiterlesen HP Envy Rove 20: 20"-Tablet als Touchscreen-Oberfläche für den Couchtisch (Hands-On)

Vizio PC-Launch ist im Juni



Vizio steigt in das PC-Geschäft ein, das wissen wir schon länger. Jetzt verrät der in erster Linie für Fernseher bekannte Hersteller, wann es soweit sein wird: Noch vor Ende Juni soll die offizielle Produkt-Einführung über die Bühne gehen und der Vorhang aufgehen für drei Laptops und zwei unterschiedlich große Desktops mit einer Art Magic Touchpad. Ob wir bei diesem Launch auch das 10 Zoll-Tablet sehen werden, ist hingegen nicht bekannt.

Weiterlesen Vizio PC-Launch ist im Juni

Cybernet ZPC-D45: Der schmalste und leichteste All-In-One-Keyboard-PC der Welt


Die kalifornische Firma Cybernet hat sich auf interessante All-In-One-PCs spezialisiert. Dieses neue Modell mit dem Namen ZPC-D45 ist ein kompletter Rechner in Keyboardgröße und trotz aller Funktionen, die ein PC benötigt, ist er nicht dicker als ein Zoll ausgefallen. Drinnen taktet ein Dual-Core-Atom-Prozessor. Weitere Fakten: bis zu 4GB RAM, Multitouch-Trackpad, CD-DVD-Laufwerk, VGA- und HDMI-Outout, USB, Ethernet, Line In/Out, Mikrofoninput und eine SATA HDD mit bis zu 500 GB. Eigentlich ein Laptop ohne Display, aber das liegt ja im Auge des Betrachters.



Weiterlesen Cybernet ZPC-D45: Der schmalste und leichteste All-In-One-Keyboard-PC der Welt

Von den Freuden und Leiden des SSD-Upgrades eines 27-Zoll-iMac (mit Video)



Gestern feierte der Core i7 27-Zoll-iMac unseres US-Kollegen Richard Lai seinen ersten Geburtstag. Das Geschenk: die Festplatte wurde gegen eine OCZ Vertex 2 mit SandForce-Controller ausgewechselt. Mit Hilfe der Webseite iFixit wurden erst die Werkzeuge - zwei Saugnäpfe (um das Glas wegzuheben), Schraubenzieher und eine Pinzette - zusammengestellt und los ging's. Die Höhen und Tiefen der Aktion (Hauptproblem: der Wärmesensor) beschreibt Richard hinter dem Quelle-Link, den Schnelldurchlauf könnt ihr euch im Video nach dem Break ansehen.

Weiterlesen Von den Freuden und Leiden des SSD-Upgrades eines 27-Zoll-iMac (mit Video)

Beeindruckendes Asus Eee Top ET2002 (mit Video)



Liliputing durfte vor dem offiziellen Start ein Eee Top ET2002 begutachten. Das Urteil fiel offensichtlich positiv aus: "...beeindruckend...in vielerlei Hinsicht". Der All-In-On-Computer ist mit einem 1,6GHz Dual Core Atom 330 Prozessor, Ion-Grafik-Technologie, einem 20-Zoll / 1600 x 900er Display, 2GB RAM und einer 320GB großen Festplatte ausgestattet. Er kommt gut zurecht mit 1080p Playback und Videogames, an welchen sich die "meisten Intel-Atom-Rechner verschlucken würden". Leider verhält sich der Rechner ansonsten wie ein "typisches" Atom-Netbook: Große Files zu entzippen dauert ewig, er braucht lange um zu starten, und das System kam im Internet ab und an an seine Grenzen. Bei Amazon gibt es das Eee Top ET2002 für 581 Dollar, das sind umgerechnet kanpp 400 Euro. Die ganze Review könnt ihr unter dem Quelle-Link nachlesen, und nach dem Break gibt es ein Video.

Weiterlesen Beeindruckendes Asus Eee Top ET2002 (mit Video)



Die Neusten Galerien