Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu ARM

ARM stellt Cortex-A17 vor, MediaTek macht mit


60 Prozent Performance-Zuwachs soll der neue SoC von ARM gegenüber dem Cortex-A9 bringen. Profitieren werden davon vor allem Smartphones im mittleren Preissegment, aber auch Smart TVs. Gefertigt wird der Chip im 29nm-Verfahren und basiert auf der big.LITTLE-Architektur. Die Grafik wird von einer Mail-T720 berechnet, Unterstützung für OpenGL ES 3.0 inklusive. Bis es die ersten Geräte mit dem neuen SoC geben wird, müssen wir uns allerdings noch eine Weile gedulden. ARM erwartet den großen Run erst 2015.

MediaTek springt hingegen sofort auf den A17-Zug auf und kündigt ein neues Octacore-System an, das aus vier A17-Kernen (2,2-2,5 GHz) und vier A7-Kernen besteht, unterstützt von einer Rogue PowerVR Series 6 Grafikkarte.

Weiterlesen ARM stellt Cortex-A17 vor, MediaTek macht mit

Exynos 5 Octa lässt seine 8 Kerne spielen und zeigt uns, was er so draufhat (Videos)


Gestern hatte Samsung bekanntgegeben, daß noch so einiges geht mit dem Exynos 5 Octa, das zu unterstreichen gibt es nun eine Reihe von Videos von ARM, die ihn mit den Prozessormuskeln spielen lassen. Alle drei findet ihr nach dem Break, zu sehen ist unter anderem wie der Exynos 5 Octa 5420 wahlweise einen, mehrere oder alle Kerne aktivieren kann, während Quickoffice gestartet wird um die Reaktionsgeschwindigkeit zu erhöhen, und wie er dann nach dem Start für bessere Effizienz einzelne Kerne abschaltet. Im zweiten Video wird dann Angry Birds Rio fast nur auf den Cortex-A7 "LITTLE" gespielt, während sich die energiehungrigen A15 ausruhen dürfen und schließlich darf auch noch die Mali-T628 GPU zeigen, was sie kann. All das in den Videos nach dem Break.

Weiterlesen Exynos 5 Octa lässt seine 8 Kerne spielen und zeigt uns, was er so draufhat (Videos)

Rückzug: Kein Windows RT mehr für ASUS



Besondern überraschen tut diese Nachricht nicht. ASUS-CEO Jerry Shen erklärte gegenüber dem Wall Street Journal, dass "Windows RT nicht sonderlich erfolgreich" gewesen sei. Als Folge würde sich ASUS aus diesem Segment zurückziehen. Die taiwanesische Firma würde sich von nun an auf Windows 8-Geräte fokussieren, die ausschließlich auf Intel/x86-Prozessoren basieren. Wie hoch allerdings die Verluste sind, wurden nicht bekannt. Ist das ein weiterer Todesstoß für das ARM-OS? Man wird sehen müssen.

Weiterlesen Rückzug: Kein Windows RT mehr für ASUS

Neues Samsung Galaxy Tab soll Intel-Prozessor bekommen


Laut der Nachrichtenagentur Reuters wird Samsung in einem seiner kommenden 10-Zoll-Tablets, wahrscheinlich dem Galaxy Tab 3 10.1, einen Intel-Prozessor verbauen. Bislang wurden ARM-basierte CPUs verwendet. Auf der Computex wird man wahrscheinlich mehr erfahren.

Weiterlesen Neues Samsung Galaxy Tab soll Intel-Prozessor bekommen

HP Slate7: Android-Tablet kommt Mitte Mai und kostet 149 Euro

HP hat ein neues Tablet mit Android am Start. Das Slate7 hat ein sieben Zoll großes Panel und kommt zu einem Einstiegspreis von 149 Euro. Vor einiger Zeit hatten wir das Gerät schon mal vorgestellt. Das Slate 7 deckt also das neue so beliebte Low-End im Tabletmarkt ab. Angetrieben wird das Slate 7 von einem ARM Dual Core A9-CPU und 1GB RAM. Ab Mitte Mitte Mai soll das Gerät in Deutschland erhältlich sein. Lest die PM nach dem Break.

Weiterlesen HP Slate7: Android-Tablet kommt Mitte Mai und kostet 149 Euro

Apples Lightning-AV Adapter hat einen ARM-SoC, nutzt Airplay-Decoding


Die Entwickler bei Panic hatten nicht unbedingt vor, ihren Lightning-AV-Adapter auseinanderzubauen, aber dann wurden sie doch neugierig. Zuerst schlossen sie ihn an diverse iOS-Geräte an und erwarteten 1080p-Mirroring, bekamen als höchstmögliche Auflösung aber 1600 x 900 Pixel präsentiert. Leicht verwundert bemerkten sie auch MPEG-Artefakte, was sie darauf schliessen ließ, dass der Dongle wie ein kleiner AirPlay-artiger Receiver mit Encoder- und Decoder-Funktionalität funktionieren muß. Das führte schliesslich dazu, dass sie ihn auseindernahmen und einen ARM-SoC mit 256 MB RAM entdeckten. Die Entwickler glauben, dass es möglich ist, dass die geringe Anzahl von Pins am Lightning Connector Apple daran gehindert haben könnte, HDMI direkt auszugeben, was schliesslich zu dieser Lösung geführt hat. Wir haben Apple um einen Kommentar dazu gebeten.

Weiterlesen Apples Lightning-AV Adapter hat einen ARM-SoC, nutzt Airplay-Decoding

Controller-Armband MYO erfasst Arm- und Finger-Bewegungen über Muskelaktivität (Video)


Die Firma Thalmic Labs hat ein Controller-Armband entwickelt, das soweit recht vielversprechend scheint: das Gerät in Form einer altmodischen Blutdruckmanschette registriert sowohl die direkten Bewegungen des Arms als auch die Handgesten des Nutzers, wobei letztere über die Muskelbewegungen am Arm erfasst werden, erstere mit einem feinfühligen Beschleunigungssensor. Die Signalaufbereitung erfolgt in der Manschette mit einem ARM-Prozessor samt eigener Energieversorgung, Schnittstelle zum Rest der Maschinenwelt ist eine Bluetooth-Verbindung. Der Controller namens MYO soll Ende des Jahres für 149 Dollar zu haben sein, kann aber bereits vorbestellt werden. Video nach dem Break.



[via macrumors]

Weiterlesen Controller-Armband MYO erfasst Arm- und Finger-Bewegungen über Muskelaktivität (Video)

Wine für Android bringt Windows-Programme auf Googles mobiles OS


Wine ist eine Software, die es ermöglicht, Windows-Programme unter Unix und Mac OS X zu nutzen. Nun präsentierte der Entwickler von Wine, Alexandre Julliard, auf der FOSDEM (Free and Open Source Software Developers' European Meeting) in Brüssel die Fortschritte bei der Portierung von Wine auf die ARM-Architektur und zeigte eine Version, die unter Android läuft. Der Webseite phoronix zufolge war das Demo einer unter Android ausgeführten Windows-App allerdings "entsetzlich langsam". Wie Julliard erklärte, lag das aber daran, dass Android in einem Emulator lief. Wine für Android steckt zurzeit noch in den Anfängen, und es ist nicht bekannt, bis wann es fertiggestellt sein wird.

Weiterlesen Wine für Android bringt Windows-Programme auf Googles mobiles OS

LG zeigt eigene Chip-Designs auf der CES



Die Korea Times berichtet, dass LG auf der CES im kommenden Januar die ersten eigenen Prozessoren vorstellen könnte. Bereits im April 2011 hatte das Unternehmen angekündigt, Lizenznehmer von ARM zu werden, um so größere Kontrolle über das Chip-Design für Geräte zu haben. Für mehr "Unabhängigkeit und Würde", wie CEO Koo Bon-joon es nannte. Der erste Chip soll H13 heißen und auf TSMCs 28-Nanometer-Prozess basieren. Wer jetzt auf ein neues Smartphone von LG mit Killer-Prozessor hofft, der muss sich leider noch gedulden. Eine entsprechende Modifikation des Chips sei angedacht, aber noch nicht fertig.

Weiterlesen LG zeigt eigene Chip-Designs auf der CES

Video: Roboterhand widersteht Baseballschläger


Ein halbwegs einsatzfähiger autonomer Roboter muss einen Klaps auf die Finger aushalten können - und bei einem Test darf der auch mal kräftiger ausfallen, wie die Firma iRobot mit dem brutalen Einsatz eines Baseballschlägers beweist. Ihre Roboterhand, ein früher Prototyp und Teil des DARPA-Programms "Autonomous Robotic Manipulation" (ARM), hebt nicht nur bis zu 22,7 Kilogramm schwere Lasten, sondern meistert auch feinmotorische Aufgaben wie das Aufheben eines Schlüssels. Da das dreifingerige System weich und nachgiebig ist, widersteht es den harten Schlägen trotzdem elegant, aber seht selbst im Video nach dem Break.

Weiterlesen Video: Roboterhand widersteht Baseballschläger

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien