Skip to Content

AOL Tech

Recent Comments:

Größer geht nicht: Samsung präsentiert ersten 110 Zoll-UHDTV {Engadget Germany}

Dec 30th 2013 4:02PM Rechnen wird überbewertet!
Bildschirmgröße ist 243,5 cm x 137 cm (16:9)
You are welcome!
*flies away*

AllThingsD: Apples nächstes iPhone-Event ist am 10. September {Engadget Germany}

Aug 11th 2013 7:51PM Es ist eher unwahrscheinlich, dass ein Smartphonehersteller für seine Topmodelle, die über einen längeren Zeitraum in großen Mengen hergestellt werden, Recyclingmaterial nimmt (was "Mahlgut" in den meisten Fällen bedeutet), da die Rohstoffqualität beim Recycling selten gleichbleibend ist. Will man trotzdem Alu auf dieser Ebene mit Polycarbonat vergleichen, sollte man sich die Schrottpreise vom Alu ansehen, diese liegen meist deutlich unter 1000 Euro/t.
Außerdem ging es in meinem Beitrag nur um die Rohstoffpreise und nicht um die Produktionskosten.
Dass die Herstellung von Alugehäusen deutlich aufwändiger ist, wurde von mir nicht angezweifelt, ob jedoch der Mehraufwand im sehr niedrigen zweistelligen Euro-Bereich das Gehäuse "wertvoll" macht, schon.
Oder in gleichen Worten: Außerdem bestehen Getränkedosen, Frischhaltefolien und Einweggeschirr aus Aluminium, wow wie wertvoll!

Warum wollen einige Menschen so verbissen andere von den eigenen Ansichten überzeugen? Die Welt ist nicht schwarz/weiß, es gibt nicht nur einen wahren Hersteller und nicht nur einen wahren Rohstoff. Wenn mir die Optik und die Eigenschaften des Geräts zusagen, ist es mir egal aus was es gemacht ist, denn ich will damit keinen beeindrucken, es soll einfach das tun wofür ich es gekauft habe.

AllThingsD: Apples nächstes iPhone-Event ist am 10. September {Engadget Germany}

Aug 11th 2013 2:45PM @DosuPav25
Die Preisgestaltung in der Kunststoffindustrie ist zwar nicht ganz so offen, aber auch hier hilft google ;)

Aktuelle Preise:
Aluminium 1400 Euro/t
Polycarbonat (PC) Granulat 1900 Euro/t

Quelle:
http://www.finanzen.net/rohstoffe/aluminiumpreis/euro
http://plasticker.de/preise/preise_monat_single.php

Russische Werft plant schwimmendes Atomkraftwerk, erster Stapellauf 2016 {Engadget Germany}

Jul 10th 2013 5:50PM Es wäre viel innovativer bei solch einem Schiff auf eine ungefährliche Technologie wie E-Cat bzw. LENR (low energy nuclear reactions) zu setzen, die keinerlei Atommüll hinterlässt und zudem noch um vielfaches kostengünstiger ist.
Es ist traurig zu sehen, wie diese revolutionäre Technologie von vielen großen Mächten kaum gefördert und totgeschwiegen wird.

http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaerer/lenr.htm

LG liefert gebogenen 55 Zoll-OLED-Fernseher aus {Engadget Germany}

Jun 11th 2013 4:57PM Ist es Ignoranz die dort spricht? Oder ist dort auch Kurzsichtigkeit im Spiel?
Auf den meisten in diesem Beitrag eingestelltem Bildern (2,3,5,9,11,12,13,14,15,16,17,18,21) ist es zu erkennen, dass die Reflexionen auf der gebogenen Frontscheibe, die den OLED-Bildschirm abdeckt, verzerrt sind. Reflexionen der Showroom-Beleuchtung, die teilweise aus langen GERADEN Lichtbändern besteht, bilden Wellen, was bedeutet, dass die Bildschirmberfläche nicht plan ist (die Biegung ausgelassen). Die gewollte Krümmung der Bildschirmoberfläche sollte im Normallfall je nach Aufnahmewinkel, wenn überhaupt, eine gleichmäßig gekrümmte Reflexion ergeben und keine Wellen bilden, wie z.B. im Bild 3 auf dem linken, oder im Bild 16 beim ausgeschaltetem Gerät zu erkennen ist. Die hohwertigen nicht gebogene Geräte von LG( wie auch von vielen anderen Herstellern, ob Plasma, LCD oder OLED ist egal) haben diese Probleme nicht und haben nahezu perfekt plane Bildschirmberflächen, man kann diese bei ungünstigen Raumbeleuchtung theoretisch auch problemlos als Spiegel missbrauchen. Wenn man also auch nur etwas nachdenken kann, sollte man schlussfolgern können was die Ursachen für diese Verzerrungen sein könnten.
Davon abgesehen..., in meinem Beitrag habe ich weder die OLED-Technologie, noch die Bildqualität angesprochen. Was mich stört ist die Verarbeitungsqualität, die für das viele Geld subjektiv einen schlechten optischen Eindruck hinterlässt. Dann lieber doch das perfekt plane und 2300€ günstigere 55 Zoll Modell von LG.
Und ja, es ist peinlich für 2300€ Aufpreis einen mehr schlecht als recht gebogenen Fernseher (obwohl man es besser kann) in den Showroom zu stellen und sich dabei mit IMAX zu vergleichen...

LG liefert gebogenen 55 Zoll-OLED-Fernseher aus {Engadget Germany}

Jun 9th 2013 6:50AM LG hat offensichtlich kleine Probleme beim Biegen der äußeren Scheibe (bzw. hat diese einfach eine sehr schlechte Ausgangsqualität), was man sehr gut an den verzerrten Reflexionen erkennen kann. Der Wellengang in den Spiegelungen macht einen geradezu seekrank. Für ein 10000 € teueres Gerät das ein Novum darstellen und viele Blicke auf sich ziehen soll, ist es eine peinliche Leistung.
Den Sinn eines gebogenen Bildschirms bei solch "kleinen" Diagonalen spreche ich hier lieber nicht an.

Watch This: Lumia 920 filmt Gemetzel zwischen Apple- und Samsung-Fans (Video) {Engadget Germany}

May 1st 2013 9:23AM So witzig das Video gemacht ist, macht es auf mich einen etwas anderen Eindruck.
Da es nach "Survival of the Fittest" Prinzip für Nokia eher schlecht aussieht, haben die sich anscheinend eine andere Taktik aus der Natur einfallen lassen: Wenn man(n) aus eigener Kraft nicht dazu fähig ist seine Gene weiter zu geben, einfach den Kampf der Alphas abwarten, dann kann man unbemerkt das umkämpfte Weibchen begatten. Keine besonders ruhmreiche Vergehensweise.

Studie: So gut wie niemand surft mit SmartTVs {Engadget Germany}

Dec 29th 2012 12:21PM Nice try fanboy. Und jetzt geh schnell dein Essen weiter fotografieren.

Volvo verspricht selbstfahrende Autos in 2 Jahren, unfallfreie Autos für 2020 {Engadget Germany}

Dec 4th 2012 1:32PM Deine einzige Kritik an der Technologie ist, dass das selbstständig fahrende Auto im Winter bei Schnee und Glatteis seine Aufgabe weniger zuverlässig erledigt und willst es deshalb lieber selbst kontrollieren. Es stellt sich die Frage, was genau du als menschliches Wesen in dieser Situation besser machen willst, als die schon heute in den Autos werkelnden elektronischen Helferlein wie ABS und ESP die es in der Zukunft mit Sicherheit auch weiterhin (verbessert) geben wird. Die Kontrolle wird in dem Fall schon heute, mit großem Erfolg, dem Fahrer abgenommen. Warum sollte also eine weitere sinnvolle Fahrzeugautomation nur Nachteile mit sich bringen? Die Technologie wird, wie fast jede andere neue, mit großer Wahrscheinlichkeit auch Nachteile haben, dass _irgendwelche Chips und Sensoren_ helfende Aufgaben übernehmen, gehört nicht dazu.

Profile

No Profile Found

Activity

Engadget Germany
31 Comments

Mehr bei AOL Computer: News | Viren & Sicherheit | Ratgeber | Quiz | Tests | Downloads

Sitemap | Copyright | Jugendschutz | Impressum | Datenschutz | Verstoß melden

© Copyright AOL Deutschland 2011 - Alle Rechte vorbehalten