Weiter zur Homepage

AOL Tech

WowWees Spielzeugbot MiP balanciert gestengesteuert auf zwei Rädern (Video)


Endlich mal wieder ein bemerkenswerter Bot von WowWee: Auf der CES zeigt die Spielzeugschmiede MiP, einen Roboter auf zwei Rädern auf denen er á la Segway unterwegs ist. Gesteuert wird das putzige Kerlchen entweder per Gestensteuerung oder über eine Smartphone-App, wobei die Autobalance-Fähigkeiten laut WowWee so ausgereift sind, dass MiP beispielsweise ein volles Glas unfallfrei transportieren kann. In den USA soll MiP dann im April für rund 120 Dollar zu haben sein. Video nach dem Break.

Weiterlesen

Lego-Roboter befreit Kindle-Bücher vom Kopierschutz (Video)



Professor Peter Purgathofer (PPP) von der TU Wien hat einen Lego-Roboter konstruiert, der E-Books auf Amazons Kindle-Reader vom lästigen DRM befreit - mit Hilfe eines Laptops und Dienstleistungen aus der Wolke. Konkret drückt der Roboter immer abwechselnd zwei Tasten, einmal zum Umblättern auf dem Kindle und dann die Leertaste auf dem Laptop, wodurch ein Foto des Kindle-Screens geschossen wird. Die Fotos werden dann von einem Online-Texterkennungsprogramm zu Text verarbeitet, wodurch am Ende ein schlichtes Textdokument steht, das beliebig bearbeitet werden kann. Die Installation ist selbstredend nicht als praktisches Hausmittel gegen DRM-Unbill gedacht, sondern soll die Absurdität der Kopierschutzpraxis verdeutlichen. Video nach dem Break.

[via boingboing]

Weiterlesen

Superexakte Wall-E-Replica eifert Pixelvorbild auch in Sound und Bewegung nach (Video)


Das ist nicht der erste Wall-E-Nachbau, der sich mit Wahnsinnsaufwand um Exaktheit bemüht, aber wahrscheinlich ist die Mannschaft um Chefschrauber Michael McMaster soweit gegangen, wie noch nie: Ihr Wall-E entspricht nicht nur rein äußerlich dem Vorbild nachempfunden, sondern auch in der Dimension (die aus verschiedenen Einstellungen extrapoliert wurde), außerdem bewegt sich dieser Müllbot ferngesteuert (fast) wie im Film und macht dazu auch noch die passenden Sounds. Video nach dem Break.

[via adafruit]

Weiterlesen

WaterColorBot tuscht Vektorgrafiken aufs Papier (Video)


Das ist dann beileibe nicht der erste Malroboter, der uns hier unterkommt, aber bestimmt der freundlichste: der WaterColorBot aus den Evil Mad Scientist Laboratories nach einer Idee der 12jährigen Sylvia Todd. Das Gerät tuscht Vektorgrafiken auf ein DIN-A4-Papier und hantiert dabei ganz herzallerliebst mit Pinsel, Farben und Wasser. Das Projekt sucht derzeit nach Kapital auf Kickstarter, um den WaterColorBot zu produzieren, für 295 Dollar plus 50 Dollar Versandgebühr seid ihr dabei. Video nach dem Break.

[via laughingsquid]

Weiterlesen

RoboRoach: Kakerlaken daheim mit Smartphone fernsteuern



Dass man mit Kakerlaken einiges an technischem Schabernack betreiben kann, zeigten bereits die DARPA oder aber auch das Kunstprojekt Tweet Roach. Nun kommt mit RoboRoach das erste Kit für daheim, mit dem man Kakerlaken per Smartphone fernsteuern kann. Das Projekt befindet sich noch bei Kickstarter, hat seinen Pledge aber bereits erreicht und sollte somit auch wirklich kommen. Auch wenn wir Kakerlaken alles andere als putzig finden, scheint diese Form der "Wissenschaft" nicht immer für den nüchternen Magen gedacht. Die Prankfraktion reibt sich unterdessen aber schon fleißig die Hände. Seht mehr dazu in den Videos nach dem Break.

Weiterlesen

Kidswalker NT: Exoskelett für Kinder jetzt mit Greif- und Bohrarm (Video)


Die japanische Firma Sakakibara Kikai hat 2010 mit dem Kidswalker den ersten Mecha für Kinder vorgestellt, jetzt hat die Maschine ein Update erhalten: der Kidswalker NT ist ein 1,6 Meter groß, wiegt 180 Kilo und kommt mit einer schwenkbaren Frontplatte für mehr Sicherheit, einem Greif- und einem (Fake-)Bohrarm, die der Passagier per Joystick steuern kann. Das grasgrüne, benzingetriebene Gefährt ist dann für umgerechnet rund 16.000 Euro in Japan zu haben. Video nach dem Break.

[via gizmag]

Weiterlesen

SK Telecom zeigt Lernbot Atti mit Smartphone-Hut für Kindergarten-Kids (Süß!)


SK Telecom hat schon länger am Thema Lernroboter für kleine Kinder herumgetüftelt, jetzt hat man auf dem MWC ein fertiges Produkt präsentiert: Atti, der wahnsinnig süße Lernbot. Das Kerlchen kriegt, sozusagen als Hut, ein Smartphone auf den Kopf geschoben, auf dem dann Lernspielchen erscheinen, Nutzer interagieren mittels eines Sensor-gespickten Stabs, den Atti ansonsten in der Hand hält. Mal abgesehen davon, wie sinnig das Konzept jetzt pädagogisch erscheint, ist wohl glasklar, dass Atti der schnuckeligste Samrtphone-Bot überhaupt ist. Das Video unseres - offensichtlich enthusiastischen - Kollegen gibt´s dann ausnahmsweise hier.

Weiterlesen

DIY-Transformer: Optimus Prime aus Pappkartons


Gut drei Meter groß ist diese Nachbildung des Obermacker-Transformers Optimus Prime, den dieser Junge mit dem Bastlerpseudonym Pwarner184 in mühevoller Handarbeit aus Pappe zusammengeklebt hat. Das muss man so erstmal hinbekommen, ein bisschen Transformers-Nerdtum gehört wohl auch dazu, seht ein weiteres Bild nach dem Break.

[Via Technabob]

Weiterlesen

Transformers Metroplex kommt als 60 Zentimeter hohes Spielzeug


Die Spielzeugmesse in New York füllt dann jetzt schon wieder locker die Weihnachtswunschzettel 2013 mit elektrisch aufgebretzelten Plastik(alb)träumen, wobei ein besonders dicker von Hasbro zum 30jährigen Transformers-Jubiläum kommt: Metroplex, wahlweise eine Art Schlachtschiff mit Heli-Pad oder ein Roboter, dessen Kopf-Raketen zu ausgewählten Sound-Effekten verschießt und der in der Spielzeugversion 60 Zentimeter misst, was das Teil zum größten Transformer im Kinderzimmer macht - in der fantastischen Wirklichkeit misst der Trumm übrigens je nach Quelle 800 oder 212 Meter. Dröges Messevideo nach dem Break.

Weiterlesen

Botkäfer HexBug Nano V2 können auch aufwärts krabbeln, kommen im Herbst (Video)


Die Roboterinsektenfamilie von Hexbot bekommt wieder mal Zuwachs: im Herbst soll der Nano-Nachfolger mit dem sinnigen Namen Nano V2 zu noch ungenannten Preisen kommen - Mehrzahl weil das Hexbug-Nano-Universum schon längst nicht mehr nur aus den Krabbelbots selbst besteht, sondern auch jede Menge Zubehör vor allem in Form von Spielplatz-Sets für die Robokäfer angeboten wird. Und dieses - wahrscheinlich recht einträchtige - Zubehörgeschäft wird mit dem Nano V2 konsequent fortgesetzt, die V2-Käfer können nämlich auch senkrecht nach oben krabbeln, aber eben nur in passenden Röhren. Video nach dem Break.



[via technabob]

Weiterlesen

3-Meter-Modell des schießwütigen ED-209 aus RoboCop II für 25.000 Dollar auf eBay


Der genauso tollpatschige wie schießwütige Roboter ED-209 (Enforcement Droid Series 209) ist ohne Frage eine der Hollywood-Kreationen, die man gerne im Garten patrouillieren sehen würde - auch wenn darunter das Sozialleben bestimmt ziemlich leiden würde. Grund genug bei diesem eBay-Angebot hellhörig zu werden: ein 3 Meter großes ED-209-Modell! Leider allerdings aus RoboCop II, leider auch nicht lauffähig, leider nicht mal alleine stehfähig und leider, leider, leider ohne Bewaffnung. Für 25.000 Dollar dann wohl ein klassischer Fall von schade aber toll.



[via badassdigest]

Weiterlesen

Hands-on: Lego Mindstorms EV3 mit Bastelanleitungen von der iPad App (Video)


Lego zeigt auf der CES das nächste Mindstorms-Set, das auf den Namen EV3 hört und im August zu haben sein wird, in den USA für 350 Dollar. Der Botbaukasten wird dabei dank ARM9-Prozessor schneller, außerdem gibt´s mehr Speicher, USB-Port, SD-Karten-Slot, erweiterte Programmiermöglichkeiten und 3D-animierte Bastelanleitungen als iPad App. Video nach dem Break.

Weiterlesen

Video: Autobot-Transformer mit Raketenwerfer und WiFi-Kamera aus dem 3D-Drucker


Im Frühjahr hat uns der japanische Tüftler Kenji Ishida mit seinem ausgefuchsten Autobot-Transformer erfreut, der sich ferngesteuert mittels 22 Servomotoren vom Auto zum Bot und zurück verwandelt. Inzwischen hat der Bastler seine Konstruktion mit einem Raketenwerfer und einer WiFi-Kamera aufgerüstet und bietet sie in streng limitierter Auflage (10 Stück) unter dem Label Brave Robotics auch käuflich an, allerdings gibt es Preise nur auf Anfrage. Und selbst wenn Geld keine Rolle spielt, ist das Auslieferungstempo mehr als gemächlich (1 pro Monat), aber die Gehäuseteile aus dem 3D-Drucker werden auch händisch weiterverarbeitet. Video nach dem Break.



[via hobbymedia]

Weiterlesen

Video: Takara Tomy bringt 15-Euro-Roboterfische für gute Schwarmunterhaltung


Seit mehr als zehn Jahren blicken wir neidisch auf die japanische Roboterfischkultur, deren letzter Streich Schwarm-prädestinierte Exemplare von Takara Tomy sind: die 15-Euro-Botfische schwimmen halbwegs realistisch (jedenfalls für Menschen, die selten echte Tiere zu Gesicht bekommen) auf zufälligen Bahnen durchs Aquarium und sehen in Grüppchen natürlich besonders putzig aus. Video nach dem Break.

[via geekologie]

Weiterlesen

Ferngesteuerter, aufblasbarer R2-D2 kann jetzt auf den Nerd-Weihnachtswunschzettel (Video)


Den ferngesteuerten, aufblasbaren R2-D2 haben wir bereits zur Londoner Spielzeugmesse bewundert, jetzt kann man das Teil auch kaufen, jedenfalls haben ThinkGeek das Spielzeug für 50 Dollar (plus fiese Versandkosten) im Angebot. Aufgepumpt misst der schnuckelige Bot 65 Zentimeter und neben Rumsausen und sich im Kreis drehen kann sich das Spielzeug auch selbst wieder aufrichten, wenn es einmal zu stürmisch über eine Kante gebrettert und zu Fall gekommen ist. Hersteller Bladez hat übrigens weitere Star-Wars-Figuren nach dem gleichen Schema in Aussicht gestellt. Video nach dem Break.

[via craziestgadgets]

Weiterlesen

Nächste Seite »



Die Neusten Galerien