Weiter zur Homepage

AOL Tech

Jetzt sind die Entwickler gefragt: Sailfish OS bekommt erstes SDK



Jolla, die Firma hinter dem MeeGo-Revival hat nun das erste SDK für das neue Sailfish OS veröffentlicht. Alle Entwickler, die entweder mit Windows, Mac oder Linux (32/64 Bit) arbeiten, können sich nun an dem neuen mobilen Betriebssystem austoben. Das SDK findet ihr hinter der Quelle. Hoffen wir, dass Sailfish vielleicht ein bisschen Abwechslung in die mittlerweile ein bisschen langweilige Mobile OS-Welt bringt.

Weiterlesen

Jolla zeigt sein Sailfish Mobile OS, verspricht Multitasking, Open Source, Android Apps und Geschwindigkeit (Video)


Das finnische Startup Jolla hat, wie versprochen, die Reste von MeeGo zu seinem neuen mobilen OS Sailfish zusammengebaut und heute das UI präsentiert. Sailfish soll vor allem im Bereich Multitasking und bei der Geschwindigkeit weit vorn sein, dabei aber mit wenigen Fingergesten auskommen. Vom Homescreen aus lassen sich Musikplayer oder ein Anruf mit einem "Pulley"-Menü starten, ohne die entsprechenden Apps öffnen zu müssen. Außerdem sollen "viele" Android Apps ohne Anpassung lauffähig sein, die Performance kann aber mit einer simplen Portierung verbessert werden. Das neue OS soll nicht nur auf Smartphones des neuen Hardware-Partners ST Ericsson laufen, sondern auch auf Tablets, Smart TVs und In-Car Systemen. Ein frei verfügbares SDK soll demnächst kommen, außerdem wird Sailfish Open Source sein. Video nach dem Break.

Weiterlesen

Lesen! Die Geschichte von MeeGo


Die finnische Website Taskumuro hat einen sehr lesenswerten, detaillierten Text zur Geschichte von MeeGo veröffentlicht. Gespickt mit vielen O-Tönen von Nokia-Mitarbeitern kommt zum Beispiel ein Tablet zur Sprache, das nie auf den Markt kam, Pläne, das Nokia N9 in den USA auch über Verizon anzubieten, dass das UI von der New Yorker Designfirma 80/20 entwickelt wurde und das der ursprüngliche Plan von Nokia war, genau wie Apple ein Telefon pro Jahr mit dem OS zu veröffentlichen. Wurde nichts draus. Auch wenn das OS noch nicht tot ist. Absolute Leseempfehlung!

Weiterlesen

Aus und vorbei: MeeGo und Nokia trennen sich


So wirklich fruchten wollte die Liaison zwischen MeeGo und Nokia dann wohl leider doch nicht. Wie heute bekannt wurde, trennt sich das MeeGo-Team um Chefentwickler Sotiris Makrygiannis vom finnischen Handyriesen. "Tough times", also von harten Zeiten wird in einem Maemo-Thread gesprochen. Dabei war das Team für Geräte wie N770, N800, N810, N900, N950 und natürlich das N9 verantwortlich. Ob MeeGo ähnlich wie webOS auf dem Friedhof der ambitioniertesten OS landen wird, oder ob mit dem Bada-Nachfolger Tizen OS, das auf MeeGo basiert, eine Art Revival eingeläutet werden kann, steht noch in den Sternen.

[Via GSMarena]

Weiterlesen

Neues Mobile OS: MeeGo und LiMo werden 2012 zu Tizen



Aus den mobilen Betriebssystemen MeeGo und LiMo soll nächstes Jahr ein neues werden: Tizen. Samsung und Intel sollen die Sache vorantreiben, gemeinsam mit der LiMo Foundation, einem Zusammenschluss von Firmen wie Panasonic Mobile Communications, NTT DoCoMo und SK Telecom. Das neue Linux-basierte Open Source OS soll HTML5- und WAC-Apps unterstützen und auf einer breiten Gerätebasis von Smartphones, Tablets, Fernsehern, Netbooks bis hin zu Entertainmentsystemen fürs Auto laufen. Das MeeGo Project ist auch mit an Bord und verspricht sowohl den bisherigen Usern als auch den Entwicklern einen reibungslosen Übergang zu Tizen. Die erste fertige Version wird für das erste Quartal 2012 erwartet, Mitte nächsten Jahres sollen dann die ersten Geräte kommen. Mehr Infos dazu nach dem Quelle-Link.

Weiterlesen

Ende fürs nächste OS? Intel legt Weiterentwicklung von MeeGo "vorübergehend" aufs Eis.


Das hat alles mal viel optimistischer angefangen, aber nachdem webOS kürzlich der Saft abgedreht wurde, scheint auch mit MeeGo dem mobilen OS von Nokia und Intel nicht mehr viel zu gehen. Kein Geheimnis, aber nun heißt es aus Intel-Reihen, dass die Weiterentwicklung fürs Erste aufs Eis gelegt sei. Nicht der komplette Dolchstoß, aber schon so etwas wie der letzte kurze Gesang. In Branchenkreisen, weiß man ja, was mit "temporarily" in der Regel gemeint ist. Wer also auf der Suche nach Raritäten im Dead Media-Business ist, der hat neben dem HP TouchPad ab heute wahrscheinlich auch das Nokia N9 weit oben auf der Liste, es dürfte das einzige MeeGo-Phone werden, das je den Markt erreicht haben wird.

[Via Techradar]



Weiterlesen

Asus Eee PC X101 jetzt offiziell

Endlich hat Asus mal dem schon im Mai vorgestellten MeeGo MacBook Air Lookalike in Rot eine eigene Seite zukommen lassen. Die Spezifikationen des Eee PC X101 sind damit auch klar. Atom N435 oder N455 Prozessor mit 1,33 GHz, 8GB SSD, Bluetooth, WiFi, SDHC und USB 2.0. 2GB DropBox gibt es gleich dazu. Mit 920 Gramm Gewicht und 4 Stunden Batterielaufzeit übrigens weder ein irres Leichtgewicht noch ein Ackergaul. Mittlerweile gibt es ihn dafür aber nicht nur in Rot sondern wahlweise auch noch in Braun und Weiß. Äh, Moment, kaufen kann man ihn noch nicht. Wenn dann sollte er aber unter 200 Euro kosten.


Weiterlesen

N100: MeeGo Laptops von Samsung wandern nach Indien aus

Samsung MeeGo
MeeGo Laptops sind ja wirklich eine Seltenheit. Um so schöner, das die vielversprechende Linux-Tradition die Nokia leider mehr oder weniger aufgegeben hat, weiterlebt, wenn auch nur in Indien. Der N100 von Samsung kommt mit einem 1,33GHz Dual-Core Atom N435 Prozessor, 1GB RAM und 10,1 Zoll Bildschirm mit 250GB Festplatte. Eigentlich ein typisches Netbook, abgesehen vom Betriebssystem. Die 3-Zell Batterie wirkt etwas mager, aber der Preis ist mit unter 200 Euro nicht zu verachten.

Weiterlesen

Video: Tutorial für das Nokia N950 ist auch thailändischer Sprachkurs



Zugegeben, Tutorial ist ein großes Wort. Aber jetzt, wo wir uns eure Aufmerksamkeit erschlichen haben, lasst uns doch gleich gemeinsam einen Crashkurs in Thailändisch machen. Dann könnten wir dem Demonstrator des Nokia N950, dem MeeGo-Entwicklergerät, nämlich deutlich besser folgen. Bis wir unseren ersten Vokabel- und Konversationskurs bestanden haben, lassen wir bewegte Bilder sprechen. Alle wichtigen Features werden uns gezeigt, der besondere Fokus liegt auf den Details zur Kamera. Nach dem Break geht es los. Ab dafür.

Weiterlesen

Nokia N9 Kamera: Testbilder und Video, Vergleich mit N8 Kamera


Nokias N9 ist ja überall schon reichlich und ausgiebig auf Begeisterung gestoßen, Grund genug für unsere US-Kollegen sich mal die Kamera des laut Nokia "schnellsten Kamerahandys" genauer anzusehen. Getestet wurden dabei allerdings Prototypen, die finale Hardware kann sich also durchaus noch davon unterscheiden. Schnell ist die Kamera, allerdings hat sie bei der Videoaufnahme wie viele andere Phones eine verzögerte Audioaufnahme (wie zu hören im Video nach dem Break) und ist was Farben und Schärfe angeht dem Vorgänger N8 mit besserem Bildsensor unterlegen.


Weiterlesen

Für Stephen Elop von Nokia ist MeeGo Geschichte, selbst wenn das N9 ein Hit werden sollte



In den letzen Wochen ist viel passiert in Nokialand. Vor einigen Tagen konnten wir zum ersten Mal das viel diskutierte N9 unter die Lupe nehmen und waren von dem MeeGo-Smartphone ziemlich begeistert. Kurz darauf "entdeckten" wir Sea Ray, Nokias erstes Windows Phone-Gerät, in der Hand von CEO Stephen Elop. Der hat nun in einem Interview mit der finnischen Zeitung Helsingin Sanomat den Verdacht bestätigt, dass das auf Linux basierende Betriebssystem MeeGo aufgegeben wird. Und zwar selbst dann, wenn das N9 ein großer Erfolg werden sollte.

[Danke, Vezance]

[Via Maemo]

Weiterlesen

Jetzt ist es offiziell: Nokias N9 aka Lankku (Videos)


Das ist es also tatsächlich, Nokias erstes MeeGo Handy N9 aka Lankku. Wie schon gesehen ist es ein 3,9-Zoll Handy mit AMOLED Display (854 x 480), ohne irgendwelche physikalischen Bedienelemente, mal abgesehen vom Lautstärkeregler und dem Kamera Button. Das Phone kommt mit 16 oder 64 GB Speicher und einem GB RAM, eingepackt in ein Gehäuse aus farbigem Plastik. Der Prozessor ist eine 1-GHz OMAP3630 CPU, die Grafik besorgt eine PowerVR SGX530. Das Quad-Band GSM Handy hat WCDMA, Bluetooth 2.1, NFC und GPS an Bord. Die 8-Megapixel Kamera mit Weitwinkel kann echtes 720p Video in 16:9 aufnehmen. Das N9 wiegt nur 135 Gramm, die Batterie soll beim Musikhören bis zu 50 Stunden durchhalten, beim Telefonieren sind es dann noch 7 bis 11 Stunden. Außerdem mit dabei: 802.11a/b/g/n WiFi, ein Umgebungslichtsensor, Kompass, Micro-SIM Slot, und ein 3,5mm-AV-Anschluss. Softwareseitig gibt es neben Angry Birds Magic, Galaxy on Fire 2, Real Golf 2011 und OpenGL ES 2.0 einen Webkit2-basierten Browser und jede Menge Social Network-Integration für Facebook und Twitter. Videos nach dem Break.

N9 Hands-on: UI-Hüpfer
N9-Zubehör: NFC-Lautsprecher

Weiterlesen

Leak: Ist das das Nokia Lankku?


Das hier ist allerhöchstwahrscheinlich Lankku, das erste Consumer MeeGo-Handy von Nokia (N9-00), bzw. sein Nachfolger N9-01, da es eigentlich im Februar schonmal das Zeitliche gesegnet hatte. Laut unserem Insider ist noch nicht klar, ob es diesen Namen auch bekommt, wenn es im dritten Quartal in Europa erscheint, aber es kommt mit einer 8 Megapixel Autofokus-Kamera, läuft mit MeeGo Harmattan, hat ein 960 x 540 Display und soll ein Gehäuse haben, das nur etwas dicker als das des iPhone 4 ist. All das ist natürlich noch nicht wirklich hundertprozentig spruchreif, aber vielleicht hat Nokias CEO Elop diese Woche in Singapur auf der Nokia Connection 2011 ja was dazu zu sagen.


Weiterlesen

Acer Iconia M500 mit MeeGo auf einem Atom, kommt Ende des Jahres (Video)


David Lee von Acer hat die Intel Keynote geentert und ein neues 10-Zoll Tablet vorgestellt, das Iconia M500. Es ist das erste in der neuen M-Serie von Acer und läuft mit MeeGo auf einem Atom (Moorestown). Das Aussehen und die Maße entsprechen weitestgehend Acers Android Tablet A500, das geht sogar bis zur Auflösung des Displays, die ebenfalls 1280 x 800 ist. Das MeeGo Interface kommt mit einer von Acer angepassten Oberfläche mit "snackable UI", die im Demo kurz mit ihren Live Widgets zu sehen war, die um einen "Acer Circle" herum organisiert sind. Video nach dem Break.

Weiterlesen

Überblick: MeeGo Conference 2011 (Video)


So langsam nähert sich die MeeGo Conference 2011 in San Francisco ihrem Ende zu und unsere US-Kollegen haben in den letzten Tagen ein paar Eindrücke gesammelt. Zum Beispiel vom Indamixx 2 Music Tablet - im Prinzip ein iiView M1Touch Pine Trail Tablet mit einem auf Audio optimierten MeeGoo 1.2 Tablet UX mit angepasstem Kernel. Das soll für 700 Dollar im Juni oder Juli zu haben sein. Ebenso dabei ein MeeGo-basiertes Auto Entertainment System das es momentan in Autos des chinesischen Herstellers Hawtai Motor gibt. Es läuft auf einem Atom-Prozessor, hat 3G und sorgt für Navigation, Kommunikation, Audio- und Video-Playback (sowohl gestreamt als auch lokal gespeichert) und Internet im Auto. Weiterhin eine MeeGo-App, die RFID-Tags schreibt, ein weiteres und eine mit QML geschriebene Homebrew-Variante von Dance Dance Revolution in der MeeGo-Version. All das und ein bisschen mehr im Video nach dem Break.

Weiterlesen

Nächste Seite »



Die Neusten Galerien