Weiter zur Homepage

AOL Tech

Vietnam: eine Brücke gibt den Event-Drachen mit 15.000 LEDs und Flammenwerfer (Video)


In der vietnamesischen Stadt Da Nang wurde neulich die "Drogon Bridge" eingeweiht, die nicht nur so heißt, sondern Nachts auch mittels 15.000 Vielfarb-LEDs von Philips einen kitschigen Lichtdrachen darstellt. Zur Einweihung komplementierte noch ein Flammenwerfer das Spektakel, dessen Würdigung bzw. Verdammung Vietnams Feuilletonisten noch eine Weile auf Trab halten dürfte. Video nach dem Break.

[via geekologie]

Weiterlesen

Reflective Rope: Festival-Raven ohne Bänderriss



Jeder kennt sie, ob auf Festivals oder beim einsamen Outdoor-Treck, die ewige Stolperfalle, auch bekannt als Zeltschnur. Da bricht unter Alkoholeinfluss gerne auch mal ein Fusiondorf in sich zusammen und Freunde/Freude macht sich keiner damit, wenn die Heringe durch die Luft fetzen oder Verletzungen an Fuß und Bein die restlichen Tage vermiesen. Reflective Rope ist so simpel wie genial. Die Zeltschnur ist fluoreszierend und leuchtet im Dunkeln. Kann vielleicht nicht alles verhindern, aber macht zumindest optisch auf sich aufmerksam. Das Set kommt für 12 Dollar. Am besten die gesamte Kommune damit ausstatten.

Weiterlesen

NanoLight im Bastelkeller-Look will die effizienteste LED-Birne überhaupt sein


Ein Kickstarter-Projekt auf bestem Weg in die Produktion will Osram & Co. zeigen, wo der Leuchtfaden hängt und mit der LED-Birne NanoLight das effizienteste Leuchtmittel überhaupt in unsere E27-Sockel bringen. Ob die LED-Birne mit Bastelkelleranmutung dieses hochgesteckte Ziel erreicht, bleibt abzuwarten bzw. auszumessen, soweit hört sich die Ausbeute von 1600 Lumen mit bescheidenen 12 Watt aber recht vielversprechend an. Aktuell kann man bei Kickstarter noch ein 10-Watt-NanoLight aus der ersten Charge für 30 Dollar und ein 12-Watt-Nanolight für 45 Dollar ordern (ohne Versandkosten). Video nach dem Break.



[via gizmag]

Weiterlesen

Panasonics Any Battery Light: Taschenlampe für alle Gelegenheiten und alle Batteriegrößen

Im Fall der Fälle, noch schlimmer im Notfall, die richtigen Batterien für die Taschenlampe parat zu haben, bescheinigt zwar gutes Organisationstalent, schief gehen kann das aber doch. Weiß auch Panasonic und bringt mit der Any Battery Light eine LED-Taschenlampe, die alle möglichen Batterien schlucken kann: AA, AAA, D und C. Irgendwas hat man doch immer in der Schublade. Bis zu 86 Stunden Licht liefert die Lampe, vorausgesetzt, alle Batterien sind eingesetzt. Ist die Handleuchte nur zum Teil beladen, sinkt sowohl die Lebensdauer als auch die Helligkeit, zumal muss eingestellt werden, welche Batterie denn nun eingelegt ist. In Japan kommt die Lampe für rund 17 Euro noch diesen Monat in den Handel.

Weiterlesen

Pac-Man-Geister-Lampe jetzt mit Lizenz und Fernbedienung


Brando hatte das Konzept bereits letztes Jahr in der unlizenzierten Billigversion am Start, jetzt kommt die glossy Variante der Pac-Man-Geist-Schreibtischlampe ohne Prozessproblem. Sieht wertiger aus, hat eine Fernbedienung zum Zappen durch 16 Farben, kostet aber auch gleich ordentlich: 43,29 Euro plus Versand.

[via technabob]

Weiterlesen

Lumen: Die nächste App-gesteuerte LED-Birne funkt per Bluetooth, farbenfroh wie gehabt


Nachdem die WiFi-LED-Birne LIFX 1,3 Millionen Dollar bei Kickstarter eingesammelt hat (statt angepeilter 100.000) und Philips mit Apple als Vertriebspartner ins Segment eingestiegen ist, geht mit Lumen eine weitere Variante des App-gesteuerten LED-Leuchtmittels ins Rennen um die Zuneigung und das Geld der Crowd: alles wie gehabt, nur dass Lumen sich auf der Crowdsourcing-Plattform Indiegogo präsentiert und technisch auf Bluetooth statt auf WiFi setzt. Was natürlich die Reichweite einschränkt, aber in Sachen Energieverbrauch tatsächlich schlau sein dürfte. Mit 49 Dollar plus 10 Dollar für den internationalen Versand ist man mit einer Lumen RGBW Bluetooth Smartbulb dabei. Video nach dem Break.



[via technabob]

Weiterlesen

Schreibtischlampenskulptur aus LED-beleuchteten Tetris-Bausteinen (Video)


Das haben sich Jungs von ThinkGeek fein ausgedacht: 7 Tetris-Bauklötze im handlichen Format, die jeweils LED-beleuchtet sind und sich beliebig zu Schreibtischskulpturen kombinieren lassen (2,5 Zentimter tief und kompakt aufgebaut etwa 10 Zentimeter breit 18 Zentimter hoch). Die Innenbeleuchtung der Elemente soll sich jeweils Einschalten, wenn sie auf ein anderes gesteckt werden (auch wenn das im Video etwas anders aussieht: dort leuchtet das erste Element schon mal alleine los ...). Um die Lampenskulptur auszuschalten, muss man sie demnach demontieren, was sich nicht wirklich praktisch anhört, aber Hey! es ist eine Tetris-Skulptur! Die Tetris Stackable LED Desk Lamp ist für 40 Dollar (plus gepfefferte Versandkosten) zu haben. Video nach dem Break.

[via coolest-gadgets]

Weiterlesen

Hue: Philips bringt WiFi-gesteuerte LED-Beleuchtung, Vertrieb exklusiv via Apple


Vernetzte LED-Beleuchtungssystem wie Green Wave oder LIFX kriegen Konzern-Konkurrenz: Philips steigt in das Segment mit seinem Hue-System ein, das dann die bereits üblichen Features mitbringt (per Smartphone steuerbar, programmierbare Farben, Timer-Sperenzchen, etc.), wobei die einzelnen Hue-LED-Birnen für E27-Standard-Fassungen allerdings nicht selbstständig ins WiFi-Netz angebunden werden, sondern über ein Zusatzgerät namens Smartbridge. Das Starterpaket mit drei LED-Birnen und Smartbridge soll 199 Euro kosten, jede weitere Hue-Birne 59 Euro, wobei bis zu 50 LED-Leuchten über ein Smartbridge gesteuert werden können. Speziell ist dann noch der Hue-Vertrieb, die Teile wird es nämlich erstmal nur bei Apple geben (trotzdem gibts die Steuer-App auch für Android). Video nach dem Break.

[via technabob]

Weiterlesen

Ikea will ab 2016 nur noch LED-Leuchtmittel verkaufen und zwar "die günstigsten am Markt"


Wir hatten uns neulich schon mal gefragt, wann wir eigentlich das Meeting zu Ikeas neuer Technik-Strategie verpasst haben? Und irgendwas muss bei den Schweden passiert sein, jedenfalls haben wir sie plötzlich schwer auf dem Schirm und das hört nicht auf: Jetzt hat globale Einrichtungshaus angekündigt ab 2016 nur noch LED-Leuchtmittel zu verkaufen und verspricht dazu auch noch, dass man dann die billigsten LED-Birnen überhaupt im Angebot haben wird. Bleibt die Frage, ob und wer sich in vier Jahren noch an dieses Versprechen erinnern wird?

Weiterlesen

LIFX: LED-Birne mit Smartphone-Farbsteuerung sackt in 3 Tagen fast eine Millionen ein (Video)


Ein Leuchtmittel hat innerhalb von 3 Tagen auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter satte 950.000 Dollar eingesammelt - dabei hätten 100.000 gereicht, um die LED-Birne LIFX in die Produktion zu schicken (und die Kampagne läuft noch 56 Tage weiter). Aber offensichtlich kommt die Idee von der Glühbirne mit WiFi-Anbindung ans Smartphone rasend gut an, auch wenn man mindestens 69 Dollar hinblättern muss (plus 5 Dollar für den internationalem Versand), um eine LIFX-Lampe zu erhalten, die man mit dem Telefon ein- und - ausschalten, dimmen oder in allen Farben des Regenbogens erstrahlen lassen kann. Dazu gibt´s dann noch besonders gruselige Funktionen wie die Visualisierung von Musik durch die Lichtstimmung. Weia. Video nach dem Break.

Weiterlesen

Glühbirne bekommt Bluetooth (Video)



Eine normale Energiesparlampe? Schnee von gestern. Bluetooth-Glühbirnen sind der neue heiße Scheiß, bzw. sollen dazu werden, der Patentantrag läuft, Prototypen glühen schon. Die Glühbirne lässt sich via Bluetooth 4.0 direkt von Smartphone dimmen und an- und ausschalten. Und mit einem speziellen RGB-Birnchen kann man sogar Discolicht zu Hause installieren. Natürlich lässt sich das Bluetooth-Orchester auch clustern, so dass man nicht jede Birne einzeln pairen mussen. Tolle Sache? Abwarten. Zumindest sollen die einzelnen Komponenten innerhalb des Glühkorpus austauschbar sein: Umweltschutz finden wir immer gut.

Weiterlesen

Aufblasbares Solarlampenkissen erleuchtet Strandurlaubabende


Die Idee ist prima, es steht allerdings zu befürchten, dass die Umsetzung enttäuschen dürfte: das aufblasbare Solarlampenkissen verspricht praktische, robuste Beleuchtung für naturnahe Freiluftaktivitäten. Zusammengefaltet misst das Teil bescheidene 11 mal 5,2 mal 1,5 Zentimeter, aufgeblasen sind es dann 32 mal 22 mal 0,5 Zentimeter. Das Konzept steht und fällt aber natürlich mit der Qualität des verwendeten Akkus/Solarmoduls und mit der sollte es beim aktuellen Angebot vom chinesischen Trashhändler, der 10 Stück für 80 Dollar feilbietet, nicht weit her sein. Fazit: Schade aber toll.

[via gizmodiva]

Weiterlesen

Lego Darth Vader als Schreibtischlampe


Lego und Star Wars kann man heutzutage kaum noch getrennt voneinander sehen. Im Mai soll nun für Fans diese USB-betriebene Tischlampe kommen. Darth Vader nicht als potentieller Imperator sondern als Illuminator, klar dass die Lichtquelle das Laserschwert ist. Kann man so machen. Mehr in dem Video nach dem Break. Das ist allerdings nicht ganz so episch. Kosten voraussichtlich: ca 40 Euro.

[Via Oh Gizmo]

Weiterlesen

Pimp my Auto: Audio werkelt an OLED-Disko auf vier Rädern (Video)



OLEDs haben klare Vorteile, keine Frage, aber Audi, so scheint es, übertreibt es in seinem Projekt "Visions" doch ziemlich. Blinklichter-Disko galore. Stephan Berlitz, Leiter des Projekts, weißt jedoch darauf hin, dass es noch eine Zeit dauern wird, bis OLEDs wirklich die Scheinwerfer und Bremslichter ersetzen werden, reichlich technische Probleme stehen da aktuell noch im Weg. Niedrige Spannung und auch die Anfälligkeit bei extremen Temperaturen zum Beispiel. Mit einer Hybrid-Lösung, in der OLEDS schon für Rückscheinwerfer und Seitenleuchten eingesetzt werden, dürften der Anfang sein. Eilt nicht, wenn man uns fragt, es sei denn, das Design wird wieder ent-TRON-isiert. Ein Video wartet hinter dem Break.

Weiterlesen

Kickstarter: die beste Taschenlampe aller Zeiten leuchtet die Zukunft im Retro-Style aus (Video)

Ach ja, die gute alte Taschenlampe, ein echtes Basic, das den Sprung in die Zukunft dennoch schon längst, manchmal auch unerwartet, geschafft hat. Luke Kelly hat nun Großes vor und will via Kickstarter die - Zitat - "beste Taschenlampe aller Zeiten bauen. Er ist bescheiden genug, um noch ein Fragezeichen dahinter zu positionieren. Das Geld hat er schon zusammen. Die beste Taschenlampe? Klar, weil - wieder Zitat - wasserdicht und unkaputtbar. Der Style stimmt auf jeden Fall. Und auch das Leuchtmittel ist dank LED zukunftsorientiert. Und wem das dann doch alles nicht passt: Kelly ist derart überzeugt von seinem Projekt, dass er seine Handynummer auf seiner Website veröffentlicht hat. Zwei Videos warten hinter dem Break.

Weiterlesen

« Vorherige Seite | Nächste Seite »



Die Neusten Galerien