Weiter zur Homepage

AOL Tech

Wecker schreddert Geld, wenn man nicht aus den Federn kommt, um das Teil abzustellen (Video)



Vor rund zwei Jahren kam das Konzept zum Geld-Schredder-Wecker, jetzt hat ein Scherzbold mit dem YouTube-Nick Rich Olson das Teil gebaut: Der Wecker, der Geld schreddert, wenn er nicht rechtzeitig abgestellt wird. Hierzulande bestimmt nicht gern gesehen, führt aber wohl auch nicht zwingend zum Totalverlust der Banknote. Als Stressfaktor für besitzbewusste Zeitgenossen aber wohl so oder so ein echter Bettrausschmeißer. Video nach dem Break.

[via hackedgadgets]

Weiterlesen

Cube im Staples-Sortiment: 3D-Drucker aus dem Schreibwarenladen um die Ecke



Die Bürobedarfskette Staples hatte schon neulich mit Plänen für einen 3D-Druckservice aufhorchen lassen, jetzt nimmt das Unternehmen den 3D-Drucker Cube von 3D Systems in sein reguläres US-Sortiment auf. Den bedienungsfreundlichen Cube gibt es ab Juni für rund 1300 Dollar in den US-Filialen von Staples, womit die Technik wohl einen großen Hüpfer in Richtung Alltags-Tool macht.

[via gizmag]

Weiterlesen

Bierkastenkapselheber öffnet 20 Flaschen auf einen Streich (Video)



Der YouTube-Nutzer mit dem feinsinnigen Nick stopstopitstoofunny hat einen 24fach-Bierflaschenöffner ausgetüftelt, mit dem die grölende Horde Adiletten-Kumpels prompt ihren Nachschub kriegt. Das Teil ist aber offensichtlich noch nicht wirklich ausgereift, im Demovideo widersetzen sich jedenfalls vier Flaschen der Massenabfertigung. Video nach dem Break.

[via geekologie]

Weiterlesen

Ferngesteuerter Roboterarm klaut Getränke aus dem Automaten (Video)


Dem notorischen französischen Bastler Ioduremetallique ist der Erwerb von Getränken aus dem Automaten offensichtlich zu langweilig, weshalb er keine Kosten und Mühen gescheut hat, um einen Roboterarm samt Fernsteuerung und selbstgebasteltem Controller zu konstruieren, mit dem das Getränkeeinholen jedesmal zu einem kleinkriminellen Nerdabenteuer wird. Faszinierend. Video nach dem Break.

[via nerdcore]

Weiterlesen

Burner statt Bender: der Futurama-Roboter als Kanonenofen


Ein britischer Metallbastler mit dem Nick "Halftroll" hat einen Kanonenofen in Form des Roboters Bender aus Futurama gebaut. Was rein formal erstmal jede Menge Sinn macht, denn der moralisch verkommene aber allseits beliebte Blechkamerad sieht einem Allesbrenner von Haus aus ziemlich ähnlich. Einerseits. Andererseits heißt er ja nicht umsonst Bender und wenn Einheizen seine Spezialität wäre, müsste es "Burner" heißen ... So oder so: Halftroll hat jede Menge Fotos von Benders Ofenwerdung. Video nach dem Break.

[via geekologie]

Weiterlesen

Video: Kondom mit der Zwille anlegen, so hatte sich das Bill Gates aber nicht vorgestellt


Neulich hat ja Bill Gates' Stiftung 100.000 Dollar für die Erfindung eines grundlegend verbesserten Kondom-Designs ausgelobt, wobei einfacheres Anlegen als Beispiel für verbesserungswürdige Parameter genannt wurde. Davon fühlte sich dann ausgerechnet der Waffentüftler Jörg Sprave angesprochen, dessen Kreationen meist genauso obskur wie tödlich sind - und leider gilt das wohl auch für seinen Kondom-Aufschieß-Apparat. So hat sich Gates bestimmt nicht vorgestellt. Video nach dem Break.

[via geekologie]

Weiterlesen

Keksfüllung spritzt in Chemiker-Rachen: Oreo-Serie ausgefeilter Trennungstechniken Part 2 (Video)


Mit den ikonischen Ami-Keksen konnten wir noch nie etwas anfangen, aber die aktuelle Oreo-Kampagne ist wirklich unterhaltsam und fein gemacht: Die angenehm unaufgeregten Viral-Filmchen stellen jeweils eine Keks-Creme-Trennungs-Technik und deren Erfinder vor, wobei die Geschichten natürlich von A bis Z ausgedacht sind. In Folge 2 der Serie zerlegen die Chemiker Barry Kudrowitz und Bill Fienup das Gebäck, wobei es Kudrowitz auf den Keks und Fienup auf die Füllung abgesehen hat. Video nach dem Break.

[via technabob]

Weiterlesen

Der perfekte Bürostuhl geht auch ohne Rückenlehne?!


Sitzball, Sitzsack, orthopädische Stühle, was gibt es nicht alles, um unsere Zeit am Schreibtisch gesünder und besser zu machen. Dabei haben sich die wenigsten Konzepte wirklich durchsetzen können und die meisten landen dann doch wieder beim Lederchefsessel von der Poco Domäne fürn Fuffi. Oder so ähnlich. Dieser Bürostuhl, der die optimale Haltung während der Arbeit verspricht, kommt gar komplett ohne Rückenlehne aus. Aber irgendwie sieht es dennoch sehr bequem und vernünftig aus, vorausgesetzt man muss an einer Tastatur arbeiten. Dass solch exquisite Dinge natürlich über Hammacher Schlemmer kommen und daher 500 Dollar kosten, müssen wir wohl verkraften.

[Via Geekologie]

Weiterlesen

Oreo-Viral mit Keks-Creme-Trennungsmaschine im Rube-Goldberg-Stil (Video)


Kraft Foods haben ein bemerkenswertes Viral produzieren lassen, um den Keks-Klassiker Oreo zu bewerben, dessen Keks-Creme-Keks-Schichtung wohl schon immer die Entwicklung von Trennungstechniken provoziert hat. Im aktuellen Filmchen geht es um die "Oreo Separator Machine #1", die von einem selbsternannten Physiker mit technischem Overkill (CNC-Fräse zum Creme-Abschaben, etc) und kolossalem Umstandsheimertum ausgetüftelt wurde. Das 4-Minuten-Werk entwickelt mit einer leicht debil wirkenden Bräsigkeit einen netten Flow, braucht aber auch entsprechend, um in die Gänge zu kommen: Video nach dem Break.

[via theverge]

Weiterlesen

Samsung-Kühlschrank RF31FMESBSR: toller Name, tolle Features



Wir werden uns in den kommenden Wochen noch oft genug mit neuen Smartphones und Ähnlichem von Samsung auseinandersetzen, da lohnt zur Zerstreuung ein Blick auf die anderen Abteilungen des Mega-Unternehmens. Die denken sich nicht nur noch bessere Produktnamen aus - dieser Kühlschrank heißt RF31FMESBSR -, sondern überraschen auch mit guten Features. Der neue Familienkühler kommt mit integrierter Kohlensäure-Kartusche. Ein Glas kühles Nass? Aber bitte gerne. Wählen kann man zwischen drei verschiedenen Blubber-Stufen, bereitgestellt von SodaStream. Auch gut: das tiefer gelegte Kinderfach.

Und weil der Kühlschrank in den USA auf den Markt kommen wird (ab April, Preis: 3.900 Dollar), produziert der RF31FMESBSR auch noch bis zu 4,5 Kilo Eis pro Tag.

Weiterlesen

Lego-Becher: Mehr Aufsetzen vorm Ansetzen


Damit können Bürobecher zu allem werden. Endlich ist er da. Der Lego-Becher und das Kaffeegefäß wird zur neuen Spielwiese des persönlichen Ausdrucks. Ob Rennauto oder Damoklesschwert, Schnurrbart oder Iron Man-Helm man kann sich so ziemlich alles ausdenken. Gibt's bei Think Geek für 19,99$. Einziger Nachteil, er ist nicht spülmaschinentauglich.

Weiterlesen

DropTag: Sensor trackt Paketpannen in Echtzeit


Wenn man etwas in seinem Leben nicht sein will, dann ist es mit hoher Sicherheit ein Paket. Geschunden und getreten werden diese Pappgenossen im Tagesgeschäft und sind oft Objekt großer Ärgernisse, wenn die bestellte Lieferung bspw. kaputt beim Adressaten ankommt. Cambridge Consultants haben dafür nun den DropTag entwickelt. Ein Sensor, der in Echtzeit Daten an Computer oder Phone/Tablet senden kann und feststellt. Ob der Karton gerade von LKW gefallen ist oder nicht. In der Produktion würden die Klebesensoren zwei Dollar kosten, für teure Lieferungen also durchaus eine Überlegung wert. Seht eine Demo nach dem Break.

Weiterlesen

Cap Zappa: Bieröffner mit Kapselkatapult


Natürlich gibt es jede Woche mindestens fünfzehn neue Flaschenöffner mit dem gewissen Twist. So was wie der Cap Zappa ist uns aber noch nicht untergekommen und scheint mit dem nötigen Action-Rumnervfaktor genau das Richtige für uns zu sein. Die anfallenden Kronkorken beim Bier trinken, können nämlich umgehend als Projektil durch die Gegend katapultiert werden. Da wäre selbst Zwillen-Onkel Sprave stolz drauf. Fünf Meter Reichweite verspricht der Hersteller. Für umgerechnet acht Euro kann man das fast auch mal ausprobieren.

Weiterlesen

Sesam öffne dich: Siri endlich sinnvoll dank Raspberry Pi


Den Sprachassistenten Siri von Apple kennen wir alle, auch die teils kafkaesken Situationen, die im Dialog mit der Computerstimme entstehen können. So wirklich sinnvoll, hilfreich und revolutionär war es am Ende dann aber leider doch nicht. Ein findiger Hacker hat aber nun eine Lösung gefunden. Mit Hilfe des Budget-PCs Raspberry Pi hat er sein automatisches Garagentor Siri-tauglich gemacht. Eine feine Sache. Sesam öffne dich am frühen Morgen vor der Fahrt zur Arbeit. Dürfte auch den Nachbarn neidisch machen. Seht die Demo nach dem Break.

[Via Make]

Weiterlesen

Lego-Maschine sortiert M&Ms nach Farben (Video)


Der Lego-Bastler Nxe1engineer aka Jan Gerritsen hat eine neue Mindstorms-Apparatur ausgetüftelt, wiederum mit einer semipraktischen aber dafür umso ansehnlicheren Funktion: Nach seiner Bier-Öffner-Maschine hat Nxe1engineer jetzt für seine Kinder eine M&M-Sortiermaschine gebaut, die die Zuckerkugeln nach Farben trennt. (Obacht: das Filmchen ist mit einer unsäglichen Jingle-Belts-EDM-Version unterlegt, sensible Gemüter schalten den Ton also lieber ab). Video nach dem Break.

[via gizmodo]

Weiterlesen

« Vorherige Seite | Nächste Seite »



Die Neusten Galerien