Weiter zur Homepage

AOL Tech

Sofortbrotbelag: Polaroid-Kamera-Käseshobel revolutioniert Stullenschmieren

Käsestullenschmieren wird nie wieder so sein wie es einmal war, denn jetzt kommt der Käsehobel im Polaroid-Kamera-Design: Sofortbrotbelag! Einfach lecker und obendrein auch noch so nostalgisch, dass sich pragmatische Reinigungseinwände einfach in Wohlgefallen auflösen müssen. Der Polaroid Camera Cheese Slicer kann bei GamaGo für 10 Dollar vorbestellt werden, allerdings bleiben die Versandkosten unklar.



[via technabob]

Weiterlesen

Internet of Things nicht sicher: Kühlschrank versendet Spam


Haushaltsgeräte werden immer smarter, und das hat wenig überraschend auch eine Kehrseite, die uns jetzt der US-amerikanische Sicherheitsdienstleister Proofpoint in aller Deutlichkeit vor Augen führt. Proofpoint hat nach eigen Angaben ein Botnetz entdeckt, das nicht nur Rechner, sondern auch internetfähige Haushaltsgeräte anfällt. Von über hunderttausend Geräten wurden demnach mehr als 750.000 Spam- und Phishing-Mails versandt. Darunter Fernseher und Router aus Heimnetzwerken, aber auch mindestens ein Kühlschrank. Dabei sollen es die Hersteller den Angreifern einfach gemacht haben. Die Sicherheit der betroffenen Geräte ist wohl sehr lax und wird es auch bleiben, bis sie entweder offline gehen oder ein entsprechendes Update erhalten.

[Via SlashGear]

Weiterlesen

SmartLöffel gleicht Zitterbewegungen von Tremor-Patienten aus (Video)


Dieser Löffel verdient wirklich das Prädikat smart: Liftware ist ein Essbesteck für Menschen, die unter Tremor in den Händen leiden. Der SmartLöffel gibt diesen Patienten ein Stück alltägliche Selbstständigkeit zurück, indem er unwillkürliche Zitterbewegungen erkennt und sie aktiv durch kleine Gegenbewegungen ausgleicht - womit er sich auch mit zittriger Hand sicher zum Mund führen lässt. Zum Reinigen kann die Löffelspitze abgenommen werden, prinzipiell wären daher wohl auch Messer- oder Gabelaufsätze denkbar. Billig ist der Antiwackellöffel mit 295 Dollar leider nicht, weshalb der Hersteller Lift Labs auch eine Spendenoption anbietet. Video nach dem Break.

[via laughingsquid]

Weiterlesen

ClockOne: Ein Meter lange E-Ink-Digitaluhr zum Designerpreis (Video)


Eigentlich hatten die Jungs von E-Ink dieses Digitaluhrmonster nur als Konzeptstudie ausgetüftelt, aber jetzt präsentiert eine Firma namens Twelve24 das Teil auf der CES als handfestes Produkt: ClockOne ist eine extragroße Oldschool-Digitaluhr, einen Meter lang bei nur 2 Kilo Gewicht, wobei das Teil ein Jahr mit einer Knopfzellenbatterie läuft. Der Haken an diesem übermütigen Designerstückchen ist einerseits der happige Preis von 500 Dollar, andererseits die miese Lesbarkeit, die zwar nicht auf den Pressebildern aber auf der CES negativ auffällt. Video nach dem Break.

[via theverge]

Weiterlesen

OK, Laufband: Technogym zeigt Fitnessgerät mit Glass-Steuerung und Tablet-Kulisse (Video)


Schöne neue Fitnesswelt auf der CES: Eine Firma mit dem klingenden Namen Technogym stellt in Las Vegas ein Laufband mit Google-Glass-Anbindung vor, womit das Laufband auf die Sprachsteuerung der Datenbrille hört, beispielsweise was Tempowechsel betrifft. Passend dazu klemmt vorne am Glass-Laufband ein Android-Tablet, auf dem dann Videos malerischer Laufstrecken im jeweils passenden Tempo abgespielt werden können, und natürlich hat Technogym auch schon Apps am Start (MapMyFitness, RunKeeper, etc.), die das persönliche Trainingspensum akribisch protokollieren, in Statistiken aufbereiten und Erfolgsmeldungen in sozialen Netzwerken verkünden. Preis und Verfügbarkeit fürs Glass-Laufband gibt´s allerdings noch nicht. Video nach dem Break.

[via gizmodiva]

Weiterlesen

Top 10: Die unterirdischten Gadgets 2013 feat. Grillbot, Smart Gabel & Armbanduhr des Todes


Abstrakt lieben wir den Plunder, konkret gehört er in die Elektroschrotttonne: grenzdebil abseitige, bekloppt unpraktische, gnadenlos stillose Gadgets. Zum würdigen Jahresabschluss hier der Tag mit den 10 Tiefpunkten 2013: Morgens klingelt der Geld-Schredder-Wecker und weil wir natürlich nicht prompt aus den Federn kommen, sind wir schon vor dem Aufstehen ärmer und leicht übellaunig, was durchs penetrante Scheppern der Lady-Gaga-Zahnbürste nicht besser wird, aber das erste depressive Loch kommt erst noch: beim Blick auf die Tikker-Armbanduhr, die unbeirrt den Count Down bis zum Tod anzeigt - und dieses Teil hat fast 100.00 Dollar bei Kickstarter zusammengeschnorrt! Gut dass am Schlüsselanhänger die Good-Luck Watch das persönliche Glückspotential anzeigt, was gerade genug Optimismus verbreitet, um sich ins Büro zu schleppen, wo der USB-Massagehelm Buru-Buru den Kopf ein bisschen lockert, bevor wir den Gang in die Kantine antreten, wo uns die schlaue Gabel HAPIfork erwartet, die über jeden Bissen Buch führt und hinterher alles auf Facebook petzt. Den Nachmittag vertrödeln wir dann mit unseren Lieblingssongs und der LED-Birne Boomer Light, die in Wirklichkeit ein Bluetooth-Lautsprecher ist, bevor es in den unverdienten Feierabend geht: Erst den Hund mit Garmins Kläff-Limiter-Hundehalsband piesacken, dann ein Dosenbier reinpfeifen - dank Ultraschallhenkel Koku-Awa mit perfekter Schaumkrone! - und dem Grillbot zusehen, wie er den unbenutzten Grill blitzeblank wienert. 2014 wird bestimmt awesomestenst!

Weiterlesen

Lampen-Wahnsinn: Weihnachtsbeleuchtung macht auf MTV-Clip


Was hierzulande eher verpönt ist, kümmert in den USA kaum einen. Für die alljährliche Weihnachtsbeleuchtung wird dort gerne mal auf den Putz gehauen. Wer hat's größer, fetter und beeindruckender? Bei diesem Hausbesitzer aus Newark/Kalifornien könnte sich die Bastelei gelohnt haben. Diese smarte Installation ist animiert und dürfte durchaus Aspirant für eine der coolsten LED-Beleuchtungen des Jahres sein. Ab zum Weihnachts-Cancan geht es nach dem Break.

[via Likecool]

Weiterlesen

Laser-Pizzaschneider für mehr Deepness und Genauigkeit



Für viele nicht so ambitionierte Köche ist der Pizzaschneider das Küchenwerkzeug, das am häufigsten benutzt wird. Dumm ist immer nur, wenn es ums Teilen geht und der Fressneid unter Freunden und Familien einsetzt. Das ist nun vorbei. Dank des Pizzaschneiders mit Laser, werden die Stücke der Pizza von nun an immer salomonisch geteilt und der Predator-Faktor, der mitkommt ist ohnehin mit keinem Geld der Welt zu bezahlen.



[via Bookofjoe]

Weiterlesen

myLifter: Motorseilwinde mit App-Steuerung soll Stauraum an der Zimmerdecke erschließen


Dieses (so gut wie ausfinanzierte) Kickstarter-Projekt ist auf jeden Fall mal bemerkenswert, auch wenn wir gerade noch so gar nicht wissen, was man davon halten soll: myLifter ist eine kompakte Motorseilwinde für den Heimgebrauch, mit der sperriges Gelumpe schlicht unter der Decke gelagert werden soll, wobei eine Fernsteuerungs-App für besonders fluffigen Bedienkomfort sorgen soll. Elektroschrott oder superpraktisches Tool? Wer sich für letzteres entscheidet: mit 75 Dollar plus 20 Dollar für den internationalen Versand ist man auf Kickstarter dabei. Video nach dem Break.



[via gizmag]

Weiterlesen

Polaroll: Klopapierrollenhalter im Retro-Sofortbild-Look


Dieser Klopapierrollenhalter streamt keine Musik, hält kein iPad und er spukt auch keine Tweets aus, er soll einzig für eine Oldschool-Wohlfühlatmo auf dem stillen Örtchen sorgen: Polaroll, der Klopapierrollenhalter in Gestalt einer klassischen Polaroid-Kamera. Das Teil ist für 26,99 Dollar plus elende Versandkosten bei Thinkgeek zu haben - bleibt zu hoffen, dass angesichts der Fake-Kamera keine Toiletten-Paranoia aufkommt.

[via redferret]

Weiterlesen

Pissoir aus SNES-Spielen steht zum Verkauf



Vor einiger Zeit machte dieses Pissoir die Runde. Es besteht aus alten SNES-Spielen und ist so absurd wie irgendwie auch genial. Nun steht dieses Unikat zum Verkauf. Für 499 Dollar bietet der Besitzer diese Plastikkeramik auf Craigslist nun zum Verkauf an.

Weiterlesen

Lebensmitteldrucker Foodini pappt 8 verschiedene, breiige Zutaten in exakte Formen (Video)


Wenn die NASA einen Pizza-Drucker entwickeln lässt, will der technisch orientierte Küchenbesitzer natürlich auch möglichst bald einen3D-Drucker für Lebensmittel haben und die will dann die spanische Firma Natural Machines liefern, die immerhin schon mal einen Prototyp gebaut hat: Foodini. Eine Kochmaschine ist das Gerät allerdings nicht, sie pappt lediglich bis zu acht verschiedene Zutaten mit der richtigen Pastenkonsistenz zu exakten Formen zusammen. Natural Machines will Foodini irgendwann zu einem Preis von rund 1.000 Euro anbieten, ob man in der Durchschnittsküche mit dem Teil etwas anfangen kann, bleibt aber wohl fraglich. Video nach dem Break.

[via technabob]

Weiterlesen

Egg Minder: Smartschale mit Eier-Ampel und Eier-App, unser Elektroschrott des Tages (Video)


Der Egg Minder von GE ist ein feiner Fall von Heimautomation zum Abgewöhnen: aus einer banalen Plastikschale wird eine bis zum Erbrechen mit Elektroschnick vollgestopfte, schlaue Eierzentrale samt eigener Eier-App. Über die kann man dann via das heimische WiFi-Netz immer und überall den Eierfüllstand kontrollieren oder sich Eier-gehen-zur-Neige-Meldungen schicken lassen. Obendrein ist jede Eiermulde mit einer Status-LED ausgestattet, damit man die Eier auch ja in der Reihenfolge verbraucht, in der sie archiviert wurden. In den USA für 69 Dollar zu haben, Eierschalen-Tutorial-Video und angemessen beknacktes Werbevideo nach dem Break.



[via craziestgadgets]

Weiterlesen

Video: Hund bedient Waschmaschine mit Bellbedienung


Die britische Firma JTM Service hat eine Miele-Waschmaschine so modifiziert, dass der komplette Waschvorgang von einem Hund erledigt werden kann - wobei allerdings nicht der Schoßhund von nebenan gemeint ist, sondern speziell trainierte Assistenzhunde, die Menschen mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen im Alltagsleben unterstützen. Bislang konnte man den Hunden bereits beibringen, Wäsche in die Maschine zu befördern und sie wieder herauszunehmen, jetzt hat JTM Service das Gerät auch mit einer Bellaktivierung ausgerüstet, womit die schlauen Vierbeiner die Wäsche ganz alleine erledigen können. Video nach dem Break.

[via gizmag]

Weiterlesen

Das Kaffeemaschinen-Kochbuch bringt Rezepte für Hotelzimmernomaden


Die pensionierte Fotografin Jody Anderson hat ein Kochbuch mit Rezepten verfasst, die sich auf einer Kaffeemaschine realisieren lassen, womit die Sammlung für zeitgeistige Hotelzimmernomaden prädestiniert erscheint, auch wenn die Inspiration zu "Coffee Maker Cooking: Brew Up Your Next Dinner" von Andersons Neffen stammt, der sich als Soldat in Afghanistan über dröge Mahlzeiten beschwert hatte - und eine Kaffeemaschine darf wohl jeder US-Soldat betreiben. Die Rezepte nutzen die ganze Bandbreite möglicher Alternativ-Nutzungen (Braten, Pochieren, Dämpfen), wobei wir gar nicht wissen wollen, was für ein Gehassel die Reinigung wird.

[via boingboing]

Weiterlesen

« Vorherige Seite | Nächste Seite »



Die Neusten Galerien