Weiter zur Homepage

AOL Tech

LifeProof Lifejacket: iPhone-Case auch hundespieltauglich


iPhone-Cases, die den Anspruch haben wasserfest und stabil zu sein, gibt es viele. Das LifeProof Lifejacket kann nun von sich gar behaupten, apportierfähig zu sein. Die Kollegen von Gear Diary zeigen das in einem Video, wo ein iPhone 5 selbst aus tiefsten Seegewässern herausgefischt werden kann. Das freut Hund genauso wie Herrchen. Leider ist diese Hülle nicht hosentaschentauglich, aber solange Rufus seinen Spaß hat. Video nach dem Break.

[via Gear Diary]



Weiterlesen

ZTE MF90: Neuer LTE-Hotspot


Leider nicht in Deutschland, zumindest aktuell, ist der neue LTE-Hotspot von ZTE verfügbar. Bis zu zehn User/Geräte können sich via WiFi über den MG90 ins Internet einklinken, Maximalgeschwindigkeit: 100 Mbps. Dabei wird ein Großteil der weltweit aktiven LTE-Frequenzen unterstützt, ebenso 3G und 2G. Vier Stunden soll der 2.300mAh-Akku durchhalten. Zugang gibt es sowohl über 2,4 GHz als auch über 5 GHz. Eine Einführung des MF90 in Europa ist zumindest angedacht.

Weiterlesen

Pistol iPhone Case ist erfrischend hirnverbrannt


Diese iPhone-5-Hülle stellt wohl sowas wie Konzeptkunst für die Massen dar: ein maßstabsgerechter Revolver in Kupferoptik (vielleicht weil Kupfer das neue Gold ist?), dessen Lauf surrealistisch verzerrt ein Smartphone Case darstellt. Die Absurdität für 16 Dollar kann es an erfrischender Hirnverbrennung glatt mit dem iPhone-Stein von Bless aufnehmen. Killer.



[via technabob]

Weiterlesen

LG zeigt flexiblen, unkaputtbaren OLED-Screen, Smartphone-Einsatz noch dieses Jahr (Video)


LGs flexibler OLED-Screen für Smartphones ist ein Highlight auf der Display-Messe SID 2013 in Vancouver: Das Display mit 5 Zoll Diagonale fasziniert allein, weil es laut LG noch dieses Jahr in einem Smartphone zum Einsatz kommen und damit in ungeschickte Konsumentenpatschehände fallen soll. Auf der SID kann man den Prototyp schon mal befingern (fühlt sich, wie zu erwarten, wie ein dickes Stück Film an) aber auch mit einem Hammer bearbeiten - was das gute Stück nicht Bohne kratzt (OK: man sollte wohl nicht seitlich draufhauen). Das flexible und robuste Display ist dann obendrein auch noch vergleichsweise spottbillig in der Herstellung - Träumchen. Video nach dem Break.

Weiterlesen

Hands-On: Mophie Juice Pack Helium für das iPhone 5


Es geht immer um Kompromisse. Smartphones müssen dünn sein, leicht, überzeugend designt, gebaut aus hochwertigen Materialen. Oft bedeutet das, dass der Akku fest verbaut ist. Ein Aufreger par excellence, immer noch, seit Apple 2007 diesen Trend mit dem ersten iPhone losgetreten hat und immer mehr Hersteller sich anschließen. Ein Aufreger aus zwei Gründen. Erstens hat man so nicht die Möglichkeit, einen Ersatz-Akku in das Telefon einzulegen, wenn das Smartphone im Dauereinsatz ist (wir kennen niemanden, der wirklich eine zusätzliche Batterie in der Tasche hat). Und zweitens muss der Akku für viel Geld getauscht werden, wenn er seine maximale Lebensdauer überschritten hat (lassen wir gelten).

Mophie baut seit geraumer Zeit Smartphone-Cases mit integriertem Akku, um dem Nutzer den Boxenstop an der Steckdose zu ersparen, seit kurzem wird auch das iPhone 5 unterstützt. Wir haben uns das Juice Pack Helium angeschaut.

Weiterlesen

Hoo Whistle Case bringt eine Alarmpfeife ans iPhone 5


Der koreanische Designer Sang-hoon Lee hat eine Hülle fürs iPhone 5 mit integrierter Alarmpfeife ausgetüftelt, mit der man im Falle eines Not- oder Überfalls ganz analog Hilfe herbeirufen kann - was immerhin sinniger als das Pfefferspray am Handy sein dürfte. Das Hoo Whistle Case kommt in verschiedenen, knalligen Farbkombinationen und soll neben der Pfeifffunktion auch dafür sorgen, dass das iPhone besonders gut in der Hand liegt. Was das Teil kosten soll, bleibt unterdessen unklar. Video nach dem Break.



[via yankodesign]

Weiterlesen

Sharp Pantone WX03SH: bunte Dumbphone-Außenstelle fürs Smartphone in der Hosentasche


Der japanische Mobilfunker Willcom hat eine Art Dumbphone-Außenstelle vorgestellt, mit der das Smartphone in der Hosentasche geschont werden kann, wenn man nur Basistelefonfunktionen nutzt. Das Gerät aus dem Hause Sharp namens Pantone WX03SH kommt dazu farbenfroh, leicht (80 Gramm), klein (44 x 126 x 12,2 mm), wasser- und staubdicht in sechs Farben, die Verbindung mit dem schlauen Haupthandy wird via Bluetooth hergestellt. Was die Teile kosten sollen, steht unterdessen aber noch nicht fest.



[via akihabaranews]

Weiterlesen

Fitnessarmband "Jawbone Up" kommt nach Europa, neu auch für Android


Gesundheitskontrollfreaks, aufgepasst: das Fitnessarmband "Up" der Firma Jawbone ist ab heute auch in Deutschland erhältlich. Im Zusammspiel mit einem Smartphone könnt ihr mit dem schlichten Gummiband eure Bewegungs- und Schlafaktivitäten verfolgen, euch in der richtigen Schlafphase sanft wecken lassen, euer Essverhalten beobachten und so weiter - kurz "Einsichten in Euch selbst gewinnen", wie man das bei Jawbone nennt. 130 Euro kostet der Spaß, der neu nicht mehr nur mit iOS, sondern auch mit Android funktioniert. Video zum Design nach dem Break.

Weiterlesen

Neue bunte Galaxy S4-Cases tauchen auf


Beim britischen Händler MobileFun sind einen Tag vor der Präsentation des Galaxy S4 neue bunte Cases aufgetaucht, die zwar ohne Markennamen kommen, aber zum Teaser-Bild von Samsung selbst und auch den bisher aufgetauchten Leaks mit dem abgerundeten Gehäuse formtechnisch passen. Demnach hätten sich der LED-Blitz und der Lautsprecher im Vergleich zum Galaxy S III leicht verschoben, aber spätestens morgen Nacht wissen wir es endgültig.



[via Slashgear]

Weiterlesen

Massives Gold: Brikk Haven iPhone 5 Case ist Bling Bling ohne Schnickschnack


Da weiß man, was man hat: die Firma Brikk schmiedet iPhone-5-Hüllen aus massivem Edelmetall, wahlweise aus 75 Gramm Gold (rund 8.900 Euro) oder 100 Gramm Platin (rund 10.900 Euro). Mit so einem iPhone-Barren kann man sich dann endlich von den Aufschneidern mit ihren vergoldeten MacBooks, Staubsaugern und Kindles distanzieren, allerdings sollte man dem Hausschneider rechtzeitig anweisen, die Hosentaschennähte zu verstärken.



[via technabob]

Weiterlesen

Mophie Juice Pack Helium: Akkupack für iPhone 5 ab 14. Februar in den USA zu haben (Video)


Mophie sind zwar nicht die ersten, die einen Zusatzakku für das iPhone 5 bringen, aber trotzdem dürften einige Fans geduldig auf die Mophie-Lösung gewartet haben. Jetzt ist es soweit, Mophie hat sein Juice Pack Helium gelauncht, das Apples Flaggschiff mit einer zusätzlichen 1500mAh-Batterie sechs Stunden mehr Sprechzeit erlauben soll und dabei trotzdem 13 Prozent dünner ist als die bisherigen Mophie-Cases. Bei WiFi-Nutzung sollen es sogar sieben Stunden mehr sein, zu haben ist das Juice Pack Helium in den USA ab dem 14. Februar für 80 Dollar, wann es über den teich kommt, ist noch unklar. Video nach dem Break.

Weiterlesen

Wischroboter Auto Mee S säubert Touchscreens im Roomba-Style


Takara Tomy hat das Prinzip des Roboterstaubsaugers auf die Touchscreen-Reinigung übertragen und das Ergebnis Auto Mee S getauft: der Miniwischbot (6,7 x 3,8 x 7,3 Zentimeter) fährt in Zufallsbahnen über Smartphones und Tablets, um Fettfingerhinterlassenschaften zu entfernen, wobei er die Gerätekanten erkennt und einen entsprechenden Zickzackkurs einschlägt (bei Handys wohl eher ein monotones Hin- und Herfahren). Smartphones sollen so in 4, Tablets in 8 Minuten gereinigt werden, in Japan ist das Teil für 1575 Yen (12,7 Euro) zu haben.



[via akihabaranews]

Weiterlesen

Sensus: Touch-Case fürs iPhone kommt später und wird teurer


Im Herbst hat Canopy ein iPhone-Case angekündigt, das tatsächlich der Rede wert ist: das Gerät namens Sensus stellt nämlich eine Erweiterung des Touchscreens als Steueroberfläche dar. Mit dem Sensus werden die Rückseite und die rechte Kante von iPhone 4/4S/5 berührungsempfindlich, womit wohl die Bedienung der meisten Anwendungen deutlich fluffiger erfolgen könnte - wenn die App-Entwickler denn mitmachen und Sensus unterstützen. Und Apple hat für Zubehörfirmen wie Canopy natürlich wenig übrig, weshalb die iPhone-Basisfunktionen draußen sind und wohl auch bleiben. Klingt alles ein wenig nach schade aber toll und geht auch erstmal so weiter: statt im 1. Quartal soll das Teil jetzt "im Sommer" auf den Markt kommen und dann nicht mehr 39 sondern "zwischen 59 und 99" Dollar kosten.



[via coolest-gadgets]

Weiterlesen

Otterbox Defender Series iPhone 4/4S-Case mit iON Intelligence (Video)


Otterbox haben auf der CES einen Prototypen für ihr neues Defender-Case mit Zusatzakku und dem iON Intelligence Strommanagement gezeigt: unten gibt es jetzt eine LED-Reihe, die den Ladestand des Zusatzakkus anzeigt und das iPhone wird nur dann aufgeladen, wenn sein Akku nicht mehr zu 100 Prozent geladen ist, ohne dass man dafür einen Knopf drücken müsste. Dafür sorgt eine App, die den Stromfluss zwischen iPhone und dem 1450 mAh-Akku regelt, der im Defender-Gehäuse steckt. Das neue Case soll noch vor Sommer erscheinen, ein Teaservideo gibt es nach dem Break.

Weiterlesen

Nectar Mobile Power System verspricht mobilen Strom aus der Brennstoffzelle für den Gadget-Park


Soweit wir das überblicken, haben Lilliputian Systems und Brookstone ihr letztes vollmundiges Brennstoffzellen-Versprechen noch nicht eingelöst, aber machen schon munter das nächste: "Im Sommer 2013" soll das kompakte, 200 Gramm leichte Nectar Mobile Power System ausgeliefert werden, das man bereits jetzt für 300 Dollar vorbestellen kann. Nachfüllkartuschen (Nectar Pods) sollen jeweils 10 Dollar kosten und dafür 55000 mWh Energie an den USB-Stecker liefern (was Pi mal Daumen zehn Smartphone-Ladungen entspricht). Und da die von Lilliputian entwickelte Festoxidbrennstoffzelle mit Butankartuschen betrieben wird, kann das Ladegerät sogar im Flugzeug mitgenommen werden - wenn Lilliputian denn mal wirklich liefert. Abwarten.



[via technabob]

Weiterlesen

« Vorherige Seite | Nächste Seite »



Die Neusten Galerien