Weiter zur Homepage

AOL Tech

Video: Magnetisches Schweben in faszinierender Zeitlupe


Man nehme ein paar Magnete, Supraleiter, flüssigen Stickstoff und eine Zeitlupenkamera und heraus kommt ein faszinierendes Video über das magnetische Schweben. Da wir hierzulande mit Magnetschwebebahnen nie wirklich konfrontiert wurden, hier wenigstens eine Möglichkeit, sich mit wirklich schönem Bildmaterial auseinanderzusetzen. Video nach dem Break.

[via Gizmodo]

Weiterlesen

Pass the Pufferfish: Teenager-Delfine kauen Kugelfische um sich zu berauschen



Die Nachricht klingt erstmal sehr nach Boulevard, kommt aber von der BBC: im Rahmen einer Delfin-Doku haben Naturfilmer entdeckt, dass jugendliche Delfine sich anscheinend durch das vorsichtige Kauen auf einer bestimmten Art von Kugelfischen berauschen, die sie auch untereinander herumreichen. Die Kugelfische sondern wenn sie gereizt werden ein Nervengift ab, das in hohen Dosen tödlich ist, in kleinen Dosen aber berauschende Wirkung hat. Das gleiche Prinzip kommt auch bei der Zubereitung des japanischen Fugu-Gerichts zum Tragen, bei dem zwar die giftigen Organe sorgfältig entfernt werden, eine kleine Menge des Gifts in der Sosse aber für ein gewisses Prickeln auf der Zunge und einen leichten Euphorieschub sorgt. Der Zoologe Rob Pilley, einer der Produzenten der Doku, beschreibt das Verhalten der Delfine in der Sunday Times: "Nachdem sie vorsichtig auf den Kugelfischen rumgekaut hatten, die sie sich gegenseitig weitergaben, begannen sie sich sehr auffällg zu verhalten und mit ihren Nasen an der Oberfläche zu schwimmen, als ob sie von ihrer eigenen Reflexion fasziniert wären."

Weiterlesen

Nichts für Elektrosmog-Sensibelchen: Mobilfunksignale farbenfroh visualisiert


Der Medienkünstler Nickolay Lamm hat nach einer Arbeit zu WiFi-Signalen nun eine munter-psychedelische Visualisierung von Mobilfunknetzen ausgetüftelt, wobei Beratung durch die Professoren Danilo Erricolo (University of Illinois) und Fran Harackiewicz (Southern Illinois University Carbondal) für akkurate Basisparameter gesorgt haben. Die Grafiken zeigen jeweils eine Momentaufnahme von Mobilfunknetzen verschiedener US-Städte, wobei aktuell genutzte Frequenzen einem Farbspektrum zugeordnet wurden - ein Video nach diesem Schema würde demnach ziemlich wüst lichtorgeln.



[via theverge]

Weiterlesen

NASA-Video: Sonnenstrahlung durch diverse Filter visualisiert



Basierend auf Daten des Solar Dynamics Observatory (kurz SDO) der NASA ist dieses Video entstanden, das die Vielfalt der Wellenlängen der Sonnenstrahlung visualisiert. Es handelt sich um Bilder, die sonst für das menschliche Auge nicht sichtbar sind und zeigt die unterschiedlichen Strukturen und Bewegungen, die auf unserem zentralen Himmelskörper stattfinden. Video nach dem Break.

[via Geeks are sexy]

Weiterlesen

Queen begnadigt Alan Turing 61 Jahre nach Verurteilung wegen "grober Unzucht und sexueller Perversion"


Großbritannien hat seinem größten Krypto-Helden übel mitgespielt: 1952 wurde Alan Turing wegen "grober Unzucht und sexueller Perversion" verurteilt, wobei seine Strafe wahlweise in Gefängnis oder der "psychiatrischen Behandlung" seiner Homosexualität bestand. Turing entschied sich für die "Behandlung", die unter anderem aus einer "Hormon-Therapie" bestand, was das Mathematik-Genie endgültig in eine Depression stürzte, 1954 beging Turing schließlich Selbstmord. Jetzt, 59 Jahre nach seinem Tod, hat die Queen Turing posthum begnadigt, was natürlich nur eine magere symbolische Aktion darstellt, aber trotzdem überfällig war.

[Foto: cc by andreas_tw]

Weiterlesen

Frankreich: Erstes künstliches Herz implantiert



Im Georges Pompidou Hospital in Paris ist jetzt zum ersten mal ein Herz implantiert worden, das eine reine Bioprothese ist. 5 Jahre soll es halten und in Zukunft dafür sorgen, dass Patienten die auf eine Transplantation warten, zwischenzeitlich mit einem künstlichen Herz sicherer sind. Das Herz wurde in Zusammenarbeit mit der EADS entwickelt und enthält neben mechanischen Bestandteilen auch organische, die die Abwehrreaktionen des Körpers im Zaum halten sollen.

Weiterlesen

Neues aus der Forschung: Nachrichten mit Wodka verschicken



Forscher an der York University in Toronto haben ein Verfahren entwickelt, mit Alkohol, einem Arduino und Adafruit LCD Textnachrichten zu versenden. Das funktioniert dank molekularer Diffusion und da die kanadischen Forscher offenbar ihr Land sehr lieben, waren die ersten Wörter "O Canada", die von einer Tischkante zur anderen gesendet wurden. Seht dazu ein Video nach dem Break.


Weiterlesen

Video: NASA testet Raumanzüge im Wasserbecken


Und da wir heute mit der ersten Mondlandung seit 1976 sowieso schon beim Thema Raumfahrt sind - wusstet ihr, dass die NASA zum Astronautentraining für Außenbordeinsätze ein riesiges Wasserbecken nutzt? In der Nähe des Johnson Space Center in Houston befindet sich das sogenannte Neutral Buoyancy Laboratory (NBL), in welchem die Schwerelosigkeit des Weltalls im Wasser simuliert wird. Im Video nach dem Break seht ihr, wie die NASA dort Raumanzüge zum Asteroidenfischen testet, die für das geplante Orionraumschiff entwickelt werden.

[Via The Verge]

Weiterlesen

China landet auf dem Mond


Jetzt ist auch China Mitglied eines sehr exklusiven Clubs - als drittes Land der Welt nach den USA und der früheren Sowjetunion sind die Chinesen am Samstag um 14:12 Uhr MEZ auf dem Mond gelandet - an einem Ort mit dem poetischen Namen "Bucht der Regenbogen". Das Raumschiff "Chang'e 3" war die erste Sonde seit 37 Jahren, der eine Mondlandung glückte. Das Erkundungsfahrzeug „Yutu", auf Deutsch „Jadehase", wird drei Monate lang den Mond erforschen, während das Raumschiff die Erde und andere Objekte im All beobachtet. Die ersten Fotos vom Mond sendete Chang'e 3 schon kurz nach der Landung.

Weiterlesen

British Library stellt eine Million Bilder aus historischen Büchern auf Flickr


Die British Library hat in den letzten Jahren gemeinsam mit Microsoft Tausende Bücher aus dem 17., 18. und 19. Jahrhundert digitalisiert. Über eine Million Bilder aus diesen Werken stehen jetzt unter Public-Domain-Lizenz auf Flickr zur freien Verfügung: Karten, Diagramme, Illustrationen, Karikaturen und vieles mehr. Eine unüberschaubare Vielfalt - und das ist der eigentliche Grund, warum die British Library ihre Schätze veröffentlicht. Sie weiß zwar, aus welchen Büchern die Bilder stammen, was sie genau zeigen, hingegen oft nicht. Deswegen hofft sie, im kommenden Jahr mit einer Crowdsourcing-Kampagne die Forschung zu den bisher wenig zugänglichen Bildern anzuregen. Mehr dazu erfahrt ihr in diesem Blogeintrag der Bilbliothek.

[Via boingboing]

Weiterlesen

WiTrack: Bewegungen auf 10cm genau im Raum verfolgen



WiTrack nutzt 4 Antennen und eine weitaus reduziertere Radio-Stärke als WiFi, um Personen im Raum zu lokalisieren und schafft laut den Erfindern am MIT mittlerweile eine Genauigkeit von 10-20 Zentimeter. Damit lässt sich der genaue Ort einer Person im Raum feststellen (Überwachung) und die Applikationen an die das MIT denkt, hören sich doch so harmlos an. Virtuelle Spiele in der ganzen Wohnung, nicht mehr nur vor der Kinect, oder ein digitaler Wachhund für ältere Personen um festzustellen ob sie fallen. Natürlich soll es aber auch zur Verfolgung von Kriminellen dienen, denn natürlich kann man damit auch durch Wände "sehen". Bislang ist es nur möglich eine Person gleichzeitig zu tracken, kann aber dafür auch Handbewegungen checken und damit z.B. als Fernsteuerung dienen. Video nach dem Break.

Weiterlesen

Der Morpheus Lander der NASA schafft die erste Landung ohne zu explodieren (Video)


Das letzte Mal hat das nicht so gut geklappt: der Morpheus Lander mit einem Antrieb aus Methangas und flüssigem Sauerstoff stürzte erst ab, explodierte und brannte beim noch angeleinten Test im letzten August vollständig aus. Jetzt hat die NASA im Kennedy Space Center einen weiteren Test gestartet, der wesentlich unspektakulärer ablief, sprich wie geplant: starten, kurz oben bleiben, wieder sanft landen. Der Morpheus Lander soll in ferner Zukunft selbständig auf Asteroiden oder Planeten landen können, um dort Fracht abzuliefern. Video nach dem Break.

Weiterlesen

Video: Hat Komet Ison den Sonnenkuss überlebt?


Ob Ison seine heiße Annäherung an die Sonne überlebt hat, ist derzeit noch unklar. Ein Bruchstück des Kometen scheint nach seinem vorübergehenden Verschwinden auf der anderen Seite der Sonne wieder aufgetaucht zu sein, wie das Video nach dem Break zeigt. Laut Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung ist der Staubschweif des Kometen nun zweigeteilt: Der Schweif, der nicht in Richtung Sonne zeigt, deutet darauf hin, dass zum Zeitpunkt der Aufnahmen noch ein Teil des Kerns existierte. Wie die Geschichte weitergeht, berichtet das Istitut hier in regelmäßigen Pressenotizen.

Weiterlesen

3D Scans im Dunkeln? Kein Problem mit der Photonen-Scanner des MIT



Überwachung ist langweilig geworden, weil die Kameras selbst bei Kunstlicht nur unscharfe Fotos rausrücken wollen? Kein Problem dachte man sich am MIT, machen wir doch einen Scanner für Photonen. Das ganze basiert auf Standard-Photonen-Detektoren, die Berechnung macht aber aus einem fusseligen Bild am Ende ein astreines 3D Bild selbst bei geringster Beleuchtung. Für den Scan oben hat es z.B. nur ca. 1 Millionen Photonen gebraucht, was viel klingt, aber im Vergleich zu den hundert Trillionen, die eine Smartphone-Kamera dafür gebraucht hätte, eher ein Witz ist.

Weiterlesen

Gehirn geotaggt Erinnerungen



Mit einem speziell entwickelten Computerspiel haben Wissenschaftler an der Universität von Pennsylvania zusammen mit der Uni Freiburg herausgefunden, dass Erinnerungen mit einem speziellen Geotag versehen werden, der kurz vor dem Aufrufen der Erinnerung wieder aktiviert wird. Dabei wurden natürlich Elektroden ins Hirn der Probanden gepflanzt und die Aktivität des Hirns durchgemessen, dem die Wissenschaftler eine Art inneres GPS zugestehen.
"During navigation, neurons in the hippocampus and neighboring regions can often represent the patient's virtual location within the town, kind of like a brain GPS device," Kahana said. "These so-called 'place cells' are perhaps the most striking example of a neuron that encodes an abstract cognitive representation."

Weiterlesen

« Vorherige Seite | Nächste Seite »



Die Neusten Galerien