Weiter zur Homepage

AOL Tech

Vorbei: Flash für Android ist Geschichte


Das wars erstmal: Adobes Flash Player für Android ist ab heute nicht mehr für Neuinstallationen bei Google Play verfügbar. Updates für vorhandene Installationen soll es weiterhin geben, allerdings nur bis Android 4.0, Jelly Bean bleibt aussen vor. So langsam verschwindet der Media Player, denn auch Windows 8 bietet nur noch eingeschränkte Unterstützung, HTML 5 hat sich damit endgültig durchgesetzt.

Weiterlesen

RIM bleibt bei Flash, auch wenn Adobe aussteigt


So. Tapfere vor. RIM hat verkündet, dass sie selbst wenn Adobe sich aus der Entwicklung von Flash für mobile Geräte zurückzieht, nicht drauf verzichten wollen, und es sogar weiter entwickeln. Das können sie scheinbar, da sie ein Lizenznehmer des Source Codes sind. Um welches gerät geht es eigentlich? Genau. Um das PlayBook. Da Flash in QNX eine nicht zu unterschätzende Rolle spielt, mag genau das der Grund sein, aber wenn alle auf HTML5 umsteigen, dürfte es ganz schön einsam für RIM werden.

Weiterlesen

Adobe bestätigt: kein Flash Player mehr für Handys und Tablets


Heute morgen wars noch ein Gerücht, jetzt hat es Adobe bestätigt: Flash Player für Mobile Devices ist offiziell Geschichte. Stattdessen wolle man sich intensiv am Vorantreiben von HTML5 beteiligen, das deutlich weiter verbreitet ist und die AIR Plattform weiter ausbauen. Nur im Desktop-Bereich soll Flash weiterentwickelt werden, wie lang das gutgeht, bleibt abzuwarten.

Weiterlesen

Gerücht:Kündigt Adobe heute das Ende für Flash auf mobilen Geräten an?



Gerade erst hat Adobe bekundet, sich mehr auf HTML5 konzentrieren zu wollen, da berichtet ZDNet davon, dass Adobe noch viel grundlegendere Änderungen plant, nämlich den mobilen Flash Player ganz einzustellen. Laut einer Email die an Partner der Firma ging will man sich in Sachen Tablets und Handys in Zukunft darauf konzentrieren, Entwicklern zu ermöglichen "Apps mit Adobe AIR für alle wichtigen App Stores" zu kompilieren. Weiter heisst es: "Wir werden den Flash Player nicht mehr auf neue mobile Geräte, Browser oder Betriebssysteme anpassen." Für die bestehenden Versionen soll es lediglich Security-Patches und Bugfixes geben.

Weiterlesen

Adobe: Flash 10.2 hat noch eine kritische Sicherheitslücke


Wir hören sie schon jauchzen, die Flash-Hasser: Adobe hat erneut eine ernsthafte Sicherheitslücke in Flash 10.2 entdeckt. Das Problem betrifft alle Plattformen inklusive Android und verbreitet sich diesmal über in Word-Dokumente eingebettete .swf-Files. Betroffen sind auch Acrobat und Acrobat Reader, die sich aber im Protected Mode gefahrlos weiter benutzen lassen. Wann Adobe einen Fix für das Problem bringt, ist noch unbekannt.

Weiterlesen

Leak: Adobe Flash Player für Motorola Xoom im Video-Hands-On



Am 18.März soll der Flash Player 10.2 als Download im Android Market erscheinen und Android 2.2 (Froyo), Android 2.3 (Gingerbread) und eine Betaversion für Android 3.0.1 (Honeycomb) unterstützen. Für das Xoom ist aber schon jetzt ein Adobe Flash Player 10.2 -Build aufgetaucht. Die US-Kollegen haben ihn gleich getestet: Bei der Wiedergabe von HD-Video und beim Multitasking hakt er noch, aber niedrige Auflösungen und auch einige Games laufen flüssig. Seht selbst in den beiden Videos nach dem Break!

Weiterlesen

Erstmal nur Honeycomb: Flash 10.2 Beta für Android am 18. März



Eigenwillige Entscheidung Flash 10.2 Beta erst für Honeycomb auf Android zu launchen, aber wenigstens alle Motorola Xoom Besitzer unter euch (2?) können sich drauf freuen. Am 18. März soll es die Beta im Android Market geben. Ein Launch für Android 2.2 ist auch geplant, aber das Datum steht noch nicht fest und nicht alle Features werden es zu Froyo schaffen.

Weiterlesen

iSwifter: Noch mehr Flash auf dem iPad


Nach Skyfire gibt es mit iSwifter jetzt eine zweite Lösung Flash Inhalte auf dem iPad zu spielen, indem sie über den Server laufen. Auch wenn unser Screenshot so aussieht als wäre es nur auf spezielle Spiele ausgerichtet, der eine Part ist ein einfacher Browser auf dem die Webseiten mit Flash laufen, man muss sich allerdings - kein Caching der Login-Daten - jedes Mal wieder neu einloggen. Und da die Server für iSwifter nur in den USA sind, kann es schon mal etwas langsamer werden als man erwartet hat. Da Flash-Spiele oft nicht optimiert sind für Touch kann es hier natürlich etwas komplizierter werden, weshalb der zweite Part gleich mal Spiele vorsortiert hat die wirklich gut laufen. Da iSwifter, anders als Skyfire, alles an Flash zu verstehen scheint, habt ihr mit iSwifter natürlich zusätzlich das Glück endlich auch Flash-Werbung auf dem iPadsehen zu können. Für 99 Cent kann sich jeder überlegen ob das nicht eher ein Ding für Notfälle ist.

Weiterlesen

Flash-to-HTML: Adobe bringt Wallaby (Video)



Im Oktober haben wir es bei den MAX Sneak Peaks das erste Mal vorgeführt bekommen, jetzt kommt eine erste Testversion (siehe Quelle-Link): Wallaby ist Adobes Flash-to-HTML5-Konverter. Noch lassen sich nicht alle Flash-Elemente problemlos oder überhaupt übersetzen (Actionscript ist noch außen vor) und Adobe nennt die Anwendung experimentell, aber Animationen funktionieren schon. Video nach dem Break.

Weiterlesen

Adobe verspricht Flash für Honeycomb und Xoom in ein paar Wochen



Wer seinen Flug nach Amerika gebucht hat um sich ein Motorola Xoom zu holen, das erste Honeycomb Tablet auf dem Markt, der wird beruhigt sein zu hören, dass Flash nicht so weit hin ist. Adobe selbst hat jetzt angekündigt, Flash für Android 3 innerhalb der nächsten Wochen fertig zu haben. 20 Millionen Smartphones haben jetzt schon Flash und für 2011 wollen sie Flash insgesamt auf 132 Millionen "devices" installiert haben. Darunter immerhin 50 Tablets. Bis hier die ersten Honeycomb Tablets auftauchen sollte Flash also dabei sein. Nein, Apples iPad natürlich nicht. Die erste Xoom Werbung nach dem Break.

Weiterlesen

Doch noch Flash: Skyfire für das iPhone im Video


Im Grunde gibt es kaum einen Unterschied zwischen Skyfire für Android und Skyfire für iOS, aber da es mal wieder nicht mehr im Apple Store ist, haben wir zu eurer Vorfreude schon mal ein Video (nach dem Break) in dem ihr euch von den Qualitäten überzeugen könnte. Ein Browser der Flash Videos auf dem Server umwandelt und durchaus auch sonst relativ schnell läuft. Endlich. Jetzt muss Skyfire nur noch mit seinen Servern hinterher kommen, denn an deren Überlastung liegt es, dass die App z.Z. nicht zu haben ist.

Weiterlesen

MacBook Air: Batterie hält zwei Stunden länger ohne Flash


Nachdem Ars Technica sich mal die Mühe gemacht hat ein MacBook Air 11-Zoll ohne Flash zu testen, wissen wir auch, dass Flash nicht ohne Grund nicht vorinstalliert ist. Sechs Stunden durchgehendes Webbrowsen haben sie ohne Flash hinbekommen. Mit Flash nur noch 4. Hauptsächlich hatte das im Test wohl mit Flash-Anzeigen auf Webseiten zu tun, ihr habt also noch Hoffnung mit einem guten Adblocker ähnliches herauszubekommen aber doch hier und da mal ein Flashvideo zu sehen, ohne dass eure Batterien gleich schlapp machen.

Weiterlesen

Adobe kommt mit Flash auf HTML5 Konvertierungs-Tool



Endlich ist der Streit ein für alle Mal vorbei. Adobe hat auf den MAX Sneak Peaks eine Software gezeigt, die den Stress zwischen HTML5 und Flash endgültig begraben dürfte. Nachdem in den letzten Tagen bekannt geworden ist, dass nach dem iPad selbst die Rate von HTML5 Videos im Netz auf fast 50% gestiegen ist, dürfte ein Tool wie dieses auch bei den sonstigen Flash-Anwendungen für mehr Kompatibilität sorgen. In der Demo - Video nach dem Break - wandelte er eine Flash-Animation mit einem Klick in HTML5 um, und es lassen sich sogar Einzelanimationen herausgreifen und für Webseiten weiterverwenden. Das "Ob" dürfte keine Frage sein, aber wann ein solches Tool von Adobe auf den Markt kommt ist noch nicht klar.

Weiterlesen

Neue MacBook Airs kommen ohne vorinstallierten Flash Player - Apple sagt, wir sollen uns daran gewöhnen



Bei den neuen MacBook AIr-Modellen ist der Adobe Flash Player nicht mehr vorinstalliert, was als Zeichen einer weiteren Distanzierung zu Adobe interpretiert werden kann. Schließlich hat Steve Jobs sehr deutlich gesagt, wie wenig er von Flash hält. Nun hat Apple-Sprecher Bill Evans sich dazu geäussert:

"Wir freuen uns, weiterhin Flash auf dem Mac zu unterstützen, und am besten können die Nutzer sicherstellen, dass sie immer die aktuellste und sicherste Version haben, wenn sie diese direkt von Adobe runterladen."

Weiter erklärte er, dass es in Zukunft bei allen Macs so sein wird, obwohl möglicherweise einige Modelle noch mit vorinstalliertem Flash ausgeliefert werden. Das mag zwar Sinn ergeben, aber darin ganz und gar keine Spitze gegen Adobe zu sehen, fällt trotzdem schwer...

Weiterlesen

iSwifter: Flash auf dem iPad via Cloud-Fernbedienung



Nein, Flash selbst läuft auf dem iPad immer noch nicht, obwohl sich Adobe und Apple langsam wieder zu vertragen scheinen. Aber iSwifter (iTunes Store Link) geht einen anderen Weg, es nutzt den Screen des iPad nur als Fernbedienung, ähnlich wie OnLive, und lässt die Spiele in der Cloud laufen. Als Inhalt soll es zum Start Spiele von Yahoo! Games, AOL, Facebook und Kongregate geben, und sich vor allem auf "casual Gaming" konzentrieren, was eine nicht ganz so hohe Refreshrate verlangt, trotzdem ruckelt es wohl noch hier und da, ein Update ist aber versprochen. Checkt das Video nach dem Break.

[via ReadWriteWeb]

Weiterlesen

Nächste Seite »



Die Neusten Galerien