Weiter zur Homepage

AOL Tech

Sony und Panasonic beenden OLED-Partnerschaft


Nach knapp anderthalb Jahren legen Sony und Panasonic ihr Forschungsabkommen zur Entwicklung von OLED-Fernseher ad acta. Das berichtet der japanische Nikkei. Während der - zugegeben kurzen - Zusammenarbeit sei es nicht gelungen, Displays verlässlich herzustellen, die einerseits langlebig genug und andererseits kostengünstig seien. Der Vertrag zwischen Sony und Panasonic läuft Ende 2013 aus.

Beide Unternehmen wollen sich zukünftig auf die Produktion von 4K-Fernsehern konzentrieren.

Weiterlesen

Samsung Smart TVs kommen 2014 mit Fingersteuerung



Samsungs kommendes Smart TV-Sortiment wird einem neuen Interface kommen. Wir kennen noch die Handsteuerung der aktuellen Kollektionen, waren aber nicht zu 100 Prozent überzeugt, was die Genauigkeit anbetrifft. Nun soll es der Finger richten. Neben einer genaueren Zuweisung von Befehlen soll diese Art der Fernbedienung vor allem auch intuitiver sein. Ebenso soll die Sprachsteuerung mit vielen weiteren Funktionen erweitert worden sein. Da sind wir gespannt, glauben aber, dass die gute alte Fernbedienung so bald ihre Bedeutung erstmal nicht verlieren wird. Sind wir doch alle gerade auf der Couch olle Gewohnheitstiere.

Weiterlesen

LG hat den ersten Fernseher mit webOS am Start


Neue Fernseher von LG waren heute schon Thema, diese Geschichte hier jedoch, ist eine Herzensangelegenheit. Mit unklarem Ausgang. Auf einer Tagung in Seoul kündigte LG an, auf der CES auch einen Fernseher mit webOS zeigen zu wollen. Die Hardware - mit einem 2,2 GHz schnellen Doppelprozessor und 1,5 GB RAM, erlaubt Multitasking.

LG scheint es ernst zu meinen. So soll auch das in die Jahre gekommene SDK wieder aufgelegt werden, um Entwicklern die Möglichkeit zu geben, für die Plattform Apps anzubieten. Fernseher mit webOS sollen LGs aktuellen SmartTV-Linie nicht ablösen, sondern ergänzen. Die Hoffnung ist, durch das einfache und verständliche User Interface mehr Konsumenten für die Zusatz-Features der Fernseher erst zu interessieren und dann zu begeistern.

Gerüchte, dass sich LG für webOS interessiert, tauchten zum ersten Mal im Herbst 2012 auf. Im Februar 2013 kaufte das koreanische Unternehmen das Betriebssystem.

Weiterlesen

CES 2014: LG und Samsung kündigen beide gebogenen 105-Zoll-Ferseher an


Das Kopf-an-Kopf-Rennen der südkoreanischen Unternehmen Samsung und LG um den größten konkaven Fernseher setzt sich an der CES 2014 fort: Beide haben für die im Januar stattfindende Messe 105 Zoll große, gebogene Geräte im ultraweiten 21:9-Format angekündigt. Während LG im September an der IFA noch einen 77 Zoll großen OLED-TV zeigte, ist das 105 Zoll-Modell „105UB9" nun ein LCD-Fernseher. Natürlich mit Ultra HD. Sowohl LG wie Samsung packen 5.120 x 2.160 Pixel in ihre Kisten. Samsung will zumindest in der Kurve vorne liegen und verleiht seiner Riesenglotze das Prädikat "the world's most curved". Welches der beiden Modelle preislich die Nase vorn hat, werden wir wohl erst an der CES erfahren. EIn Bild aus der Samsung-Pressemitteilung haben wir hinter den Break gestellt.

Weiterlesen

House Of Cards Season 2: Der Trailer



Im Februar geht es auf Netflix mit der Erfolgsserie House Of Cards weiter und Netflix hat jetzt einen ersten Trailer veröffentlicht, der uns einen Einblick in die Geschehnisse rings um Frank Underwood im Weißen House gibt. Am 14 Februar geht es los und wir hoffen es findet sich wieder schnell jemand, der die Serie auch bei uns als Stream bringt. Video nach dem Break.

Weiterlesen

Chromecast mit offenem SDK und internationalem Roll-Out



Für die Zukunft von Chromecast scheint schon einiges festzustehen. Mario Queiroz der VP für Product Management hat verraten, dass es natürlich in Kürze einen rasanten internationalen Roll-Out geben wird, der die Leute überraschen soll, und ein SDK soll es auch geben, damit jeder Chromecast in seine App einbauen kann. Hunderte Entwickler gibt es jetzt schon. Ein Ökosystem soll sich rings um Chromecast entwickeln und man könnte sogar andere Geräte von Drittentwicklern mit gleichen Funktionen in naher Zukunft sehen. Cast Tech (so die Technologie dahinter) möchte Google sogar gerne zum Standard entwickeln. Wir sind gespannt.

Weiterlesen

Google TV soll als Android Nexus Set-top Box für Games wiederauferstehen



Wir haben lange keine Google TV News mehr gehört. Der Chromecast Dongle hat irgendwie alles überschattet. Doch laut The Information soll es in der ersten Hälfte von 2014 eine neue Set-top Box geben, die auf Android basiert, für Gaming und Videostreaming ist und über Touchscreen kontrolliert wird. Ob sie damit endlich auf großer Basis mit Roku, Apple TV, Ouya oder gar den Konsolen von Nintendo, Microsoft oder Sony konkurrieren können, steht in den Sternen.

Weiterlesen

Philips-Fernseher bekommen neue, smarte Features. Und Spotify


Gute Nachrichten für Besitzerinnen und Besitzer von Philips-Fernsehern der Reihen 6008, 7008, 8008 und 9708: Spotify ist da! Der Streaming-Dienst lässt sich ab sofort auf den TV-Geräten nutzen, Premium-Abo vorausgesetzt.

Philips hat außerdem den hauseigenen Cloud-Service freigeschaltet, den das Unternehmen im September auf der IFA angekündigt hatte. So lassen sich zahlreiche Sender als Livestream über den Fernseher abrufen. Außerdem erhält man Zugriff auf Bilder, Videos etc. in seinem Dropbox-Konto.

Weiterlesen

TV-Markt stagniert: Einige ODM prognostizieren drastische Umsatzeinbußen


Einige große ODM (Original Design Manufacturer) sehen einen großen Abschwung bezüglich des globalen TV-Markts. Compal Electronics bspw. sieht Einbußen von bis zu 37,5 Prozent (3 Mio. Einheiten im Vergleich zu 4,8 Mio. Einheiten 2012). Wistron wird 2013 ebenfalls ca. 3 Mio. Fernseher ausliefern (4,2 Mio. 2012). Andere ODM TV-Produzenten wie TPV und Foxconn bleiben unterdessen stabil. Wie Digitimes Research berichtet, soll der weltweite LCD-TV-Markt 2013 ca. 205 Mio. Geräte im Vergleich zu 204 Mio. im Vorjahr umfassen.

Weiterlesen

Gracenote Entourage: TV-Werbung zugeschnitten auf den Geldbeutel



Gracenote ist den meisten von uns wohl eher bekannt als die Firma, die CD-Infos automatisch beim rippen von CDs hinzufügt. Die machen aber mehr, wie das Video nach dem Break zeigt. Mit Gracenote Entourage wollen sie den Werbemarkt auf Smart-TVs aufrollen. Noch in der Testphase sollen die zusammengeschraubten Daten spezielle Werbevideos passend zum Geldbeutel des Fernsehguckers ausspielen. In diesem Fall, passende Autos. Natürlich kommen noch mehr Funktionen hinzu, wie Second Screen Integration oder Social. Anfang 2014 wollen sie damit auf den Markt gehen. Video nach dem Break.

[via AdAge]

Weiterlesen

Werbespot für Sony 4K-TV: Vulkan spuckt Millionen Blütenblätter aus


Sony hat sich als Werbung für die 55- und 65-Zoll großen X9 4K Ultra HD-Fernseher einen wahrhaft gigantischen Spot ausgedacht: Der Vulkan Irazu in Costa Rica speit knallbunte Blütenblätter, die sich über die Landschaft und die Straßen und Dächer einer benachbarten Siedlung ergießen. Das sieht nicht nur spektakulär aus, sondern darüberhinaus sollen die geschätzten acht Millionen Blütenblätter auch die Anzahl der Bildschirm-Pixel versinnbildlichen. Video und dazugehöriges Making-of nach dem Break.

[Via The Next Web]

Weiterlesen

Plair 2: HDMI-Streaming-Dongle läuft mit Android, kostet 49 Dollar

An der letztjährigen CES hatte die Firma Plair ihren ersten drahtlosen Streaming-HDMI-Dongle vorgestellt. Googles Chromecast nahm diesem dann aber den Wind aus den Segeln. Jetzt steht mit Plair 2 ein Nachfolger bereit, der sich äußerlich nicht vom Original unterscheidet, aber mit einer angepassten Version von Android läuft. Der Dongle ermöglicht nicht einfach nur Video-Streaming aus der Cloud, sondern auch die Nutzung von so gut wie jeder App aus Google Play auf dem Fernseher. Er verbindet sich dank einer Companion App (für Geräte ab 4.3 oder iOS 5) mit dem heimischen WLAN und funktioniert dann via Smartphone auch als Fernbedienung. Sein Preis liegt bei 49 US-Dollar. Wann und ob es der Plair 2 auch zu uns schafft, ist nicht bekannt.

Weiterlesen

Panasonic stellt Produktion von Plasma-Fernsehern ein


Reuters bestätigte Anfang Oktober, was die Spatzen schon länger von den Dächern pfeifen - und jetzt macht es Panasonic endlich offiziell: Das japanische Unternehmen zieht sich aus dem Markt für Plasma-Fernseher zurück. Im Dezember dieses Jahres, und damit früher als vermutet, wird die Produktion definitiv eingestellt. Bis Ende März 2014 sollen sämtliche Geschäfte abgewickelt sein. Panasonic begründet die Entscheidung mit der geringen Nachfrage nach Plasma-Bildschirmen und der Übermacht der LCD-Konkurrenz.

Weiterlesen

Spekulation: Kommt ein neues Apple TV?



Wie wir wissen, wird Apple am 22. Oktober neue Produkte vorstellen. Bislang werden neue iPads und vielleicht auch neue MacBook Pros erwartet. Auf der deutschen und französischen Amazon-Seite ist momentan aber auch das Apple TV "vergriffen" und soll ab dem 23. Oktober wieder erhältlich sein. Man geht also davon aus, dass auch die vierte Generation der Mediabox präsentiert werden könnte. Jeder, der sich die Tage ein Apple TV kaufen wollte, sollte daher noch eine Woche warten. Nicht, dass sich jemand ärgert.

Weiterlesen

Amazon umwirbt YouTube Video-Macher



Scheinbar versucht Amazon eine Konkurrenz zu YouTube aufzubauen und will sein Amazon Instant Video Angebot jetzt auch auf dem Feld kürzerer Videos stärken. Laut Ad Age werden YouTube Video-Macher angeworben, ihre Videos doch auch bei Amazon zu featuren für eine Beteiligung an den Anzeigeneinnahmen. Bislang gibt es keine Kurzformate bei Amazon und man munkelt, nach ersten Vorgesprächen ist die Umsetzung auf 2014 geschoben. Eine Kollision mit dem ureigensten YouTube Bereich ist aber vermutlich unvermeidlich.

Weiterlesen

« Vorherige Seite | Nächste Seite »



Die Neusten Galerien