Weiter zur Homepage

AOL Tech

iFixit zerlegt Amazon Fire TV


Die Teardown-Könige von iFixit haben Amazons neue TV-Box in ihre Einzelteile zerlegt. Amazon Fire TV erwies sich als recht simpler Kandidat: Die Box besteht aus wenigen Teilen und ein normaler Schraubenzieher reicht aus, um an die Innereien zu kommen. Ein Fix-It-Yourself-Paradies ist das Kistchen dennoch nicht: Auf der Reparierbarkeitsskala erhält Fire nur 6 von maximal 10 Punkten. Auch hier ist mal wieder Kleber mit von der Partie. Und weil sich auf dem Motherboard alle entscheidenden Komponenten befinden, wird es teuer, wenn eine davon defekt ist. Die bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung findet ihr hier.

Weiterlesen

Das Erste: Jetzt auch als App für Windows 8 und RT


Gute Nachrichten für Nutzer von Windows 8 oder Windows RT: Für Android und iOS schon länger verfügbar, gibt es "Das Erste" ab sofort auch als App für die beiden Microsoft-Betriebssysteme. Sie bietet Zugriff auf die Mediathek und das ARD-Programm als Live-Stream sowie eine Programmübersicht und Tipps. Kostenloser Download hier im Windows Store.

Weiterlesen

Netflix testet 4K-TV, nächstes Jahr soll es losgehen


4K-TV steckt, nicht nur hierzulande, noch in den Kinderschuhen, denn es gibt zwar immer mehr 4K-fähige Hardware, aber so gut wie keine TV-Inhalte im UHD-Format. Netflix will das jetzt ändern und hat bereits klammheimlich ein paar Testclips mit 4K Video und 24 Frames pro Sekunde am Start, denn ab 2014 will man alle Inhalte auch in UHD anbieten. Das hatte CEO Reed Hastings bereits angekündigt und ist insofern keine Überraschung, wir warten weiterhin auf die Einführung von Netflix in Deutschland, notfalls auch in schnödem HD.

Weiterlesen

Elgato EyeTV W: Fernseh-HotSpot für iOS und Android


Kleine DVB-T-Empfänger, die via WiFi Verbindung zu Tablet und Smartphone aufnehmen, sind wirklich keine Neuheit, manche Hardware-Hersteller bauen lizenzieren sogar existierende Geräte für ihr eigenes Branding. Elgato kennt das Fernsehgeschäft wie kaum ein zweites Unternehmen und bringt mit dem EyeTV W nach zahlreichen Sticks und Dongles jetzt eine ähnlich Lösung in den Handel. Der kleine Hotspot mit integrierten Akku (vier Stunden Laufzeit werden versprochen), funktioniert mit iOS (ab 6.1.3) und Android (ab 4.0.3). Wer auf Apple setzt, ist ab dem iPad 2, iPhone 4 und iPod touch der 4. Generation dabei. Die unterstützten Android-Geräte: Amazon Kindle Fire HD, Galaxy Nexus, Nexus 4, Nexus 7, Nexus 10, HTC One X, One S, Samsung Note, Note II, SIII, SIII mini, S4 und Tab 2.

Mitgeliefert werden zwei Antennen und ein USB-Kabel. Die App ist kostenlos und steht bei Apple (Link), Google (Link) und Amazon (Link) zum Download bereit.


indle Fire HD; Google Galaxy Nexus, Nexus 4, Nexus 7 und Nexus 10; HTC One S und One X; Samsung Galaxy Note, Note II, S II, S III, S III mini, S4 und Tab 2.

Weiterlesen

Neuer Zattoo WebPlayer steht bereit für den Beta-Test


Solltet ihr über Internet und den Anbieter Zattoo fernsehen, dann habt ihr ja vielleicht Lust, hier den neuen Zattoo WebPlayer auszuprobieren. Es handelt sich dabei um eine Beta-Version, und Zattoo bittet via Twitter ausdrücklich um euer Feedback. Die interessanteste Neuerung ist sicherlich, dass der Web-Player mit einer verbesserten Streaming-Technologie laufen soll, aber auch beim Design hat sich einiges getan. Außerdem gibt es eine verbesserte Suche, eine veränderbare Senderliste und ein paar neue Funktionen wie das Zappen über die Pfeiltasten.

[Via Caschy]

Weiterlesen

Apple zieht aktuelles Apple TV Update wieder zurück


Zwar war das Update für Apple TV zur Version 6.0 bereits draußen, allerdings scheint Apple das Upgrade wieder zurückgezogen zu haben. Alle, die noch nicht auf der 6er Version sind, werden also noch warten müssen. Von Apple gibt es keine Stellungnahme, User haben aber auf Twitter von Verbindungsproblemen und zufälligen Resets berichtet. Einige Geräte soll es gar komplett lahmgelegt haben. Wann die aktuellste Software wieder erhältlich sein wird, wissen wir noch nicht. Das am Freitag erscheinende iTunes Radio könnte bis dahin aber schon integriert sein.

Weiterlesen

Google riegelt Chromecast ab


Ein Firmware-Update für den Chromecast-Dongle von Google sorgt für Aufregung. Koushik Dutta, Entwickler diverser Android-Apps, hat darauf hingewiesen. Sein Projekt AirCast/AllCast (es gibt da Streitigkeiten im Markenrecht) erlaubte es, auch lokale Daten über den HDMI-Dongle an den Fernseher zu streamen. Mit dem Firmware-Update hat Google diese Möglichkeit jetzt unterbunden. "Mit Absicht", wie Dutta sagt.

"Google hat wohl kein Interesse, unabhängige Entwickler beim Chromecast zu unterstützen", heißt es weiter auf Google+.

Aktuell unterstützt Chromecast nur Netflix, YouTube und Inhalte aus Google Play. Chromecast streamt offiziell keine Inhalte direkt vom Smartphone. Der Dongle bekommt vom Telefon lediglich die Information, welche Files auf dem Fernseher dargestellt werden sollen. Die Dateien selbst kommen direkt aus dem Netz.

Weiterlesen

ZDF-Mediathek ab sofort auch als App für Windows 8


Ab sofort gibt es die ZDF-Mediathek nicht nur für Windows-8-Smartphones und die Xbox-360-Spielkonsole, sondern auch für Computer und Tablets mit Windows 8 und Windows RT. Runterladen könnt ihr die neue App hier. Falls ihr das Livestream-Angebot vermisst: dafür müsst ihr euch laut ZDF noch bis zu einem der nächsten Updates gedulden.

Weiterlesen

Mangelnder Erfolg: BBC legt 3D-Produktion auf Eis


Die BBC legt bei ihrer 3D-Produktion eine Pause ein. Wie Kim Shillinglaw, Leiterin der 3D-Sparte, in einem Interview mit Radio Times eingesteht, zeigte das britische Publikum an den Sendungen zu wenig Interesse. Auf ein zweijähriges Pilotprojekt folgt deswegen ab Ende dieses Jahres eine dreijährige Unterbrechung des Versuchs. Obwohl in Großbritannien Schätzungen zufolge 1,5 Millionen Haushalte einen 3D-Fernseher besitzen, sahen nur etwa die Hälfte davon die 3D-Übertragung der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele. Die Weihnachtsansprache der Queen lief noch schlechter. "Zuhause ist 3D eine ziemlich umständliche Angelegenheit", erläutert Shillinglaw das enttäuschende Ergebnis. Zuerst müsse man die Brille finden, und während man sich im Kino auf eine Sache konzentriere, sei das vor dem Fernseher ganz anders.

[Via CNET]

Weiterlesen

LOVEFiLM: Ab heute in Deutschland mit Serien wie Star Trek, Dexter, Californication u.v.m.


Für deutsche und englische LOVEFiLM-Kunden dürfte heute ein guter Tag sein. Wie die Amazon-Tochter heute bekannt gab, werden von nun viele populäre Formate des Medienmoguls CBS gefeaturet. Darunter CBS-Serien wie The Good Wife und Blue Bloods so wie prämierte Showtime-Serienhits wie Dexter, Californication oder auch Nurse Jackie. Der LOVEFiLM-CBS-Deal dürfte vor allem aber auch Fans von Star Trek freuen. Sowohl die Originalserie aus den 60er Jahren wie auch die Next-Generation-Formate gibt es als Stream on demand zu sehen. Lest die Pressemitteilung nach dem Break.

Weiterlesen

Netflix kommt nach Holland, bald auch zu uns?


Netflix kommt nach Großbritannien, Irland, Norwegen, Dänemark, Schweden und Finnland in ein weiteres Land in Europa, die Niederlande. Mit eigenen Serien wie House of Cards und Arrested Development und diversen anderen Film- und Fernsehformaten ist der Service inzwischen in 40 Ländern aktiv und erfolgreich, belgische Zeitungen berichteten letzten Monat, dass es bald auch in Frankreich und Belgien soweit sein soll. Wir hoffen weiterhin, das sie uns auch demnächst von der drögen deutschen TV-Soße befreien.

Weiterlesen

Teaser: Battlestar Galactica Mastermind mit neuer SciFi-TV-Serie Helix (Video)


Ronald D. Moore, Mastermind der 2003er Serie Battlestar Galactica, arbeitet an einem neuen SciFi-Epos im TV-Serienformat namens "Helix", das Ende des Jahres auf dem US-Kanal Syfy (früher: Sci-Fi Channel) Premiere feiern wird - und zwar als Start einer ersten Staffel mit 13 Folgen, nicht als Test-Pilot. In Helix geht es selbstverständlich um das Schicksal der Menschheit, das dann wieder mal in den Händen von Wissenschaftlern liegt, die in der Arktis (!) einer natürlich sehr, sehr mysteriösen Seuche auf die gemeinen Schliche kommen. Der erste Helix-Trailer ist gemeinerweise eher ein Teaser: Video nach dem Break.

[via theverge]

Weiterlesen

ZDF startet heute-App für Android und iOS


Nachdem die ARD eine Tagesschau-App veröffentlichte, bringt nun auch das ZDF eine kostenlose App der Nachrichtensendung "heute" heraus. Die "ZDFheute" genannte Anwendung steht zunächst unter iOS und Android als Phone-Variante zur Verfügung und soll in "wenigen Wochen" auch für Tablets erscheinen. Sie bietet Videos, Kurznachrichten und Hintergründe zum aktuellen Tagesgeschehen und vereint dabei das "Beste aus TV- und Online-News" des ZDF. Weiterhin umfasst die aktuelle Version laut ZDF Kurznachrichten, Video on Demand und Livestream, Airplay-Funktion für Videos, Zusatzinfos via „heute journal plus", Swipe-Wechsel zwischen den Beiträgen, Bilderserien, Wetter und Eilmeldungen als Push-Nachrichten.

Weiterlesen

Game of Thrones-Regisseur Petrarca hat keine Angst vor illegalen Downloads, glaubt an Werbeeffekt


Ende März kommt die nächste Staffel der populären HBO-Serie "Game of Thrones" (Trailer hier), die in großem Stil in aller Welt vor allem auch über illegale Downloads geschaut wird: 2012 war es die meistheruntergeladene Serie mit geschätzten 4,3 Millionen Downloads pro Episode. Der Regisseur von "Game of Thrones", David Petrarca, hat aber nichts dagegen, sondern glaubt daran, dass der dadurch entstandene "cultural buzz" sowie Memes, Youtube-Videos und soziale Netzwerke mitverantwortlich für den Erfolg sind, und dafür dass die Serie noch immer läuft. Neben guten Scripts und hervorragender Produktion glaubt er dass das auch bei Serien wie Mad Men, Breaking Bad und Sons of Anarchy der Fall ist.

[via Übergizmo]

Weiterlesen

Japan beginnt schon im Juli 2014 mit 4K-Fernsehen



Japan will rechtzeitig zum Finale der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien mit 4K-Fernsehen beginnen. Ab Juli 2014 wird der Service über Kommunikations-, dann über Rundfunksatelliten und später terrestrisch ausgestrahlt. Das berichtet die Zeitung Asahi ohne Angabe von Quellen. Die japanische Regierung starte die Ausstrahlung von Ultra-HD-Fernsehen etwa zwei Jahre früher als geplant, um die Nachfrage nach 4K-TVs anzukurbeln. Viele dieser Geräte werden von japanischen Firmen wie Panasonic, Sharp und Sony hergestellt. Auch mit der Entwicklung von 8K-Fernsehern - hier ein Prototyp von Panasonic - geht es in Japan wohl gut voran: Das Ministerium für Innere Angelegenheiten und Kommunikation plant Asahi zufolge, die Testausstrahlung von 8K-TV ebenfalls um zwei Jahre auf 2016 vorzuverlegen.

[Via Reuters]

Weiterlesen

Nächste Seite »



Die Neusten Galerien