Weiter zur Homepage

AOL Tech

Samsungs Smart Control 2014: neue Fernbedienung ist deutlich kleiner und hat eine ungewöhnliche Form


Kurz vor der CES hat Samsung die aktuelle Version der Fernbedienung für Smart TVs vorgestellt. Die Smart Control 2014 ist deutlich geschrumpft und setzt vor allem beim Touchpad auf eine zielgenaue Punktlandung der User-Finger. 80 Prozent kleiner ist der berührungsempfindliche Teil der Fernbedienung. Auch das restliche Layout kommt in neuem Design, ein Mikrofon und Gestenkontrolle sind nun ebenfalls integriert. So soll die Bedienung der Fernseher noch einfacher werden. Wie sich die neue Fernbedienung im Kieselstein-Format im Alltag schlägt, bleibt abzuwarten. Wir setzen auf einen Feldtest à la David gegen Goliat.

Wer mehr über die Evolution von Samsungs Fernbedienungen wissen will: Das Unternehmen hat eine entsprechende Infografik am Start.

Weiterlesen

Wer hat den Größten? LG zeigt 77 Zoll großen OLED-Ultra HDTV


Der Beef zwischen Samsung und LG hört nicht auf. Wer kann größer, dicker, schneller? Nachdem erst Samsung dachte, dass sie den größten OLED-TV im Sortiment hätten, bämm, kam nun LG auf der IFA mit einem gewölbten 77 Zoll großen OLED-Fernseher um die Ecke. Natürlich mit Ultra HD. Es handelt sich aber erstmal nur um eine Präsentationsmodell. Ein Preis und Verfügbarkeit sind erstmal daher kein Thema.

Weiterlesen

WeyeFeye: Smartphone-Remote für DSLR


Weye Feye ist ein Smartphone-basiertes Fernsteuersystem für DSLRs, die nicht von Hause aus mit einer WiFi-Schnittstelle kommen. Für Android und iOS und für die meisten Canon und Nikon-Modelle. Neben einer Liveview des Bildausschnitts können Blende, Verschlusszeit, Weißausgleich, ISO sowie der Auslöser bedient werden (in bis zu 80 Metern Entfernung). Im September soll WeyeFeye für etwa 250 Euro auf den Markt kommen. Seht ein Video dazu nach dem Break.

[via Petapixel]

Weiterlesen

Bloomoo will die Fernbedienungen mit einer App ablösen und gleichzeitige Streamen (Video)



Und wieder ein Mal macht sich jemand an das Problem, wie bekomme ich die Musik die ich will, ohne ständig zwischen verschiedenen Geräten mit verschiedensten Fernbedienungen rumzujonglieren. Bloomoo koppelt sich mit der App auf dem iPhone und funktioniert dann als Streaming-Gerät für iOS-Apps, aber auch als Ersatz für die Infrarotbedienungen. D.h. man kann die IR-Funktionen der eigenen Anlage nutzen (Lautstärke, Inputs umschalten etc.) aber auch direkt vom iPhone aus die Musik streamen. Die Koppelung der Geräte soll extrem einfach sein, so jedenfalls behauptet es das Video nach dem Break. Für 79 Dollar wird es, falls die Finanzierung über Indiegogo funktioniert auf den Markt kommen.

Weiterlesen

Kunst: Chris Shen macht Display aus Fernbedienungen


Der Künstler Chris Shen hat aus 625 ausrangierten Fernbedienungen eine Art Low-Res-TV gebaut, für den selbst Pac Man unmöglich darzustellen ist. Ist natürlich eher eine Umfunktionierung von Medien, dennoch interessant anzuschauen. Zu sehen ist das Exponat in London in de Hewitt Street noch gut eine Woche. Seht mehr dazu in dem Video nach dem Break.

[Via Boing Boing]


Weiterlesen

Hands-On: Archos TV Connect (Video)



Kurz vor der CES hatte Archos den TV Connect angekündigt, um Android inklusive Play Store auf den Fernseher zu hieven. Jetzt konnte unser Team in Las Vegas einen genaueren Blick auf das aus zwei Teilen bestehende System werfen. Zur Erinnerung: Direkt am TV wird die Basis montiert. Mit HD-Kamera, Multicore-Prozessor, 1 GB RAM und 8 GB Speicher. Herzstück für den User ist die große und reichlich bestückte Fernbedienung. Die soll via WiFi und Bluetooth eigentlich alles regeln, aber wie das auf Fachmessen mit zu vielen Hotspots und drei Trilliarden Geräten eben so ist, wollte das beim Hands-On nicht so recht funktionieren, zumindest nicht über längere Zeit bei gleichzeitiger Verlässlichkeit. Wir warten ab, was unsere heimischen Tests zeigen werden. Als es dann aber auch in Las Vegas funktionierte, war das Konzept überzeugend und einleuchtend. Vor allem der Zugriff auf den Play Store von der gemütlichen Couch aus, gefiel unseren Reportern. Ab kommendem Monat ist Archos TV Connect auch bei uns erhältlich. Der Preis liegt bei 149,99 Euro.

Weiterlesen

Archos TV Connect: macht auch den letzten Fernseher noch androidisch smart





In den kommenden Tagen werden wir auf der CES überschwemmt werden mit neuen Fernsehern, die meisten davon dürften sich mit dem "Smart TV"-Attribut schmücken ... oder zumindest mit ungewöhnlichen Formfaktoren beeindrucken. Archos kümmert sich derweil darum, Android auf dem Fernseher zu platzieren, vollem Zugang zum Play Store inklusive. TV Connect besteht aus zwei Teilen. Einem vollständigen Computer mit einem 1,5GHz-Prozessor und "mehreren Kernen", 1 GB RAM, 8 GB Speicher (erweiterbar) und einer HD-Kamera. Der andere Teil ist die Fernbedienung, das ist der kleine Panzer im Vordergrund. Mit Gamepads, voller QWERTZ-Tastatur und zwei Pointern, mit denen Multitouch-Gesten simuliert werden können. Archos TV Connect läuft mit Android 4.1 und kann entweder via Ethernet oder aber mit WiFi Kontakt mit dem Netz aufnehmen. Und hält man die Fernbedienung in Richtung Fernseher, erscheint auf dem Screen ein Cursor, mit dem navigiert werden kann. In Deutschland wird die Lösung im Februar erwartet, der Preis liegt bei 149,99 Euro. Die Pressemeldung haben wir hinter dem Klick für euch bereit.

Weiterlesen

CES 2013: LGs Magic Remote kann Sprache verstehen, andere Geräte steuern


LG hat die neuste Version seiner Universalfernbedienung Magic Remote angekündigt. Die soll auf der CES vorgestellt werden und unter anderem jetzt nicht nur den ganzen Gerätefuhrpark steuern, sondern auch auf Sprachkommandos reagieren können. Ansonsten hat sie ein neues Design bekommen und in der Edelversion, die mit den teureren LG-Fernsehern ausgeliefert wird, ist sie noch ein wenig kleiner und hat hintergrundbeleuchtete Tasten. Die Pressemitteilung und ein weiteres Bild: nach dem Break.

Weiterlesen

Fuchtelfernbedienung Terebi no Te gibt Couchpotatoes einen Extrafinger


Die Jungs von Takara Tomy haben sich eine Fernbedienung ausgetüftelt, die vor allem anderen auf groben Designspaß setzt, wobei leider ein Kindermaßstab angesetzt wurde, was uns ein wenig enttäuscht draußen lässt. Ansonsten ist die Fernbedienung namens Terebi no Te einfach ein feiner Spaß für Sofakartoffeln: Aus/Ein-Schalten geschieht durch vertikales Fuchteln, während horizontale Bewegungen Kanal bzw. Lautstärke einstellen, je nach dem welchen Knopf man dazu drückt. Dazu gibt´s noch garantiert sinnlose Extras wie die rot illuminierte Fingerspitze. Das Teil sollte mit TVs aller japanischer Hersteller funktionieren und ist im Japan Trend Shop für 33 Euro zu haben. Video nach dem Break.

[via technabob]

Weiterlesen

Force Flyer: Helikopter mit Handschuh-Steuerung (Video)



"Handtaschenräuber! Handtaschenräuber! Überall, überall Handtaschenräuber! Da hilft nur noch Hubschraubereinsatz!"

Die deutsche Band Foyer Des Arts hatte das paramilitärische Potenzial des Helikopters schon in den 80ern im Blick, der Spielzeughersteller Regal Elite bringt uns diesem Traum jetzt einen Schritt näher. Der Heli Force Flyer wird mit einem speziellen Handschuh gesteuert, der mit einem Beschleunigungssensor ausgestattet ist. Der Schub der Rotorblätter wird mit einem kleinen Joystick kontrolliert, den Rest erledigt der Handschuh, Wii-Style! Alles patentiert und alles noch im Prototypen-Stadium aktuell, bereits im April jedoch soll das erste Modell in den Handel kommen. Diese Version für's Wohnzimmer soll dann 50 Dollar kosten, ein größerer Hubschrauber, der auch im Freien verwendet werden kann, wird später im Jahr erwartet. Die Crash-Landung wartet im Video hinter dem Break.

"Handtaschenräuber! Handtaschenräuber! Überall, überall Handtaschenräuber! Da hilft nur noch Hubschraubereinsatz!"

Weiterlesen

Video-Teaser: Sony kündigt Smartphone-Fernbedienung "Dot Switch" an



"New entertainment from Sony", ein Name und ein Datum - viel konkreter wird der dreißig Sekunden kurze Teaser eigentlich nicht. Er zeigt eine Hand, die auf einem Smartphone (vermutlich ein Sony Ericsson Xperia Arc) auf einen fetten Punkt tippt und so diverse Geräte in einem großen Raum einschaltet. Ausserdem scheint ein weiteres, würfelförmiges Gerät mit im Spiel zu sein. Die geheimnisvolle neue Technologie nennt sich "Dot Switch" und wird, wie ihr im Video nach dem Break sehen könnt, am 21. Februar in Japan vorgestellt.

Weiterlesen

Yale zeigt NFC-Schloss für den Hausgebrauch (Video)


Alle Schlüssel auf dem Handy: Yale, eine Tochterfirma von Assa Abloy, hat auf der CEDIA Expo ein neues System gezeigt, dass das problemlose Ab- und Aufschliessen per NFC-Handy auch für den Hausgebrauch ermöglicht. Einfach Schlüssel aufs Handy laden, ans Schloss halten und offen ist es. Wie sehr es ein Vorteil ist, dass man dann sämtliche Schlüssel und das Handy gleichzeitig verlieren kann, ist natürlich eine andere Frage. Wann genau das System zu welchem Preis zu haben ist, ist noch nicht klar, Video und Pressemitteilung nach dem Break.

Weiterlesen

Video: Fernbedienung VooMote Zapper für iPhone, iPad oder iPod touch



Alle Jahre wieder: Auch bei der letzten IFA stellte zero1.tv eine Infrarot-Fernbedienung für iOS-Geräte vor. Das neue Modell VooMote Zapper gefällt uns von der Optik her allerdings besser, und es funktioniert nun auch mit dem iPad. Ab Mitte Oktober wird es in elf verschiedenen Farbtönen für 50 Euro erhältlich sein. Passend zu diesen Farben bietet zero1.tv ausserdem auch Cases für iPhone, iPad und iPod an. Kurze Videovorstellung nach dem Break.

Weiterlesen

Kissen-Fernbedienung für die Couchpotatoe-Prinzessinnen


Die Universalfernbedienung in Form eines tendenziell hässlichen Sofakissens soll das Verlegen der Macht in der Sofalandschaft verhindern, könnte aber auch Couchpotatoe-Prinzessinnen davor bewahren, sich versehentlich auf die Fernbedienung zu setzen. Versehentlich Umschalten soll bei diesem Funktionskissen übrigens durch die Aktivierungs/Deaktivierungs-Taste in der Ecke unten links verhindert werden. Für 40 Dollar seid ihr im US-Onlineshop dabei.

[via redferret]

Weiterlesen

Damals vor 50 Jahren: die erste Fernbedienung der Welt von RCA Victor


Heute eine Selbstverständlichkeit, damals eine Revolution: die erste TV-Fernbedienung der Welt erblickte 1961 das Licht der Welt und stammte von RCA Victor. 50 Jahre lang sucht nun also die Menschheit die Fernbedienung in diversen Sofaritzen und zankt sich, wer denn nun schalten darf und wer nicht. Insgesamt sieben Funktionen hatte die "Macht des Wohnzimmers". Aber schöner als darübe zu reden ist natürlich das Werbevideo aus der Ära. Zeitmaschine an und nach dem Break geht's los.


[Via DVICE]

Weiterlesen

Nächste Seite »



Die Neusten Galerien