Eine russische Sojus-Kapsel hat heute Morgen drei Raumfahrer auf die Internationale Raumstation ISS gebracht. Die russischen Kosmonauten Alexei Owtschinin und Oleg Skripotschka sowie der US-Astronaut Jeffrey Williams werden voraussichtlich bis September im Weltall zusammenarbeiten.

Kurz zuvor dürfte Williams den Rekord von Scott Kelly brechen: Bei seiner Rückkehr zur Erde wird er auf 534 Tage im All kommen. Mit 520 Tagen ist Kelly derzeit der erfahrenste NASA-Astronaut, während der Russe Gennadi Padalka mit 878 Tagen fast zweieinhalb Jahre im Weltraum verbrachte.

Auf dem sogenannten Außenposten der Menschheit leben nun sechs Personen: Die drei Neuankömmlinge wurden vom US-Amerikaner Tim Kopra, dem Russen Juri Malentschenko und dem Briten Tim Peake empfangen, deren Rückkehr für Juni 2016 geplant ist. Videos vom Launch und dem Andocken nach dem Break.


 

Die ISS hat drei neue Raumfahrer (Videos)