Die österreichische Firma Rebeat hat gemeinsam mit Wissenschaftlern vom Joanneum Research ein Patent für High Definition Vinyl angemeldet: Durch die Verwendung eines Lasers beim Schneiden der Pressmatrizen können exaktere Rillenstrukturen hergestellt werden, die zudem den vorhandenen Platz in der Rille optimal nutzen, wodurch dann insgesamt 30 Prozent mehr Informationen in der Rille untergebracht werden können. Möglich wird der Optimierungstrick insbesondere durch Begrenzungen der herkömmlichen Schnittmethode mit einem mechanischem Schneidstichel, der nicht so exakt wie ein Laser geführt werden kann und zudem zum Überhitzen tendiert. Abgespielt werden die HD-Scheiben derweil wie gehabt, sie seien 100 Prozent abwärtskompatibel, versichern die Erfinder.

 

HD Vinyl: Lasertechnik bringt 30 Prozent mehr Daten in die Rille