Jahr für Jahr brach Game of Thrones Rekorde bei den illegalen Downloads, was für die Serie bisher aber kein Problem war, eher wohl das Gegenteil. Dass letztes Jahr noch vor Beginn der fünften Staffel die ersten vier Folgen durchsickerten, ging HBO dann offensichtlich doch zu weit: Zum ersten Mal werden Fernsehkritiker vor dem Start der sechsten Staffel keine Pressekopien vorab zu sehen bekommen, sondern müssen sich wie alle Zuschauer bis zum Sonntag, den 24. April gedulden. Klar, nach der Ausstrahlung tauchen sofort Torrents auf, aber HBO möchte unbedingt verhindern, dass die Handlung schon vorher bekannt wird. Das ist dieses Jahr besonders wichtig, weil die Serie die Buchvorlage von George R.R. Martin eingeholt hat, und die Fans nicht schon vorab lesen können, wie die Geschichte weitergeht.


 

Game of Thrones: HBO lässt Kritiker keine Episoden vorab sehen