Es scheint, als hätte die kommende Version von iOS neben den diversen Verbesserungen von denen wir schon gehört haben, die Firmennutzer und ihre geplagten IT-Admins besonders im Blick. Laut einer "Configuration Profile Reference" wird es in iOS 9.3 wohl diverse Features geben, die der Firmen-IT ermöglichen über das iPhone in einer Weise zu bestimmen, die bisher nicht möglich war.

So soll der Homescreen von der Firma konfigurierbar sein, bestimmte Apps ausgeschlossen werden können, damit die Nutzer keinen privaten Unfug veranstalten und sogar die Möglichkeit Notifikationen ohne Widerspruch zu senden ist enthalten. Das Leben mit einem Firmen-iPhone dürfte also in Zukunft etwas regulierter und weniger spaßig werden.

 

iOS 9.3 ermöglicht strengere Regeln für Firmen-iPhones