Mark Gurman von 9To5Mac berichtet, dass Siri, Sprachassistent von iOS, dieses Jahr auf dem Mac, also OS X, landen wird. Das klassische und älteste Betriebssystem von Apple, ist im Moment das einzige, das noch keine Sprachsteuerung erlaubt. iOS, watchOS und tvOS integrieren Siri bereits. Mit der im Herbst erwarteten neuen Version von OS X, 10.12, soll sich dies nun ändern.

Laut Gurman testet Apple Siri für OS X bereits seit 2012. Erst jetzt jedoch sei klar, wie man die Sprachsteuerung auf dem iMac und Co sinnvoll und nachhaltig integrieren könne.

Siri soll in der Menüzeile von OS X untergebracht werden und einen eigenen Button bekommen. Wird der angeklickt, erscheint das Interface bzw. die Visualisierung, die man bereits von iOS kennt. So zumindest der aktuelle Stand. Apple könne sich noch für eine andere Gestaltung entscheiden. Bei der Installation der neuen Version von OS X könne man sich dafür entscheiden, ob man Siri nutzen möchte oder nicht. Ist der Mac an ein Netzteil angeschlossen, soll Siri durch den vom iPhone und iPad bekannten Zuruf "Hey Siri" aktivieren lassen.

Apple wird die nächste Version von OS X im Sommer auf der Entwicklerkonferenz WWDC vorstellen und im Herbst veröffentlichen. Das Gleiche gilt für die kommende iOS-Version. Öffentliche Beta-Tests bietet Apple seit einigen Jahren an.

 

Bericht: Siri kommt endlich auf den Mac