Bei der Vorstellung des iPad Pro wurde ein Accessoire – der Pencil – gefeiert, das andere – das Smart Keyboard – verbal in den höchsten Tönen vermöbelt. Zu teuer, zu wenige Features, verpackt in ein Case, das selbst Origami-Profis nur mit Mühe handhaben können. Dass die Tastatur für Apple ein Testballon ist, sieht man schon daran, dass es nur mit US-amerikanischem Layout angeboten wird. Die allerorts geübte Kritik am Keyboard kann ich dennoch nicht nachvollziehen, ich habe die Tastatur seit Mitte Dezember im Einsatz und bin Fan, kann deutlich besser darauf tippen als auf dem Keyboard des 12" MacBooks. Egal.

Verbunden wird die Tastatur mit dem iPad über den Smart Connector, und diese Verbindung macht unter Umständen Probleme. Das iPad wacht ungefragt aus dem Ruhezustand auf, manchmal funktioniert die Tastatur auch einfach nicht. Mit einem Firmware-Update – gestern veröffentlicht – will Apple diese Probleme nun in den Griff bekommen.

Für die Installation sollte das Smart Keyboard kurz vom iPad getrennt und dann damit wieder verbunden werden. Ein Dialogfenster meldet dann die Verfügbarkeit der neuen Software. Das Update dauert nur wenige Sekunden.

 

Apple Smart Keyboard für das iPad Pro bekommt neue Firmware