Das letzte mal, als uns ein Blechkamerad der Firma Golf Laboratories unterkam, blieb irgendwie unklar, ob der Roboter wirklich etwas als Golfer taugt, dieses mal ist die Sache wohl recht eindeutig: Bei den Phoenix Open in Scottsdale, Arizona, gelang dem LDRIC (Launch Directional Robot Intelligent Circuitry) ein Hole-in-one, der fernsehgerecht und lückenlos von Kameras dokumentiert wurde. Video nach dem Break.


 

Video: Golfroboter schlägt Hole-in-one