Zu blöd. Gerichtsdokumente aus dem Streit von Oracle mit Google, in dem es um die Verwendung von Java für Android geht, bringen ein paar Zahlen ans Licht, die Google lieber geheim gehalten hätte.

Unter anderem der Gewinn von Android, den die Dokumente mit 22 Milliarden Dollar (bei 31 Milliarden Dollar Umsatz) seit 2008 beziffern. Der Löwenanteil daran kommt wohl aus Werbung in Apps, denn es ist immer noch so, dass Apple bei den Umsätzen auf dem App Markt weit mehr generiert. Eine letzte Analyse von App Annie spricht von dem Vierfachen in 2015, obwohl mittlerweile doppelt so viele Android App runtergeladen werden.

Pikant obendrein: In den Gerichtsdokumenten wird behauptet, dass Google 1 Milliarde Dollar im Jahr zahlt, um als Suchmaschine auf iOS präsent zu bleiben. Apropos: Auch Oracle möchte jetzt für die Verwendung von Java von Google 1 Milliarde.

 

Android macht 22 Milliarden Gewinn, Google zahlt Apple eine für iOS und Oracle möchte auch eine