Würde ich eine Firma und deren Marke kaufen, die die Gadget-Ikonographie der Handy-Welt so grundlegend bestimmt hat, das letzte was ich tun würde, wäre den Markennamen abschaffen. Nicht so Lenovo. Der COO Rick Osterloh hat in einem Interview zur CES verkündet, dass Lenovo langsam den Namen Motorola ausblenden will und sich auf Moto als Marke konzentrieren möchte.

Gut, klar, wir nennen die Motorola-Smartphones auch immer Moto, aber irgendwie werden wir Motorola in Verbindung mit dem falschen Batman-Logo doch vermissen. Letzteres soll übrigens bleiben.

Ob die Betonung der Mutterfirma Lenovo im Namen kommender Motos die Marke Lenovo bekannter machen wird, zumal sich auf dem Handysektor Vibe als hauseigene Marke und Motorola (sorry, Moto) ja eher selten auf die Füsse treten, bleibt abzuwarten.

 

Tschüss Motorola, hallo Moto by Lenovo