Dass Google sich in Sachen Wearables nicht auf Glass beschränken wird, wird schon länger gemutmaßt, jetzt hat der Konzern - wie angekündigt - die Geschichte offiziell gemacht und die Entwicklungs-Plattform Android Wear vorgestellt, mit der das hauseigene OS prinzipiell auf alle möglichen Geräte kommen soll, aber zunächst wohl hauptsächlich ans Handgelenk, sprich: Smartwatches. Nach Stand der Dinge will Google dabei mit Sprachsteuerung (OK, Watch! ... wird es aber nicht heißen, sondern: OK, Google!), permanentem, "vorausschauendem" Daten-Download (Etwa die üblichen Infos über den Ort, auf den man sich zubewegt) und Körperüberwachung (natürlich nur zu unserem medizinisch Besten) punkten. Videos nach dem Break.




 

Smartwatch ick hör dir trapsen: Google lanciert Wearables-Plattform Android Wear