Neulich hat Canon eine recht spezielle Selfie-Cam vorgestellt, die mit 1080p, 170°-Weitwinkel, 1/2,3"-CMOS-Sensor, DIGIC DV 4 Bildprozessor und Stereo-Mikros kommt, und äußerlich durch einen originellen Display-Klappmechanismus auffällt, während die sich Funktionalität verspielt und social darstellt (WiFi-Anbindung, Video-Bearbeitungs/Effekt-Apps, etc). Die Kollegen konnten das 160 Gramm schwere Teil jetzt im Vorfeld der IFA schon mal ein wenig befingern, Fazit: ein seltsames Gerät, nicht unsympathisch, aber eben ziemlich eigen, vom Fischaugeneffekt bei Nahaufnahmen bis zur Möglichkeit von Smartphone-gesteuerten Live-Streams.

Hands-on: Canon Legria Mini

Alle Bilder ansehen

14 BILDER


0 KOMMENTARE