Die kanadische Firma WeWi Telecommunications hat mit dem SOL jetzt ein solarbetriebenes robustes Ubuntu-Laptop für Schwellenländer vorgestellt, das nach zwei Stunden Ladezeit über die Solarzelle satte zehn Stunden durchhalten soll. Der Prozessor ist ein Intel Atom D2500 mit 1,86 GHz und wahlweise 2 oder 4 GB RAM sowie einer Intel GMA3600 Grafiklösung, dazu kommen eine 320 GB-Festplatte, ein 13,3-Zoll LCD-Display (WXGA) mit 1366 x 768 Pixeln, und eine Kamera mit 3 Megapixeln. Drahtlos kommuniziert wird via WiFi (MIMO 802.11b/gn (2,4/5GHz)), Bluetooth 4.0 sowie per 3G/4G Multimode LTE Modem, dazu gibt es noch ein GPS-Modul, 3x USB 2.0, HDMI, Ethernet und einen Multicard-Reader (SD/MS/MMC).
Zunächst soll das SOL für 300 Dollar in Ghana an den Start gehen, der US-Preis wird bei 350 bzw 400 Dollar (für die wasserdichte Version) liegen. Wann das SOL kommt, ist noch unbekannt. Video nach dem Break.

SOL

Alle Bilder ansehen

8 BILDER



0 KOMMENTARE

Solarbetriebener Ubuntu-Laptop soll nach zwei Stunden Ladezeit zehn Stunden durchhalten