Bob Mansfield verlässt den Apple-Vorstand. Der altgediente Manager, zuletzt Chef der Technologie-Abteilung, der auch immer wieder in Produkt-Videos zu Worte kam und dort durch seinen geerdeten, ruhigen Ton zu überzeugen wusste, bleibt dem Unternehmen jedoch erhalten. Reuters berichtet, dass sich Mansfield zukünftig zum spezielle Projekte kümmern werde und dem CEO Tim Cook direkt Bericht erstatten wird. Die New York Times schreibt, dass Mansfield in der jüngeren Vergangenheit bereits Wearables wie das Fuelband von Nike und das Up von Jawbone genau im Blick hatte, das Projekt, an dem Mansfield nun arbeitet, dürfte also klar sein: DieEntwicklung der iWatch braucht noch mehr Unterstützung.

Mansfield hatte im vergangenen Sommer angekündigt, er wolle in Rente gehen, kehrte jedoch wenige Wochen später bereits zurück, als sich bei Apple das Personal-Karrusell drehte.

0 KOMMENTARE

Spezialauftrag: Bob Mansfield verlässt den Apple-Vorstand