Sony erweitert im August das HighEnd-Segement des Cybershot-Portfolios mit der RX100 II und einer neuen Vollformatsensor-Kamera, der RX1R. Letztere wird bei uns 3.099 Euro kosten. Der neu designte Sensor kommt ohne den optischen Tiefpass-Filter des Vorgängers daher, was bedeutet, dass das Licht ungefiltert auf den Sensor trifft und so detailreichere Bilder liefern soll. Die RX1R ist außerdem mit Sonys Triluminos-Technik ausgestattet, was beim Anschluss an einen Bravia-Fernseher eine noch bessere Farbwiedergabe gewährleisten soll. Videofreunde können sich außerdem auf ein externes Stereo-Mikro freuen.

Die RX100 II hat sich einige neue Features bei der NEX-Serie abgeschaut. So lässt sich das 3" große Display (1,3 Millionen Bildpunkte) auf der Rückseite 84° hoch und 45° runter kippen, außerdem lässt sich zahlreiches Zubehör anschließen: ein OLED-Sucher, ein Blitz oder auch ein Mikro. Die Kamera verfügt über WiFI, NFC, Triluminos-Farbwiedergabe über HDMI, der USB-Port lässt nun auch den Anschluss der Fernbedienung RM-VPR1 zu. Der 20,2-Megapixel-Sensor (BSI CMOS) ist 1" groß, der maximale ISO-Wert liegt bei 12.800.

Die RX100 II kostet 749 Euro und ist laut Sony frühestens ab Ende August bei uns verfügbar.

Hands-On: Sony RX1R und RX100 II

Alle Bilder ansehen

18 BILDER

1 KOMMENTAR

Sony zeigt die RX100 II und neue Vollformatsensor-Kamera RX1R (Hands-On)
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)