Bisher gab es - zumindest in Deutschland - die Routenplanung von Google Maps nur fürs Auto, den öffentlichen Verkehr und Fußgänger. Klickt man auf "Route berechnen", erscheint jetzt als viertes Symbol auch ein Fahradfahrer. Die Daten liefert Google in Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC), der hierfür mehr als 250.000 Kilometer geprüfter Radstrecken spendierte. Wie Google im hauseigenen Blog meldet, "vermeiden Fahrradrouten automatisch vielbefahrene Straßen und bevorzugen Radwege, und bei der Berechnung der Fahrtzeit werden eine Reihe fahrradrelevanter Variablen einbezogen, wie z.B. Strassentyp und Anzahl von Kreuzungen auf der Route". Solltet ihr auf eurem Drahtesel mit einem Android-Handy unterwegs sein, könnt ihr euch auch per Sprachansage navigieren lassen.

1 KOMMENTAR

Google Maps jetzt mit Routenplanung fürs Fahrrad
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)