Google X, die fürs Experimentelle zuständige Abteilung des Tech-Giganten, hat für eine unbekannte Summe die kalifornische Firma Makani Power gekauft. Makani Power, ein Entwickler von fliegenden Windturbinen, erhielt schon früher Finanzspritzen von Google, und jetzt scheint man in den geheimnisvollen X Labs von dieser speziellen Form der Energiegewinnung vollends überzeugt zu sein. Der Zeitpunkt der Übernahme könnte nicht besser sein, heißt es auch auf der Webseite von Makani. Vor zwei Wochen flog ihr Wing 7-Prototyp zum ersten Mal voll autonom durch die Luft, eine Premiere, die ihr im Video nach dem Break mitverfolgen könnt. Gegenüber konventionellen Windturbinen spart die "Airborne Wind Turbine" (AWT) nach Herstellerangaben 90 Prozent an Material ein, zudem soll das unbemannte Fluggerät von den stabileren und kräftigeren Winden in höheren Lagen profitieren.

Fliegende Windturbinen: Makani Power

Alle Bilder ansehen

12 BILDER



[Via TechCrunch]


1 KOMMENTAR

Fliegende Windturbinen: Google kauft Makani Power
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)