Unser derzeitiges Lautsprecher-Highlight der "Kategorie drahtlos"? Eindeutig Libratones Zipp, doch das ändert sich heute. Der UE BOOM von Ultimate Ears ist der neue Favorit der Redaktion, halb so groß, halb so schwer und auch nur halb so teuer wie die Konkurrenz aus Dänemark. UE BOOM ist ab sofort für 199 Euro im Handel erhältlich. Wir haben den Speaker schon seit einer Weile bei uns im Einsatz, unsere Eindrücke findet ihr hinter dem Klick.

Hands-On: Ultimate Ears UE BOOM

Alle Bilder ansehen

24 BILDER


UE BOOM: Pressebilder

Alle Bilder ansehen

9 BILDER


UE BOOM ist ein 360°-Lautsprecher, der via Bluetooth angesteuert werden kann. Das kompakte Gehäuse wiegt 538 Gramm und ist Schmutz und Spritzwasser gegenüber unempflindlich. Wirklich ausprobieren wollten wir das nicht, denn das Design des Lautsprechers und die Wahl der Materialen gefällt uns ausgesprochen gut. Das blaue Material ist weich und gummiert, das gelbliche Netz ebenfalls freundlich zur Hand. Und laut Ultimate Ears speziell behandelt, damit besagter Schmutz nicht zur Elektronik durchdringen kann. Und ja: Die großen Plus- und Minus-Symbole sind Lautstärke-Tasten. Im Inneren des Lautsprechers arbeiten zwei je 1,5" große Treiber.


Und die klingen gelinde gesagt fantastisch. Dass portable Lautsprecher ob ihrer Größe in der tatsächlichen Leistung limitiert sind und nicht mit der heimischen Anlage nicht mithalten können, versteht sich von selbst. Die typischen Symptome bei Speakern dieser Größe, also Verzerrungen jeglicher Art bei zu hoher Lautstärke, sucht man bei UE BOOM vergeblich. Der klang ist vorbildlich austariert, das Frequenzspektrum liegt zwischen 90 Hz und 20 kHz.


Der interne, fest verbaute Akku soll laut Ultimate Ears bis zu 15 Stunden durchhalten. Das scheint uns realistisch oder zumindest nahe dran. Und auch gut so, denn auch wenn man den Lautsprecher auch auf die Seite legen kann, gefällt er uns als kleiner stehender Berg am besten. Da der microUSB-Port jedoch auf der Unterseite untergebracht ist, ist es dann natürlich problematisch mit dem "stehenden Sound". Dort befindet sich übrigens auch der 3,5mm-Klinkenstecker, für alle Bluetooth-Verächter oder die, denen die Technologie nicht zur Verfügung steht. Mit Hilfe des Hakens sollen sich besonders Wagemutige UE BOOM zum Beispiel an der Schlüssel- oder Portemonnaie-Kette befestigen. Für's Fahrradfahren oder sonstige irritierende Dinge. Das leuchtet uns nicht ein. Schutz gegen Diebstahl schon eher.


Ultimate Ears nennt UE BOOM den ersten Social Music Player. Auch das ist gut gebrüllt, die Idee dahinter aber clever. Mit einer App für iOS und Android können zwei Lautsprecher miteinander verbunden werden. Auf beiden BOOMs kann dann der gesamte Sound ausgegeben, oder aber nach links und rechts getrennt werden.

199 Euro bzw. 249 Schweizer Franken geht als Preis vollkommen in Ordnung. Denn der Klang des UE BOOM ist wirklich fulminant beeindruckend. In der Regel tun wir uns schwer mit solch überschwänglichen Urteilen bei allem, was Sound angeht. Und natürlich gilt auch hier: Klang ist Geschmackssache. Musik wird aber detailgetreu wiedergegeben, 1:1 übersetzt. Der Lautsprecher passt problemlos in jede Tasche und dürfte so zum treuen Begleiter werden.

UE BOOM gibt es in insgesamt sechs Farbkombinationen, zwei davon sind nur in den Apple Stores erhältlich. Unser Tipp: ausprobieren.

5 KOMMENTARE

Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)