Und wir dachten, Sharp wolle sich auf kleinere Displays konzentrieren. In der hauseigenen Smartphone-Abteilung werden mit dem Aquos 206SH jetzt ebenfalls 5" erreicht, bei 1080p. Als Prozessor kommt ein Snapdragon S4 Pro bei 1,7 GHz zum Einsatz, die Kamera bringt 13 Megapixel. In das Mobilfunknetz startet man mit LTE und Android 4.2.

In Sachen Display und Batterie hat Sharp jedoch laut eigenen Aussagen mehr zu bieten. Der Akku bringt eine Leistung von 3.080 mAh. Genug Power, um zwei Tage durchzuhalten, vor allem, wenn der Energiesparmodus aktiviert ist. Und der Screen ist rückseitig mit einer speziellen Silizium-Art überzogen, Sharp konnte das LCD-Display so noch dünner machen: Auch das soll Strom sparen. Auf dem Bild hinter dem Break seht ihr deutlich das Logo des japanischen Mobilfunkers Softbank, dort soll es ab Juni erhältlich sein. Bei uns ist mit dem Gerät natürlich nicht zu rechnen.

0 KOMMENTARE

5-Zoll-Ziel erreicht: Sharp Aquos 206SH geht in Japan an den Start