Weiter zur Homepage

AOL Tech

Bericht: Sharp entlässt 5000 Mitarbeiter, will sich auf kleinere Displays konzentrieren


Vor einigen Monaten kamen von Sharp endlich wieder gute Nachrichten - eine Finanzspritze von Samsung - heute hingegen sieht es weniger rosig aus. Laut The Asahi Shimbun wird das japanische Unternehmen am kommenden Dienstag einen dreijährigen Umstrukturierungsplan publik machen, der die Rückkehr zu schwarzen Zahlen auch mit der Entlassung von 5000 Beschäftigten erreichen will. Betroffen seien hauptsächlich Mitarbeiter außerhalb Japans, aber auch die Firmenzentrale in Osaka werde nicht ungeschoren davon kommen. Die Hälfte der dortigen Belegschaft soll entlassen und auch das Management deutlich verkleinert werden. Außerdem heißt es in dem Bericht, dass Sharp seine regionalen Verkaufsstrategien neu ausrichten werde und sich in Zukunft mehr auf kleinformatige Bildschirme für Smartphones und andere Geräte konzentrieren wolle. Gerüchten zufolge soll Sharp im Juni mit der Produktion von LCD-Bildschirmen für das nächste iPhone beginnen.

[Via TechEye]


Die Neusten Galerien