Weiter zur Homepage

AOL Tech

Siri Daten werden von Apple bis zwei Jahre gespeichert

Bevor die Datenschützer jetzt in Overdrive-Modus gehen. Es ist zwar so, dass Apple die Siri-Daten für bis zu zwei Jahre aufbewahrt, und das ist bei der eigenen Stimme irgendwie beunruhigend, aber scheinbar werden die Daten von Beginn an anonymisiert und haben weder Apple ID, noch E-Mail sondern nur eine Zufallsnummer die mit einem User assoziiert wird. Die soll nach 6 Monaten gelöscht werden. Das ganze wird aufbewahrt, wie Trudy Muller Wired versichert hat, um - was sonst - den Service zu verbessern.

PS: Im Screenshot oben hat uns Siri mit einem "Wegbeschreibung" beglückt, das sich mit seinem sehr kurzen "e" nach einer formidablen neuen Wortschöpfung anhörte, die man leider so nicht in Buchstaben fassen kann.

Passende Beiträge

Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)



Die Neusten Galerien